Gitterbett-Frage

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von geisterhexe 29.03.11 - 12:22 Uhr

Ab wann macht ihr die Stäbe beim Gitterbett raus?

Alles liebe

geisterhexe

Beitrag von julchen.1988 29.03.11 - 12:25 Uhr

Weiß nicht genau ob du das meinst was ich denke aber ich antworte mal :o)


Mein Großer (fast 6 Jahre) hat damals als sich die kleine angekündigt hat sein Hochbett mit Rutsche bekommen, da war er 3 Jahre alt....er hat das sueper gefunden und das Gitterbett durfte dann die Kleine bekommen....

Die kleine ist jetzt 2 einhalb und wir haben vor 1 Woche das Gitterbett zu dem Kleinkindbett umgebaut und das klappt super...habe Decken vorne dran liegen aber bis jetzt ist sie noch nie rausgefallen !!!


Liebe Grüße Julia

Beitrag von getmohr 29.03.11 - 12:31 Uhr

also falls du diese Schlupfsprossen meinst, die haben wir bei unserer Großen mit zwei Jahren rausgemacht

Beitrag von littleblackangel 29.03.11 - 12:32 Uhr

Hallo!

Die 2-3 Gitterstäbe in der Mitte haben meine Beiden mit 9Monaten und etwas über einem Jahr raus bekommen, eben wenn sie selbstständig rückwärts raus kamen.

Umgebaut zum Juniorbett hat mein Großer es kurz nach seinem 2.Geburtstag bekommen, meine Tochter vor 1 1/2Wochen mit 19 1/2Monaten.

Ich persönlich mache es lieber bevor meine Kinder drüber klettern...ne Bekannte lässt ihren knapp 3Jährigen noch mit komplettem Gitter schlafen, so kann er nicht raus(zumindest hat er es noch nicht richtig versucht...)

LG Angel mit Lukas 2 3/4J. und Anna knapp 20M.

Beitrag von haruka80 29.03.11 - 12:35 Uhr

Wenn mein Sohn mir zu schwer wird-sprich wahrscheinlich in 3-6 Wochen mit 2 Jahren. Da ich schwanger bin, hab ich keine Lust ihn dauerhaft rüberzuheben.

Beitrag von babygirljanuar 29.03.11 - 12:36 Uhr

hmm keine ahnung. bei uns bringt das eh nichts, da sie keine türen aufmache kann. sie muss über den flur um in küche und wohnraum zu kommen und die tür ist wegen der katze zu. sie fängt an im flur zu randalieren und ihre 5minuten zu bekommen oder kratzt an der kinderzimmertür. sie hat schon oft die kleine wach gemacht, seitdem darf sie nicht mehr vor wenn die maus schläft

Beitrag von jumarie1982 29.03.11 - 12:47 Uhr

Wir haben keins, aber die Empfehlung lautet, BEVOR die Kinder versuchen drüber zu klettern, denn das kann böse ausgehen.

Das wäre bei uns wohl so mit 18-20 Monaten gewesen, schätze ich.

LG
Jumarie

Beitrag von mamamia-1979 29.03.11 - 12:48 Uhr

Kann ich dir leider nicht sagen, weil mein Sohn keine Gitter kennt;-)

Beitrag von nina1984 29.03.11 - 12:51 Uhr

Wir machen die Stäbe immer mal wieder raus. Wenn er zu oft aufsteht und nicht schlafen will, will er die meistens wieder rein haben. Er schafft es leider nur selten (auch mit unserer Hilfe) im Bett zu bleiben. Ein großes Bett möchte er gar nicht... jedenfalls wenn man ihn fragt.
Im Urlaub werden wir das Bett mal Probeweise umbauen, wenn wir abends mehr Muße haben ständig die Treppe hochzulaufen um ihn wieder ins Bett zu bringen. Er ist jetzt 27 Monate.

Beitrag von superschatz 29.03.11 - 13:00 Uhr

Hallo,

das haben wir gar nicht, da bei unserem Bett nicht möglich. Paul ist mit genau 2 direkt in ein großes Bett mit Rausfallschutz umgezogen.

LG
Superschatz

Beitrag von melle_20 29.03.11 - 13:02 Uhr

Also wir haben sie bei der grossen mit 14 monaten draussen gehabt...

Der kleine ist leider ein klettermaxe der immer versucht drüber zu klettern..Er glaub gerade 13 moante als wir das bett ganz umgebaut haben...Ja doch so um den dreh, klappt super ohne die gitter, haben nur ein rausfallschutz gekauft...

lg

Beitrag von judith81 29.03.11 - 13:04 Uhr

Hallo,
bei Johanna machte ich sie mit 14 Monaten raus ..sie fiel übers Gitter .....keine Ahnung wie. Jonathan (19 Monate) hat Stäbe noch drin ...denke aber nicht mehr soo lange, aber so bleibt er immerhin im Bett ;-) Demnächst kommen sie aber raus, bzw. Gitter weg ....ab 2. Geburtstag soll er im großen Bett schlafen.
Lg
Judith

Beitrag von nina1609 29.03.11 - 13:06 Uhr

Lara ist nun 2 1/2 und hat noch die Gitterstäbe drin... Wenn sie aufsteht, mach ich die Schlupfsprossen raus! Wenn sie dann zum Mittagsschlaf wieder allein rein gekrabbelt ist, mach ich sie wieder rein... Abends genauso.. Klappt prima! So versucht sie auch gar nicht erst drüber zu klettern!

Lg Nina mit Lara *18.08.08

Beitrag von aggie69 29.03.11 - 13:40 Uhr

Mein Sohn ist jetzt 2 Jahre alt und die Stäbe bleiben noch so lange wie möglich drin! Sonst haut er ja ab! :-p Er schläft noch im Schlafsack, kann also nicht drüber klettern.

Wenn er bei mir im Bett liegt und leise verschwindet, wenn ich noch schlafe, dann zieht er sich das Gitterbett (sind Rollen dran) zur Tür, klettert außen daran hoch, hangelt zur Türklinke, zieht sie runter und verschwindet --> und macht Blödsinn, während Mama nichts mitkriegt.

Beitrag von hailie 29.03.11 - 15:11 Uhr

Sobald das Kind stehen/klettern kann.

Meine Große bekam mit etwa 19 Monaten ein großes Bett.
Die Kleine schlief nie im Gitterbett.

Die Gitter sind doch lediglich ein Schutz vor dem Rausfallen.

VG