bitte um ganz viele meinungen...fremdgehen...

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von und nun?? 29.03.11 - 10:30 Uhr

guten morgen!

ich weiß es ist ein langer text doch könnt ihr euch bitte etwas zeit nehem...ich habe keinen sonst...

nach einer verheulten nacht ohne schlaf möchte ich was los werden leider weiß ich net an wem ich mich sonst wenden könnte mit meiner wut, da ich leider keinen hier in der neuen stadt habe!

mein freund verhimmelte mich von anfang an und hat mir immer mut für unsere beziehung gegeben.ich bin DIE, die mit der er seine kinder haben möchte und für immer sein leben teilen will....
wir hatten schwierige zeiten ich war mir einfadach nicht sicher und er ermutigte mich es mit vielen gesprächen ect zu versuchen.

was ich auch tat.

der stand heute, bis gestern war ich über glücklich vor kurzem erst in eine neue stadt in unsere whg gezogen....und alles eig perfekt...
wir bekommen in nichtmal 4 wochen unser erstes kind.es war sooo gewünscht.
dazu haben wir uns erst vor einem halben jahr verlobt.

nun erfuhr ich gestern das (hatten ne weile eine fernbez) er sich in unserer schwierigen zeit mit meinem hin und her mit einer freundin traf was er mir im laufe der zeit auch steckte, weil er sich verplabbert hatte.

nun erfuhr ich gestern aber das da mehr lief als nur spazieren gehen.
er kam heim und ich habe ihn gefragt was daran stimmt.
er hat mir ins gesicht geschaut und alles abgestritten.
ich habe ihn nicht geglaubt....über eine std habe ich ihm die chance gegeben es mir zu erklären.
als ich dann mein kind ausm bett holte und die whg verlassen wollte....schrie er dann nur ein kuss es war nur ein kuss.

nunja ob nen kuss oder mehr das werde ich sicher nie erfahren....
ich weiß nicht was schlimmer ist das er mir ins gesicht gelogen hat oder der kuss.

um 3 dinge habe ich ihn damals gebeten ehrlichkeit/treue und ein verantwortungsgefühl!!!!

die geschichte ist ein jahr her...manche von euch denken jetzt sicher, die stellt sich an sowas verjährt oder es war nur nen kuss man kann es auch übertreiben....

aber bitte glaubt mir egal wie lange es her ist oder was da war...er hat mir in meine augen gaschaut und mich über ne std belogen
und ja auch ein kuss ist für mich fremdgehen.

wie kann er mich aufbauen und mir was von zukunft ect erz und nebenbei ne andere küssen od mehr...
wie kann er mir sagen das ich die bin, die er nie verlieren will und sich mit einer anderen hinter meinem rücken treffen??????
ich weiß nicht mehr weiter...
den ring habe ich ihn gestern zurück gegeben und heute morgen in der küche gefunden...

er hat sich klar entschuldigt/ nix gesagt aus angst mich zu verlieren... bla bla aber daran hätte er vor einem jahr denken sollen oder?da hat er mich ja nicht weniger geliebt als heute.....er wusste wie labil ich war etwas neues anzufangen und was ich hinter mir hätte....
sowas wie bei mir hätte er angeblich nie gefühlt bei einer anderen....und dann hintergeht er mich?
er schörte auf unser kind das es nie wieder passieren würde ect....
ich wusste das er seiner ex in den 4 jahren mehr mals fremd gegangen ist aber er meinte nie hätte er das das wort liebe bei ihr in den mund genommen, das er bei mir schon nach unserer ersten nacht damals sagte...

er hat dann von halb 3 bis 4 aufm sofa geschlafen als ich um halb 6 wach wurde war er weg und ist bis jetzt nicht aufgetaucht...vielleicht hat er auf der arbeit geschlafen?vielleicht auch wo anders....
er hat mich gefragt ob ich nur wegen einem kuss alles hin werfen möchte....
aber das hat er ja schon vor einem jahr mit dem fremdgehen gemacht...er hat es nur noch net gewusst.

