Brauche einen guten Rat

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von liawolke 29.03.11 - 12:16 Uhr

Hallo ihr Lieben dort draußen!

Vielleicht habe ich dass Glück und es könnte nach 8 Jahren wieder geklappt haben, das ich schwanger sein könnte. Sicher bin ich mir erst, wenn ich mir gleich den Test geholt habe. Vorab mein Partner will keine Kinder. Nun gut, wenn es doch geklappt haben sollte, würde ich gerne wissen- wie ihr damit umgehen würdet? Wie würdet ihr es Eurem Partner beibringen?


Danke für Eure Bemühungen#winke

Beitrag von spioni 29.03.11 - 12:19 Uhr

Planst du ganz bewusst ein Kind und er weiß nichts davon? LG

Beitrag von liawolke 29.03.11 - 12:25 Uhr

Er will keine Kondome benutzen und ich nicht die Pille. Wir sind schon sehr lange zusammen. Er kommt nicht in mir, aber ich habe schon einige Male erlebt, dass doch etwas in mir drin geblieben ist. So auch letzten Monat. Ich habe es ihm auch gleich gesagt, aber so richtig reagiert hat er nicht darauf. Nun denn ich weiß für mich, wenn es so sein sollte- stehe ich dazu, denn immerhin verhüten wir ja nicht richtig. Lg :-)

Beitrag von nicita11 29.03.11 - 12:28 Uhr

Dann brauchst du dir auch keine Gedanken machen. Er weiß ja schließlich auch, wenn man nicht verhütet, dass das Frau schwanger werden kann!!! Dann hätte er Kondome nehmen müssen, wenn er es unbedingt verhindern möchte. Auch ein Lusttropfen kann zu einer SS führen - viel Glück!


Nici

Beitrag von kathi.net 29.03.11 - 12:31 Uhr

Na dann hoffe ich ja für euch, dass ihr die Beziehung nicht genauso locker nehmt wie die Verhütung. #schwitz

"Nun denn ich weiß für mich, wenn es so sein sollte- stehe ich dazu, denn immerhin verhüten wir ja nicht richtig..."

Hoffentlich sieht er das genauso #schein

Beitrag von cora-maus 29.03.11 - 12:43 Uhr

#klatsch sogar den kinder die in der schule aufklärungsunterricht haben wird erklärt das "raus ziehen" keine Verhütung ist... naja und wenn es so sein sollte das du schwanger bist, denn wird er wohl damit leben müssen!!

Beitrag von susi1708 29.03.11 - 12:20 Uhr

Wieso verhütet ihr nicht, wenn dein Partner keine Kinder will???
Ich finde dass immer sehr schwieirg, will er denn definitiv keine Kinder oder nur jetzt noch nicht?

Ich würde es ihm so früh wie möglich sagen....und dann wirst du ja sehen wie er reagiert..ich wünsche dir viel Glück!

Beitrag von liawolke 29.03.11 - 12:26 Uhr

Er will keine Kondome benutzen und ich nicht die Pille. Wir sind schon sehr lange zusammen. Er kommt nicht in mir, aber ich habe schon einige Male erlebt, dass doch etwas in mir drin geblieben ist. So auch letzten Monat. Ich habe es ihm auch gleich gesagt, aber so richtig reagiert hat er nicht darauf. Nun denn ich weiß für mich, wenn es so sein sollte- stehe ich dazu, denn immerhin verhüten wir ja nicht richtig.

Beitrag von honney84 29.03.11 - 12:42 Uhr

Das ist ja echt schwierig.Ich finde man sollte das wirklich nicht auf die leichte Schulter nehmen.Wenn ich weiß,das mein Partner nicht bereit für ein Kind ist aber ich schon,dann würde ich es trotzdem nicht darauf anlegen.Ein Kind sollte von beiden Seiten gewollt sein.Was soll den werden wenn es wirklich so ist und er will das Kind nicht????Ich finde Ihn und auch dich in dieser Hinsicht unverantwortlich(Ihn,weil er nicht verhütet,obwohl er kein Kind will und dich weil du dir keine richtigen Gedanken machst,wie es weiter geht wenn du wirklich schwanger bist).Ich verstehe dich natürlich wenn du dir ein Kind wünschst,das du dann nicht verhüten magst aber vielleicht hast du dann einfach nicht den richtigen Partner,denn anscheinend kannst du ja nichtmal richtig mit ihm darüber reden.
Trotzdem alles Gute und das alles so klappt wie du dir das vorstellst(vielleicht sogar das dein Partner seine Meinung noch ändert):-)#winke

