Welche Kleidung braucht man für ein Sommerkind?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von princess2807 29.03.11 - 12:36 Uhr

Hallöchen!

Mein Krümel kommt Anfang August zur Welt.

Frage mich nun, welche Kleidung ich anfangs benötige. Langärmige oder kurzärmige Strampler? Hab paar "beinlose" Strampler bekommen.... friert das Baby da nicht?

Ausserdem weiss ich auch nicht welche Größe! Mein Fa. sagt immer, es wird ein großes Kind.....mhhhhh! Was heisst das... ist Größe 50/ 56 zu klein?

Wie sind da eure Erfahrungen?

LG

Beitrag von lona27 29.03.11 - 12:39 Uhr

kauf lieber größere Sachen, so 56 und 62 - umkrempeln geht ja immer... bekomme auch ein großes Baby...

ich denke, im Sommer reichen auch mal nur Bodys - je nachdem wie warm es ist. Strampler ohne Füße find ich persönlich doof - könntest aber im NOtfall auch einfach Söckchen anziehen, wenns frisch ist.

Kurzärmlige Strampler kenn ich nicht - meinst du diese Spieler? Die kauf ich erst, wenn nötig :)

Beitrag von haruka80 29.03.11 - 12:42 Uhr

Huhu,

also mein Sohn kam mit 54cm zur Welt und wir mußten Sachen in Größe 50 nachkaufen, hatte eher auf Größe 56 gesetzt.
Langarmbodys würd ich schon n paar kaufen, kurzarm lieber etwas größer. Grad am Anfang brauchen BAbys viel,viel Wärme, in deinem Bauch waren schließlich immer 37 Grad Ausziehen kann man ja immer noch was, aber besser etwas wärmer als dass n Baby friert.

Ich würde abwarten, wie der Sommer wird, mein 2. Kind kommt Ende August zur Welt und ichwerd die selben Sachen nutzen wie bei meinem Sohn (Aprilkind)

L.G.

Haruka

Beitrag von saceradivina 29.03.11 - 12:54 Uhr

Mein Sohn ist letztes Jahr am 30.07 geboren. Wegen der Grüße ist immer sone Sache wir haben aus familärer Erafhrung mit einem großen Baby gerechnet und demenstprechen eher auf 62 gesetzt. War in unserem Fall auch gut, da er 59cm hatte.
Anzieh technisch sind wir am besten mit einem langärmligen wickelbody und ner Baby-Jogginghose und Söckchen und Mützchen gefahren.
Bekommst du ganz schön als zweiteiler bei H&M.
Für die nacht haten wir dan langärmeligen Body und wir hatten so einen schönen dünnen JerseySchlafsack mit Arm, da war er Super drin verpackt.
Wenn wir raus sind haben wir dann noch manchmal ne dünne Jacke rübergezogen.

Ich bin eigentlich immer sehr gut mit dem Tip gefahren, ein Baby trägt eine schicht Kleidung mehr als ein Erwachsener, Tragetuch oder Kiwa (sofern geschlossen oder im Fußsack) zählt als eine Schicht.

Aber wie immer wirst Du zum Thema 1000 Meinungen hören.

LG
SaDi

Beitrag von sandrinchen85 30.03.11 - 10:45 Uhr

hey,

ich würde nicht größer als 56 kaufen...
stella wurde auch groß geschätzt....56 cm sollte sie sein und über 4 kg wiegen.
so,dann kam die kleine maus und war 50 cm und 3330g "schwer".
und ich stand da mit meinen viiiiel zu großen sachen :(
versteif dich nicht auf die messung ;) zu der kleiderfrage selber kann ich auch nix sagen,wir haben ein winterbaby gehabt und kriegen jetzt ein sommerbaby...bin auch noch etwas ratlos.
lg

sandra