ja in ein paar wochen kommt unser baby ich bereite gerade das zimmer vor und mit jedem kleidungsstück das ich in den schrank tue rollt mir eine träne runter...
ich soll ihm verzeihen?das alles so hinnehmen?
wer einmal lügt dem glaubt man nicht....er hat in meine augen geschaut und gelogen wie soll ich diesem mann wieder vertrauen???wie???
ich bin so verletzt...
bitte könnt ihr was dazu sagen?!hat jemand schon einmal sowas erlebt?
was soll ich tun???
vielen dank

Beitrag von redrose123 29.03.11 - 10:34 Uhr

Fehler sind menschlich, Ihr hattet eine schwere Zeit, keine Entschuldigung.

Ich denke entweder versucht Ihr per Therapie das ganze zu verarbeiten und wieder eine Basis aufzubauen, oder ihr redet redet redet ganz viel.

Aber so wird da snichts. Du bist nicht glücklich er wahrscheinlich auch nicht .....

Beitrag von carrie23 29.03.11 - 11:01 Uhr

Natürlich ist auch ein Kuss fremdgehen aber deshalb schmeißt man keine glückliche Beziehung weg.
Selbst wenn er mit ihr geschlafen hätte, wenn man ansonsten glücklich ist kann man ds-natürlich erst nach einer gewissen Zeit-auch verzeihen.
Warum er dich angelogen aht liegt doch auf der Hand: Die Angst dich zu verlieren.
Ich liebe meinen Mann und er mich, aber garantieren dass er oder ich nie schwach werde....nein das kann ich nicht denn wir sind Menschen und daher nicht fehlerfrei

Beitrag von ahnungslos am Dienstag 29.03.11 - 11:51 Uhr

Genau die gleiche Meinung HATTE ich auch!
Wenn man nicht selbst betroffen ist, sieht man die Sache aus einem ganz anderen Standpunkt!
Ich bin mir fast sicher, wenn du mal in so einer Situation bist, wirst du anders denken und dir nicht sagen : Wir sind nur Menschen und daher auch nicht fehlerfrei

Beitrag von Gedanke zum Mittag 29.03.11 - 12:06 Uhr

Ich bin schon in der Situation gewesen. Und mein erster Gedanken war "Scheiße!", mein zweiter "bist nicht ganz schuldlos dran".

Das denke ich, wird aber häufig zu einem zentralen Punkt gemacht. Man selbst ist ja so unschuldig. Und genau an dieser Unschuld habe ich hier sehr oft meine Zweifel. Wie oft liest man hier "Wir haben zwar eine Krise aber mann muss doch nicht direkt fremdgehen"

Beitrag von ahnungslos am Dienstag 29.03.11 - 12:16 Uhr

Natürlich... ich denke auch, dass immer beide etwas dazu beitragen.
Aber es läuft ja meistens darauf hinaus, dass einer flüchtet und den anderen damit sehr verletzt und in dieser verletztheit zu erkennen das man selber auch seinen Teil dazu beigetragen hat, ist sehr schwer.
Ich habe auch erkannt, dass ich nicht ganz unschuldig an der Ausgangssituation war, aber trotzdem ist mein Mann einen Schritt zu weit gegangen und dafür trägt er ganz alleine die Verantwortung!
Fremdgehen geht m.M. nach gar nicht, egal wie schlech eine Beziehung gerade läuft!

Beitrag von Gedanke nach dem Mittag 29.03.11 - 13:37 Uhr

Sicherlich sind wir erwachsene Menschen, die für unser Handeln die Konsequenzen tragen müssen. Ich denke, das ist ein Punkt über den wir nicht diskutieren müssen.

Auch denke ich, ist es eine Tatsache, dass die vermeidbaren Fehler, die einem selbst passieren, stärker schmerzen als die Fehler Dritter, zumindest ist das bei mir so.