Beitrag von nicita11 29.03.11 - 12:21 Uhr

Hey,

trotz Verhütung evtl. schwanger oder ohne? Weil wenn ohne, dann versteh ich deinen Partner nicht. Dann muss er ja immer damit rechnen, dass du #schwanger sein könntest!!!

LG

Nici

Beitrag von melli300 29.03.11 - 12:23 Uhr

das kommt drauf an, ist er der annahme das du verhütest?? dann wird es nämlich schwer, aber wenn ihr nie wirklich verhütet habt, dann muss er es wohl akzeptieren das er papa wird....er hätte ja ne lümmeltüte nehmen können

Beitrag von kathi.net 29.03.11 - 12:23 Uhr

Dein Partner will keine Kinder? Du aber schon? Weiß er, dass du nicht verhütest und es "draufankommen" läßt?

Beitrag von wartemama 29.03.11 - 12:24 Uhr

Das hört sich für mich so an, als hättest Du es darauf angelegt, schwanger zu werden, obwohl Dir bewußt war/ist, daß Dein Partner keine Kinder möchte?

Zu Deiner Frage:
Ich würde den direkten Weg gehen. Also nicht lange um den heißen Brei herumreden, sondern sagen: "Schatz, ich bin schwanger".

LG wartemama

Beitrag von mondtroll 29.03.11 - 12:36 Uhr

Das ist ja mal herzallerliebst,....

Bei sowas könnte mir echt der Hals platzen,... Sorry aber das iss so ne Frage wie früher inner Bravo "Kann ich vom küssen schwanger werden???"#rofl#rofl#rofl#rofl

Du bist 32, also gehe ich mal davon aus, das dein Partner auch irgendwie in dem Alter sein wird und da sollte einem doch bewusst sein, wenn ich Sex ohne Verhütung habe das ich doch tatsächlich #schwanger
werden kann !!!!!!!
Und dann hat dein Partner eben PECH gehabt und muss mit den Folgen leben,...#klatsch

Es tut mir leid aber solchen Leuten müsste sogar die Abtreibung verboten werden !!! (Klar du hast davon nichts gesagt, aber ich meine das ganz allgemein)

Und was willste da um den heißen Brei reden ???? Er hat es doch genauso mit drauf angelegt,.... Also sag es ihm direkt und gut ist !!!!!

Und genauso ist deine Aussage "Eigentlich kommt er nicht in mir " also da fehlen mir echt die Worte zu ,...........:-[:-[:-[


Beitrag von dodo1971 29.03.11 - 12:41 Uhr

Huhu!
Also, wenn Dein Partner und Du nicht verhütet, dann ist es ja auch sein kalkuliertes Risiko (ich nehme jetzt mal an, dass er davon weiß). Dann würde ich es ihm so schnell wie möglich sagen. Alles andere geht nur nach hinten los. Und wer weiß, vielleicht ändert er ja seine Meinung wenn es nun konkret wird...
Ich drück Dir die Daumen!
Berichte mal, was herausgekommen ist!
LG
dodo1971

Beitrag von dodo1971 29.03.11 - 12:45 Uhr

ups, jetzt erst gelesen, was du geschrieben hast, also: kalkuliertes Risiko!

Beitrag von hoolie 29.03.11 - 13:34 Uhr

in der hoffnung nicht angefeindet zu werden: wenn du dir bewusst bist, dass du eventuell alleinerziehend dastehst und dein partner definitiv nix mit dem kind zu tun haben will - und du dir 10000% bewusst bist, auf was du dich einlässt - wünsch ich dir viel glück!

manchmal ist man seines glückes schmied....

#blume