Frage zum Organscreening

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von seraja 29.03.11 - 11:01 Uhr

Hallo ihr lieben ^^

Könnt ihr mir vll erklären, wo der Unterschied in den einzelnen Organscreenings liegt? Also welcher Unterschied besteht zwischen ÖGUM/DEGUM lvl1 und lvl2? Bringt ein Organscreening ÖGUM/DEGUM lvl1 wirklich nichts?

Bin grad bisschen überfordert ^^"

Das Krankenhaus, in welchem ich für die Entbindung angemeldet bin, bietet nur ein lvl 1 an. Sollte ich, wenn ich jetzt wirklich ein OS machen möchte, es lieber privat machen lassen?

Freu mich auf eure Antworten.

lg
seraja mit #ei 16. SSW

Beitrag von zwergnummer3 29.03.11 - 11:21 Uhr

Hallo,

also, die verschiedenen Stufen DEGUM 1, 2 und 3 sagen aus, in wie weit das Kind und die Organe angschaut und beurteilt werden. Degum 1 bedeutet meistens das, was alle FÄ bei den Screenings machen müssen/können. DEGUM 2 ist ein sehr viel feinerer US, bei dem sämtliche Organe und die Gefäße angschaut und beurteilt werden müssen, der Untersucher braucht eine spezielle Ausbildung und Erfahrung. DEGUM 3 ist hochspeziell und wird nur einigen (Uni-) Kliniken gemacht.
Ob du die Untersuchungen machen lassen möchtest, musst du selbst entscheiden ;-)!
Ich persönlich würde Level 2 auch aus eigener Tasche bezahlen, da ich es als sinnvoll erachte.

LG#sonne

Beitrag von seraja 29.03.11 - 11:23 Uhr

Hallo zwergnummer3,

danke für deine Antwort.
Wenn das so ist, werd ich wohl gleich lvl2 machen lassen ^^

lg