FRUST! ET + 4 und Kopf nicht im Becken!!! *silopo*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sophie-julie 29.03.11 - 10:55 Uhr

Frust! Sorry, Mädels, ich muss das mal rauslassen:

Waaaaahaaaahhaaaaa!!! Was zum...soll das??? Hallo, Baby...?!
Jetzt komm doch bitte, bitte mit dem Kopf mal dahin wo du sein
sollst?! ...kennt irgendjemand sowas?

Ich bin heute ET + 4 und es tut sich nichts! GMH steht noch zur Hälfte,
Mumu ganz weich. Kind fit. Aber Kopf liegt nicht im Becken = kein Druck
nach unten = keine Auswirkung auf GMH/Mumu. Einen harten Bauch hab ich schon immer mal. Aber ich hab das Gefühl, sie haut und boxt mir in den GMH (AUA!) aber will nicht rein#augen. Ihr gehts richtig gut und mir eigentlich auch, nur raus mag die Maus halt nicht #schmoll. Dabei wollte ich im Geburtshaus entbinden...hoffentlich kriegt sie die Kurve noch und kommt von selbst #verliebt. Wer rechnet denn mit sowas, wenn mein Mann und ich und alle meine Geschwister mind. 2 Wochen zu früh geboren wurden?! Unsere Mini-Maus im Bauch ist noch sehr aktiv, was mich beruhigt ... wo doch alles immer in Normen gepresst wird :-)...ich glaub sie lacht sich kaputt. "Das ist wirklich außergewöhnlich." sagte meine Hebi am ET. Hmmmm... Frühestens Freitag wird die Geburt erwartet, evtl. am WE eingeleitet mit der Hoffnung, sie senkt sich mit den Wehen endlich.

So, genug gejammer :-p ...muss gleich wieder zur Kontrolle (wird nix Neues geben). Danke fürs Frust teilen #danke#sorry!

Liebe Frühlingsgrüße aus NRW#sonne#blume

Beitrag von lona27 29.03.11 - 11:00 Uhr

Zumindest von Mehrfachgebährenden habe ich gehört, dass das Baby nicht unbedingt fest im Becken sein muss vorher, sondern das auch durchaus auch erst während der Geburt geschehen kann. Ich denke, dass es auch bei Erstgebährenden vorkommen kann. Also wenn dann die Wehen kommen, kann es auch alles auf einmal kommen und schnell gehen.

Du musst übrigens nix einleiten lassen, wenn du nicht möchtest und es euch gut geht - niemand zwingt euch und von daher ist das fehlende Köpfchen im Becken kein Grund gegen das Geburtshaus!

Alles Gute!

#klee Lona

Beitrag von stefannette 29.03.11 - 11:04 Uhr

Mein Großer hat auch bis zur Geburt nicht fest im Becken gelegen. Das kam dann mit den Geburtswehen irgendwann.
Es kann also auch beim ersten Kind so sein;-)
Ich wünsche Dir eine ganz tolle Geburt und das Du doch ins GEburtshaus gehen kannst!
LG Annette mit 5 Kids

Beitrag von celestine84 29.03.11 - 11:05 Uhr

Huhu #winke

Du arme, ich kann mir vorstellen wie du dich fühlst!
Ich bin morgen in der 39.SSW und hab den selben Befund.
Kopf nicht im Becken, GBH steht komplett, Mumu zu und nicht eine Wehe auf dem CTG.
Baby geht es gut, ist fit und haut mir auch als vo den GBH (großes Aua #heul).
Bauch wird oft hart, hatte in der Nacht zu Montag erst alle 5 dann alle 10 min. leichte Wehen, aber die haben NIX bewirkt.
Evtl. hat sich mein Bauch minimal gesenkt, aber gebracht hat es nicht wirklich was.

Ich habe auch die Befürchtung das unser kleiner Käfer noch drin bleibt.
Habe "erst" am 13. April ET.
Aber alle die nach mir hätten entbinden sollen, haben ihre Mäuse schon :-(

Was mich beruhigt ist die Tatsache a) Kein Kind ist drin geblieben und b) Es kann im Zweifel alles super schnell gehen und das Köpfchen während der Geburt ins Becken rutschen.

Also Kopf hoch, Bauch raus und du wirst sehen, bald geht es los!

Alles liebe und eine schöne Geburt, Cel #winke

Beitrag von melli-2707 29.03.11 - 11:17 Uhr

Hallo!

Ja, mir geht es genauso. Hab einen Tag nach Dir ET und bei mir tut sich auch nichts! Hatte noch nicht eine Wehe! Auch mein Kurzer bearbeitet meinen GBH ganz schön. Ist besonders beim Laufen AUA ;-)
Da ich ansonsten keine großen Beschwerden habe, kann der Kurze ruhig noch die letzten zwei Wochen drin bleiben. Mache mir nur Sorgen, dass die Fruchtblase platzt, bevor der Kopf im Becken liegt, wegen Nabelschnurvorfall und so. Man wünscht sich ja immer eine komplikationslose Geburt!

Aber letztendlich hilft alles nichts: Es kommt wie es kommt und wir werden das schon schaffen!


Liebe Grüße

Melli mit #ei (ET - 17)

Beitrag von tina-1981 29.03.11 - 11:08 Uhr

Hallo,

meine Tochter Mariella ist ET+8 per Kaiserschnitt auf die Welt gekommen.
Ihr Kopf war nie richtig im Becken und ich hatte weder Senkwehen noch hat sich der Bauch gesenkt.