Fremdgehen stellt in meinen Augen eine Flucht aus der Beziehung dar. Man wirft in diesem Augenblick eine Tür zu und verabschiedet sich. Danke, das war es!

M. E. sollte man an dieser Stelle die Beziehung einmal wirklich intensiv betrachten, wie stabil sie wirklich ist. Als mein Vater meine Mutter betrogen hat, war diese der Meinung, dass die Beziehung absolut intakt war. War sie aber nicht. Meine Mutter hat meinen Vater über Jahre klein gemacht, auf seine persönlichen Werte, sorry, geschissen. Meiner Mutter ging und geht es ausschließlich um sich selbst, um ihre persönlichen Ziele. Die Gefühle Dritter sind ihr egal.

Natürlich ist es "gesünder" eine Beziehung zu beenden, als zu betrügen, meist hängt nur ne Menge dran.

Meine Ex-Schwägerin ist da absolut eine Marke. Die ist nicht verheiratet, hat keine Kinder, die bescheißt nicht, die beendet. Davor ziehe ich den Hut.

Beitrag von badguy 29.03.11 - 11:03 Uhr

Mein Gott, du machst hier ne Welle. Geh, wenn du meinst gehen zu müssen. Du wirst im Leben nie einen Fehler machen! Also breche ruhig weiter den Stab deinen Partner.

Du reitest hier auf Wahrheit und Lüge rum, viele Menschen sind gar nicht in der Lage, die Wahrheit zu handeln, du gehörst dazu.

Beitrag von zoimaus 29.03.11 - 11:05 Uhr

Die Situation habe ich so nicht erlebt, aber das mit dem lügen kenne ich sehr gut.

Ein Kuss kann mal passieren (aus welchen Gründen auch immer), den Kuss kann man auch verzeihen, aber ins Gesicht lügen und darauf beharren, dass da nichts war, das ist das schlimmste was man tun kann. Einen größeren Vertrauensbruch gibt es in meinen Augen nicht.
Ich weiß, ich bin vielleicht ein bisschen voreingenommen, weil ich es selber erlebt habe, aber ich kann von mir behaupten, dass ich diese Person nie wieder vollkommen vertrauen kann. Man hat immer im Hinterkopf ob er mich wohl wieder grad angelogen hat???? Weiß man es?? Nein, denn er hält es nicht für wichtig aufrichtig zu sein.
Ich würde es an Deiner Stelle versuchen zu überwinden, vielleicht hat er ja begriffen was er angestellt hat und wo der eigentliche Fehler liegt, vielleicht aber auch nicht!
Ich weiß nur, dass er sich im klaren sein muss, dass er es auf jeden Fall wiedergut machen muss und dass er unheimlich viel Verständnis für Deine Gefühle haben muss, denn sonst wird es nicht funktionieren.

Beitrag von und nun?? 29.03.11 - 11:24 Uhr

aber wenn du sagst ein kuss kann passieren...dann kann doch auch mehr einfach so passieren...?sowas passiert doch nicht wenn man wirklich liebt?
ich hätte es nie getan...
hast du deinen mann verziehen? hat er dich noch einmal belogen?
genau das denke ich, das es immer wieder diese angst ist was tut er und sagt er die wahrheit..

Beitrag von laber laber 29.03.11 - 11:33 Uhr

ich hätte es nie getan...

An sich ist das eine Lüge, weil du allenfalls über deine Absicht sprechen kannst.

Beitrag von zoimaus 29.03.11 - 11:37 Uhr

Er ist mir nicht fremdgegangen, aber ich denke, das könnte ich verzeihen, weil mir das bei anderen Partnern auch schon passiert ist. Klar hat es einen Grund warum das passiert und es sollte ein Warnzeichen sein und man kann es auch als ein Wachrütteln ansehen um was an der momentanen Situation zu ändern. Und ich weiß auch, dass man nicht sofort dann mit so einer Sache rausrücken kann, aber wenn es doch rauskommt und man darauf angesprochen wird, dann sollte man fair genug sein und es zugeben, nur dann kann man darüber reden und es klären (wie auch immer).

