Nun aber richtig!

Archiv des urbia-Forums Politik & Philosophie.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Politik & Philosophie

Hier ist der Platz, mit anderen Politik- und Philosophieinteressierten über Parteien, aktuelles politisches Geschehen, Sinnfragen etc. zu diskutieren. Wir bitten insbesondere in diesem Forum um einen sachlichen und konstruktiven Diskussionsstil!

Beitrag von malwiederich 29.03.11 - 12:43 Uhr

Naja,
wir haben ja scheinbar keine eigenen Sorgen.
Nachdem wir schon letzte Woche aus diversen Wirtschaftsmagazinen vernommen haben, dass Deutschland für die Pleitegeier Europas den Rettungsschirm am Weitesten aufspannt (obwohl inzwischen insgesamt 28! EU- Länder), lese ich nun heute auch noch das:
http://nachrichten.t-online.de/franzosen-fordern-d...4/index
Was nun?
Die Anderen ballern alles kurz und klein und wir blechen wieder?? Hat schon jemand Frau Merkels Meinung oder die des Herrn Westerwelle darüber gehört/gelesen?
Was haltet ihr davon?

Loli

Beitrag von anira 29.03.11 - 12:50 Uhr

meine meinung
so wars doch schon immer
wir dürfen schön zahlen die blöden deutschen halt;)

Beitrag von armyofme 29.03.11 - 13:44 Uhr

kannst du das "schon immer" ein wenig zeitlich einkreisen? das wäre toll, danke.

Beitrag von anira 29.03.11 - 15:44 Uhr

ich hab das schon als kind mit bekommen ich dneke also so mindestens seid 25 jahren;) zuvorher kann ich nicht so viel sagen da zuklein oder noch gar net da;)
ich weis noch das halt immer mein Vater sagte
war ja klar und wir sollen das mal wieder zahlen

Beitrag von armyofme 29.03.11 - 15:46 Uhr

Und weil dein Papa das gesagt hat, glaubst du das so? Und siehst das jetzt ebenso?
Nenn doch mal ein paar Beispiele, wo wir dummen Deutschen immer zahlen mussten. Das fände ich hilfreich.

Danke!

Beitrag von anira 30.03.11 - 20:40 Uhr

das aktuellste ausser das nun
griechenland;)

Beitrag von leonie133 30.03.11 - 13:45 Uhr

Ja ne, is klar. DU hast das schon als Kind mitbekommen, dass Deutschland immer "für die anderen" zahlt #klatsch

...und das war schon immer so, sagt dein Vater, dann ist das sicher auch so.

Vielleicht wäre es mal sinnvoll, ein gutes Buch zu lesen oder einen Dokumentarfilm zu schauen über die Zeit nach 1945. Oder es wäre schön gewesen, wenn du mal in der Schule aufgepasst hättest.

Du, wenn ANDERE nicht für "uns" gezahlt hätten, und zwar eine riesige Summe Geld, als dieses Land durch eigenes Verschulden am Boden war, dann wäre in Deutschland einiges ganz anders gelaufen, und unsere sog. Wirtschaftswunder, die wir ja trotz allem alle paar Jahre wieder haben, würden nicht stattfinden...



Beitrag von vam-pir-ella 30.03.11 - 15:02 Uhr

#pro

Superklasse geschrieben!

Gruß,

v.

Beitrag von anira 30.03.11 - 20:41 Uhr

schön geschrieben
nur denoch sind wir jetzt riesig vershculdet schon vergessen;)

Beitrag von ong_xa 30.03.11 - 22:40 Uhr

Aber nein! Wie kommst Du auf solche Ideen?

Beitrag von anira 30.03.11 - 22:57 Uhr

weis nicht ich glaub aus der blidzeitung
#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl

Beitrag von danaludolf 01.04.11 - 17:11 Uhr

du bist der tollste und wahrscheinlich auch so ein arschkriecher unseren besatzern gegenüber wie unsere politiker!

- "Du, wenn ANDERE nicht für "uns" gezahlt hätten, und zwar eine riesige Summe Geld, als dieses Land durch eigenes Verschulden am Boden war..."

das würde aber nur für den westen der republik gelten! denn auf seiten der ehemaligen ddr (mitteldeutschland) war dies nicht so, weil da wurden industrie und infrastruktur abgebaut und weggekarrt!

dann zahl du doch das doppelte an steuern, damit deutschland weiter seine rolle als "sozialamt der welt" spielen kann!!!

