Zahnen - was habt ihr dagegen gemacht? Wie schlimm wars bei euren?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nutellabraut 29.03.11 - 12:32 Uhr

Hallo, unsere Kleine (7 Monate alt) bekommt unten ihre ersten 2 Zähnchen... das geht nun aber schon seit Wochen so... der KA hat einen selbergemachten Sud aus Nelken empfohlen... was habt ihr gemacht? Wie quengelig/meckrig waren eure denn in dieser Zeit?

Beitrag von corky 29.03.11 - 12:46 Uhr

huhu #winke

also gegen das Zahnen mach ich nichts ich will schon das mein Kleiner mal kauen kann #rofl sorry klang nur so süß ;-)

Mein Kleiner ist auch grade 7 Monate alt und bekommt auch beide unten #schrei

Einer schaut schon ein wenig raus der andere ist nur bisschen zu sehen. Mein Kleiner nimmt sich selbst alles mögliche zum kauen und sonst mache ich grade nicht viel. Er quält sich wirklich seit Monaten mit den Zähnchen. Ich glaube das schlimmste war eher sie durch den Kiefer zu bekommen. Momentan ist er vor allem Abends sehr nörgelig aber da muss man gut ablenken. Ich gebe ihm immer mal wieder mas zum knabbern - Brötchen oder Obst - das ist Ablenkung und Linderung gleichzeitig.

Er hat auch Beissringe etc. Wird auch benutzt aber hilft nicht viel. Habe Zahnungszäpfchen von Weleda aber irgendwas verträgt er glaube ich nicht bekommt Bauchkrämpfe davon wie es aussieht :-( Osanit Kügelchen helfen bei uns gar nicht und Dentinox ist mal für den Notfall zum einschlafen.

Wenn es wirklich mal gar nicht geht gebe ich ein Benuron Zäpfchen zum schlafen.

Ansonsten muss man wohl da durch. Aber ansich ist mein Kleiner jetzt wo der Zahn erstmal durch ist sehr tapfer. Achso Abends isst er deswegen nichts warmes mehr (tut bestimmt weh) deswegen Abends nun GOB und Nachmittags Brei ;-) Der Popo ist auch knallrot und wund (das erste mal überhaupt wund #schwitz) aber das bekommen wir auch hin mit schwarzem Tee und viel Luft

Liebe Grüße
Marie

Beitrag von maxmama2010 29.03.11 - 12:47 Uhr

Hallo,

bei meinem Kleinen kommen auch solangsam die Zähnchen.
Wir haben uns aus der Apotheke eine Zahnungssalbe gekauft-die schmiert man einfach aufs Zahnfleisch,das schmeckt süß und kühlt-also bei uns hats geholfen.
Ansonsten einen Beißring anbieten oder Babyzwieback.

Und gaaaaaaaaanz viiiiiiel knuddeln :)

Liebe Grüße

Beitrag von hexe201184 29.03.11 - 13:37 Uhr

also ich habe leon auch diese Salbe aufs Zahnfleisch gemacht, ihm viele kalte sachen zum kauen gegeben und die schnuller in den Kühlschrank gelegt. Wenn nichts geholfen hat und er dann nachts auch nicht schlafen könnte, habe ich ihm auch mal ein zäpfchen gegeben. manche werden mich hier deswegen sicher verurteilen, aber er hat manchmal seeeehr gelitten und warum soll man dem Kind schmerzmittel vorenthalten, wenn man sie da hat. Wir nehmen es ja auch, wenn wir schmerzen haben. nur übertreiben sollte man es damit natürlich nicht.
Lg Nicole mit Leon, der schon 5 Zähne hat und Nr. 6 am durchbrechen

Beitrag von mimilotta1976 29.03.11 - 13:34 Uhr

Hallo,
bei meiner Maus (8,5 Monate und 6 Zähnchen)
hilft folgendes (meistens;-))
>ein sauberer, feuchter, kalter Lappen zum Kauen
>Beissring
>Osanit
>Dentinox
>gaaanz viel Kuscheln
LG
Mimi

Beitrag von anni1610 29.03.11 - 14:10 Uhr

Paul bekommt auch grade sein erstes Zähnchen #verliebt Er ist schon ein bisschen raus und somit glaube ich, ist der schlimmste Schmerz überstanden.

Helfen tut:
- Beißring aus dem Tiefkühlfach bzw. mit Flüssigkeit drin aus dem Kühlschrank
- Osanit
- Meine Finger, seine Finger, Kuscheltierchen
- Schnulli

Jetzt habe ich noch den Tipp für Kamistad Gel bekommen. Da ist Kamille drin und es betäubt ein bisschen.

LG
Anni&Paul (5,5 Monate #herzlich)