Mein Mann ist leider ein notorischer Lügner und das ist das Problem bei uns. Vorallem er lügt wegen Kleinigkeiten, die nicht der Rede Wert wären. Aber das Prinzip ist das selbe, er schaut mir ins Gesicht, grinst mich an und lügt einfach drauf los. Ich bekomme schon eine Gänsehaut wenn ich dran denke. Ich finde das ist Kleinkinderverhalten und typisch für Menschen, die keine Verantwortung übernehmen können.

Fehler passieren JA, wir sind alle Menschen, aber man sollte dazu stehen und die Verantwortung übernehmen. Nur so kann der Gegenüber es glauben und ernst nehmen.

Beitrag von lucy121 29.03.11 - 11:28 Uhr

Ohje=(


Ob Du Ihn verzeihen kannst das kannst nur Du selbst wissen.Jeder Mensch macht Fehler.Aber es bringt auch nichts sich wieder zusammen zuraufen und ihn am Ende dafür zu hassen.
Ich wünsch Dir viel Kraft das Du diese schwierige Phase meisterst und denke daran nach einen Tief kommt auch immer ein Hoch!

Beitrag von hab ich auch erlebt 29.03.11 - 11:56 Uhr

Hallo,

ich kann dich voll und ganz verstehen!!
Habe ähnliches erlebt, nur ist mein Mann noch einen Schritt weiter gegangen.
Die Ausgangssituation war ähnlich und wir haben sehr viel geredet, aber verletzt bin ich bis heute und ich habe immernoch eine riesen Wut im Bauch!
Was du tun sollst/kannst, kann dir hier niemand sagen.
Das Vertrauen ist weg und wird auch nicht von heute auf morgen wieder kommen. Du fühlst dich hintergangen und gedemütigt, was auch total normal ist und auch dieses Gefühl wird nicht von heute auf morgen verschwinden.
Ich kann dir nur raten deine Traurigkeit nicht zu unterdrücken. Such dir jemanden, mit dem du IMMER darüber reden kannst und rede vor allem mit deinem Freund über deine Gefühle und Ängste!
Ob eure Beziehung eine Zukunft hat, kann auch niemand sagen.
Es heißt immer so schön : die Zeit heilt alle Wunden, aber manchmal bleiben tiefe Narben zurück und ob du damit leben und umgehen kannst, liegt ganz allein an dir.
Eine Paartherapie kann hilfreich sein. Einen Versuch ist es aber immer wert!

Ich wünsch dir viel Glück und vor allem Kraft!!!!

Beitrag von juju277 29.03.11 - 11:56 Uhr

Meine Güte, ich finde du übertreibst echt.

Du warst doch anscheinend damals diejenige, die die Beziehung nicht wirklich wollte. Schreibst ja selbst es war von deiner Seite aus ein Hin und Her.

Jetzt hat er sich damals einmal mit der Freundin geküsst in einer Zeit, als eure Beziehung wohl nicht gerade stabil war, wenn überhaupt existent. Nicht gerade die beste Leistung, aber auch keine Katastrophe.

Weil er dich kennt und genau weiß, dass du die Beziehung sofort deswegen beendest, hat er dir davon nix erzählt. Ok, es wäre sicher besser gewesen, er hätte es gleich gesagt, aber als dreisten Lügner würde ich ihn jetzt nicht bezeichnen. Ich glaube wirklich eher, dass er dich halt auf keinen Fall verlieren wollte und es deshalb nicht sagen wollte. Aus deiner Sicht hat er es dadurch noch schlimmer gemacht, aber ganz ehrlich, wenn er gleich gesagt hätte, da war ein Kuss, wärst du dann nicht genauso abgegangen?

Überleg dir halt, ob du deswegen wirklich alles hinschmeißen willst, versetz dich doch auch mal in seine Lage.

Und ein Kind mitten in der Nacht wegen sowas aus dem Bett zu zerren ist absolut unteraller Sau #contra!

