Dammmassage und Himbietee trotz Wehen ( 35SSW)?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von enimaus 29.03.11 - 11:04 Uhr

Hallo ihr!

Habe zu viele Übungswehen, die sich Gott sei Dank nicht auf den MuMu auswirken. Meine Maus rutscht schon ins Becken und der FA hofft, dass wir sie noch 2 Wochen halten können.
Jetzt meine Frage: Ich wollte mit Himbietee und Dammmassage anfangen.
Aber würde das die Wehen nicht begüstigen? Also alles noch schlimmer machen?
Danke Lg enimaus und Nina 34+4#verliebt

Beitrag von lona27 29.03.11 - 11:07 Uhr

Damm-Massage bewirkt ja keine Wehen, sondern soll den Damm einfach dehnen und geschmeidiger machen - also kein Problem.

Bei Himbi-Tee meinte meine Hebi gestern, dass sie keine Wehen auslösen, wenn sie nicht sowieso schon kommen - sondern auch nur den mumu weich machen sollen. Aber bei Vorwehen solltest du das vlt. selber mit deiner Hebamme abklären.

sonst warte doch damit lieber noch zwei Wochen!

Beitrag von 30052009 29.03.11 - 11:08 Uhr

Hallo Du,

soweit ich weiss soll man mit Himbietee nicht vor der 37. Woche anfangen.
Ich poste dir mal nen Link dazu:

http://www.babyclub.de/magazin/schwangerschaft/geburtsvorbereitung/himbeerblaettertee.html


Mit der Dammmassage kenn ich mich leider noch nicht aus. Versuche gerade meinen Mann zu überreden, die bei mir zu machen, der kommt einfacher ran :-D

LG
Nicole

Beitrag von stefannette 29.03.11 - 11:08 Uhr

Dammmassage kannst Du machen, mit dem Himbeerblättertee würde ich auch lieber warten oder mit der Hebamme/Doc abklären!

Beitrag von celestine84 29.03.11 - 11:10 Uhr

Huhu #winke

Also ich würde mit dem Himbitee nicht vor der 37.SSW anfangen weil eben Wehenfördernd.
Wichtig auch, 1 Woche trinken und dann 1 Woche pause machen.

Dammmassage kannst du ruhig machen, sollte dein baby wirklich früher kommen dann hast du dich zumindest vorbereitet.
Wenn du aber merkst das du Wehen bekommst, dann brech die Massage ab.

Ich persönlich habe mich gegen die Dammmassage entschieden.
Wenn man sie nicht richtig macht (also richtig weiten und dehnen) was mit dicken Bauch echt schwierig ist, bringt es a nix und b ist es eine reine Keimverschlepperei.

Ich mache ab heute Dampfsitzbäder mit Heublumen und hoffe das es reicht.
Den Himbeerblättertee trinke ich auch seid der 37.SSW.

LG Cel #winke

Beitrag von loulesca 29.03.11 - 11:45 Uhr

Huhu,
also ich merk, dass ich vermerhte Übungswehen hab, nach dem ich meinen Hembitee getrunken hab (2 Tassen abends). (Bin aber ja auch schon weiter als du)

Mit der Dammassage..also meine Hebi meinte, dass die Dammmassage die Wehen auslösen KANN. Ich hatte als ich damit angefangen hatte in der 36. SSW nämlich auch leichte Wehen einen Tag nach der Massage, und sie meinte dass das wohl davon kommt. Hab die Massage dann nicht weitergemacht...aber auch aus technischen Gründen :D Kam einfach nicht richtig ran ;)

Ich drück dir die Daumen, dass du dein Würmchen noch ein bisschen hälst. Frag du doch deine Hebi am besten mal, wie sie dazu steht.

LG und schöne Rest-SS

Lou ET-3