Pinkeln aus Protest? Hundeexperten bitte:-(((

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von lillisophie 29.03.11 - 10:17 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich werde echt wahnsinnig. Unsere Hünding 7 Jahre alt macht Probleme mit unserem kleinen Welpen den wir jetzt 1 1/2 Wochen haben. Sie ist total lieb mit ihm, bemuttert ihn von vorne bis hinten und tobt den ganzen Tag mit ihm. Wenn wir die beiden dann aber kurz alleine lassen, dann macht der große Hund ins haus, habe mal gelesen das es Protest ist. Aber was mach ich denn jetzt und vor allem wie gewöhne ich es ihm wieder ab.

Bitte Hilfe!!!!

Beitrag von alkesh 29.03.11 - 10:46 Uhr

Woher weißt Du denn von wem die Pfütze ist?

Ich kann mir das nur schwer vorstellen, Hunde pinkeln eigentlich nicht aus Protest!

LG

Beitrag von saccy 29.03.11 - 11:36 Uhr

bist du dir sicher das die pfütze von eurem großen hund ist und nicht vom welben?

bevor du gehst, geh mit beiden noch mal raus.
so habe ich es beu unsern welpen gemacht. er ist jetzt 6 monate und stubenrein. das einzige problem bei ihm ist nur das er alles zerstört wenn er alleine bleibt. das werden wir aber auch noch hin bekommen.