Beitrag von binnurich 29.03.11 - 12:19 Uhr

ich hoffe für dich, das es bei dir nur die Hormone sind und du dich wieder einbekommst.

oder bist du grundsätzlich so extrem eifersüchtig.
ihr wollt euer Leben zusammen verbringen? du machst wegen eines Kusses, den er dir verschwiegen hat so ein Theater?
Mein Gott, ihr hattet eine schwere Zeit.... was heißt das? habt ihr euch da getrennt ...????
und selbst, wenn es mehr gewesen wäre.... das Leben ist lang, es gibt auf und abs und es gibt Fehler. Fehler sind verzeilich, wenn sie nicht ständig passieren.

wie hast du denn von diesem Kuss erfahren?

Beitrag von seelenspiegel 29.03.11 - 12:22 Uhr

Sry wenn ich da offen bin, aber ich hätte es mir an seiner Stelle nicht gegeben von meiner Partnerin derart lachhaft eine Stunde lang in die Mangel genommen zu werden.

Wenn Du damit nicht klarkommst dann geh, aber derart rumheulen und aus einer Mücken einen Elefanten machen.....da fehlen mir 99 Cent am Euro denn man kann es auch sehr übertreiben.

Zum anderen ist das damals in einer Zeit passiert, in der Du ihn hingehalten hast...und wahrscheinlich schon eine Weile her und sollte kein Anlass sein, da jetzt einen auf Dramaqueen zu machen.




Beitrag von kommt zeit, kommt rat 29.03.11 - 12:26 Uhr

Ich habe vor kurzem auch unsere Beziehung aufs Spiel gesetzt. Neulich waren ein paar Kumpels meines Freundes da. Einen fand ich schon immer attraktiv und ich habe ihn angegraben und wir sind uns ziemlich nahe gekommen. Wir haben geflirtet was das Zeug hielt.

Aber es lief sonst nichts weiter, obwohl ich mir wünschte, ihn zu küssen und die wildesten Gedanken mit ihm im Kopf hatt. Ein paar Tage später haben der Kumpel (M.) und ich dann darüber gesprochen und er sagte wir sollen das ganze so belassen, Freundschaft mehr nicht. Das hat mir total das Herz gebrochen.

Ich habe lange gebraucht um das ganze zu verarbeiten und ich war so ehrlich zu meinem Freund und habe ihm das ganze erzählt, obwohl da nie mehr war als ein Flirt. Wir haben viel drüber gesprochen und wenn er hätte Details hören wollen, dann hätte ich ihm das auch erzählt, aber ich hätte es nicht direkt gekonnt, wenn er mich drauf anspricht.

Am liebsten hätte er M. eins in die F.... gehauen, obwohl ich mit der ganzen Sache angefangen habe. Er war so wütend. Ich kann auch gut deine Wut nachvollziehen, aber er hat es mir verziehen und auch eingesehen, dass unsere Beziehung mächtig eingeschlafen war. Es war keine Glanzleistung von mir, aber vielleicht war das genau der richtige Anstoß dazu. Solche Dinge öffnen meist die Augen, dass etwas nicht stimmt und ihr solltet reden, reden, reden. Übrigens sind an solchen "Ausrutschern" meist beide Partner einer Beziehung Schuld. Wenn alles Friede, Freude, Eierkuchen wäre, würde soetwas nichts passieren. Also rede dir sowas nicht ein, sondern betrachte die Sache aus mehreren Richtungen.

Nun sind mein Freund, M. und ich die besten Freunde. Also gib dir und und ihm etwas Zeit. Sag ihm in einem klärenden Gespräch, wie sehr du verletzt bist, vorallem auch wegen seiner Unehrlichkeit. Und bitte schwöre nicht, dass dir soetwas NIE passieren wird.