Ich habe mich von meinem Bauchgefühl für einen Kaiserschnitt entschieden, da die Gewichtsschätzung bei 4200g lag. Und mein Gefühl hatte recht. Ich hätte sie nicht auf normalem Weg auf die Welt bringen können. Sie hatte einen KU von 37,5 cm und die Narbelschnurr zweimal fest um den Hals. In meinem Mutterpass steht: absolutes Missverhältnis zwischen kindlichem Kopf und mütterlichem Becken.

Bei mir war das der Grund, warum sie nicht ins Becken gerutsch ist. Vielleicht lässt du bei dir nochmal schauen, ob es vielleicht an sowas liegen könnte.
Ich will dir keine Angst machen und wünsch dir alles gute.

LG Tina ( mit Mariella 17 Monate)

Beitrag von diana.rudnik 29.03.11 - 11:09 Uhr

hallo ihr beiden,

wir sind heute bei et+2 und auch bei uns tut sich nix. meine kleine drückt zwar heftig gegen das becken, inwiefern das aber auf den gmh/mumu wirkt weiß ich nicht, da mein doc nicht nachguckt. er meinte heute früh bei der vorsorge, ctg super, blutdruck super, urin top wir sehen uns am do wieder zum ctg.

ich sag schon scherzhafter weise, dass wir einen aprilscherz bekommen. es würde zu uns passen.

bis auf meinen riesenbauch und hammer viel wasser gehts uns aber denn umständen entsprechend gut.

gibts was neues nach kontrolle?

lg diana und annelie (die nicht will);-)

Beitrag von sophie-julie 29.03.11 - 22:25 Uhr

Hi Diana!

Also nach der Kontrolle ist es besser als vorher. Die Hebi meinte, der Kopf wäre jetzt fest im Becken, man könnte ihn nicht mehr wegdrücken. Hört sich besser an als es ist, ich glaube der nicht so ganz, weil sie gestern bei meiner Freundin auch falsch getastet hat...und das Baby musste mit KS geholt werden. Der Kopf lag "quer". Und wenn ich selbst taste, fühl ich was, aber ich würde NICHT sagen, dass er RICHTIG drin liegt. Er liegt besser als vorher, aber nicht richtig fest. Werde das morgen nochmal vom FA überprüfen lassen, weil die selbe Hebi auch die nächste VU macht. Und 2x die "ungenaue" Diagnose ist mir zu doof...... ansonsten ist die Hebamme(n) dort schon gut :-). Sicher ist aber sicher...

Joa. Habe viiiel Fruchtwasser! Soviel, dass das CTG nicht immer richtig schreiben kann, sie schwimmt quasi weg:-p.

Liebe Grüße

Beitrag von diana.rudnik 30.03.11 - 10:38 Uhr

hallo sophie-julie,

na das klingt doch schonmal positiv. ansonsten tröste dich, als ich gestern bei der vorsorge war hat mein fa nicht mal geguckt bzw getastet. ich hab überhaupt keine ahnung wie "geburtsbereit" wir sind. mein fa von meinem sohn (wir wohnten damals noch woanders) der hat mich zum schluss hin ständig untersucht. mein jetziger hat meinen bauch sage und schreibe drei mal gesehen, nämlich zu den us-untersuchungen. meine hebi hab ich nur zur akku gehabt und dann soll sie zur nachsorge kommen. ich muss halt alle zwei tage zum ctg und wenn die maus bis nächsten dienstag nicht von alleine kommt, bekomme ich ne einweisung vom doc.

ich werde mich heute und morgen noch schonen und ab freitag gibts kein halten mehr. hab ja noch einen "großen" und da haben wir heute und morgen noch termine, die ich gerne "live" mitmachen möchte. die maus im bauch drückt jetzt von tag zu tag mehr nach unten. gestern abend hatte ich ganz dolle unterleibsschmerzen, sobald ich mich hinstellte und laufen wollte hatte ich das gefühl mir ziehts alles weg.

naja irgendwann sind sie da unsere mäuse.

alles gute für euch und ich drück dir die daumen, dass dich dein fa heute bissel besser "überprüft". ;-)

lg diana

Beitrag von sophie-julie 30.03.11 - 14:18 Uhr

Ja, sie hat mich durchgecheckt und gemeint, SO TOLL ist das mit dem Kopf nicht. Ich sollte mich auf jeden Fall doch hinlegen, der Kopf sei über dem Beckenknochen und noch nicht drin. Er steht über dem Becken. So. Immerhin mal 24 Stunden gefreut...und jetzt hab ich Sicherheit, auch wenn das Ergebnis nicht super ist. Hoffentlich passt der Kopf durch :-( , sonst wäre er vielleicht ja schon drin.

Morgen dann der nächste Termin....ob ich der Hebamme sagen soll, dass und warum ich beim FA war? Ich will sie ja nicht verletzen mit meinem Misstrauen...mal sehen wie die Stimmung ist, wäre eigentlich gut wenn ich es ihr sage.

Letzte Nacht hatte ich ein paar "Wehchen", nicht wirklich schmerzhaft. Vielleicht lag es am Öl (mit dem ich den Bauch 3x tägl. einräumen soll) oder an dem Nelkenöltampon. Wäre aber auch egal,..oh man *müde*!

So, hoffe du konntest und kannst die Termine mit deinem Großen
alle noch wahrnehmen ;-)! Und brauchst keine EL oder KS!!

Liebe Grüße :-)