Beitrag von bruchetta 29.03.11 - 12:56 Uhr

Die Tatsache, dass er der Ex schon mehrmals fremdgegangen ist, würde mich am meisten irritieren.
Und dieses "ich habe noch nie jemanden so geliebt wir Dich"-Geseiere würde ich in dem Zusammenhang nicht mehr glauben.
Scheinbar gibt er ja auch nur zu, was er quasi muss, also kann man sich in dieser ganzen Kombination niemals sicher sein.
So würde es mir jedenfalls gehen.

Beitrag von tollelolle 29.03.11 - 13:12 Uhr

Sorry, aber ich denke auch, dass du da ein wenig übertreibst. :-(
Klar, ein Kuss ist für mich auch fremdgehen. Aber es war zu einer Zeit, wo DU ihn hingehalten hast. Ward ihr denn da überhaupt schon zusammen?
Er war vielleicht total fertig zu dem damaligen Zeitpunkt und es ist eben so passiert. Und warum er dich angelogen hat, liegt wohl auf der Hand.

Beruhige dich erstmal wieder und dann setzt euch zusammen.
LG

Beitrag von twins 29.03.11 - 13:24 Uhr

HI,
weißt Du, manchmal muss man auch aufhöhren zu bohren, wenn man die Wahrheit nicht ertragen kann.

da gibt es doch diese Geschichte:

"Frau fragt Mann ob sie zu Dick sei", er sagt nein, sie fragt noch ein paar mal nach und er sagt dann irgendwann "naja...." und dann ist der Bock fett.....

Ich würde meinen Mann auch nichts sagen, wenn ich fremdgehen würde, sei es ein Kuss, etc. denn das würde für mich bedeuten "mein schlechtes Gewissen auf dem Partner abzuladen"...wenn ich einen Fehler gemacht habe, muss ich damit zurecht kommen und sonst keiner. Du siehst ja, was dabei herauskommt.

Du hast doch solange irgendwo nachgefragt, um zu wissen wie Dein Mann sich damals verhalten hat. Meinst Du, das sind immer ehrliche Antworten?!?!

Ich habe meinen Nachbarn auch mal vor lauter Freude auf dem Mund geküßt....ups...der war eher überraschter und ich dann auch....hihi....wer weiß, was das für ein Kuss war? Aber wenn Du weiter suchst, wirst Du sicherlich noch viel, viel mehr finden.

Grüße
Lisa

Beitrag von Schwarz! 29.03.11 - 14:20 Uhr

Ich kenne nur die andere Seite ich habe meinen Partner betrogen, alles flog auf nach der Geburt unseres Kindes (Ja es ist von ihm) ohne das Kind denke ich wären wir heute nicht mehr zusammen. Das hat uns dazu gebracht eine Therapie zu machen. Heute es ist einige Jahre her sind wir Glücklich haben sogar ein zweites Kind und bekommen das dritte Kind.

Man kann glücklich sein und meiner müsste ja Angst haben da ich wg. der Kinder zuhause bin und viel tun könnte.

Beitrag von zoimaus 29.03.11 - 16:41 Uhr

Kurz gesagt, sollte Sie also seine erste Lüge glauben und darauf vertrauen, dass er die Wahrheit sagt?!
Also egal ob sie es weiß oder nicht, sollte sei sagen, ach ja, Du lügst mich zwar jetzt frech ins Gesicht, aber das ist ok??
Das kann unmöglich Euer ernst sein! Küssen hin oder her, aber wenn Euer Partner trotzdem behauptet, dass er nichts gemacht hat, obwohl ihr wisst (und er auch) dass es so ist, dann würdet ihr es einfach so hinnehmen und euch anlügen lassen, oder wie???

Beitrag von gleichemeinung 29.03.11 - 19:52 Uhr

ICH finde, du übertreibst NICHT: Aber wahrscheinlich bin ich dann auch komisch. Mein Ex hat mich damals 3!!!!Monate mit Lügen hingehalten, obwohl ich die ganze Zeit gespürt habe,dass er lügt!!! Das war so grausam.
Und nein, ich konnte ihm nie wieder vertrauen. Die Beziehung war hin..