Beitrag von adalgisa 29.03.11 - 14:03 Uhr

"...lese ich nun heute auch noch das:
http://nachrichten.t-online.de/franzosen-fordern-d...4/index"

Ich lese da nur:
"Die Seite, die Sie aufgerufen haben, existiert nicht."

Hat sich das Problem schon erledigt? #kratz

Beitrag von zeitblom 29.03.11 - 14:17 Uhr

"am Weitesten "

doch nur in absoluten Zahlen, nicht im relativen Verhaeltnis....

Im uebrigen handelt es sich nur um eine Forderung einer politischen Partei... ist die Forderung berechtigt? Wahrscheinlich ja...immerhin ist Dtl. NATO-Mitglied und die NATO leitet die Aktion.... aber wahrscheinlich muss man das Kleingedruckte kennen, um zu wiseen, inwieweit Dtl. verpflichtet ist, hier finanziell beizutragen. Politisch jedenfalls waere es unklug, sich ganz heraushalten zu wollen....

Beitrag von adalgisa 29.03.11 - 14:42 Uhr

So isses halt. Bist Du in irgend einem Verein drin, musst Du dafür zahlen. Wenn Du das nicht willst, musst Du austreten. Hier müssten eigentlich die "Großkopferten" abwägen, wie das Verhältnis von Vor- und Nachteilen bei einer Mitgliedschaft in der NATO, der EU, dem Euro-Währungsraum, dem Schengen-Abkommen usw. usf aussieht. Wenn die Nachteile überwiegen, sollte man auch mal "tschüss" sagen. Allerdings glaube ich, dass es sich insgeheim doch noch irgendwo rechnet, wenn Deutschland nun für Lybien zahlen müsste. Ja, ich bin mir sogar sicher, dass es sich rechnet, wenngleich auch nicht für jeden gleichermaßen...

Wenn Dir das nicht gefällt, dann iss Kekse stattdessen, denn DAS rechnet sich immer:
+ Im Portemonnaie, denn die sind billiger als Biokost,
+ für den Hersteller, denn der bekommt dafür mehr Geld, als die Herstellung kostet,
+ für den Handel, denn die werden nicht sooooo schnell schlecht,
+ für den Zahnarzt, denn der hat bei viel Süßkram immer gut zu tun
+ und auf der Waage, denn da können aus 500 g Keksen schnell 1 Kg Körpermasse werden...

#rofl

Beitrag von vam-pir-ella 29.03.11 - 15:02 Uhr

Hi!

http://www.taz.de/1/politik/deutschland/artikel/1/wie-deutschland-gaddafi-unterstuetzt/

Vllt. ist es gar nicht soviel Geld das zum Wiederaufbau gebraucht wird. Mit etwas Glück kommt Deutschland auf Null raus!
So nach dem Motto: "Was juckts mich wenn ein Kind nur Hunger hat, dafür gibts auf nen deutschen Panzer 10 Prozent Rabatt. Was juckts mich wenn ein Araber verreckt weil in ihm eine deutsche Kugel steckt..."

Gruß,

v.



Beitrag von adalgisa 29.03.11 - 15:07 Uhr

"So nach dem Motto: "Was juckts mich wenn ein Kind nur Hunger hat, dafür gibts auf nen deutschen Panzer 10 Prozent Rabatt."

Sagt wer? #kratz

"Was juckts mich wenn ein Araber verreckt weil in ihm eine deutsche Kugel steckt..."

Deutsche Kugel? Von wem abgefeuert? #kratz

Und was hat das alles mit Deinem ersten Absatz zu tun? #kratz

Beitrag von vam-pir-ella 29.03.11 - 15:26 Uhr

Der Text stammt von der Band "NoRMAhl" .

Da Deutschland Waffen, bzw. Hubschrauber und Störsender die das Gaddafi-Regime nun gegen die Opposition einsetzt, nach Lybien exportiert hat fiel mir der Text spontan ein... Muss muss meinen Gedankengängen nicht immer folgen können ;-)...

Gruß,

v.

Beitrag von zeitblom 29.03.11 - 15:44 Uhr

In Libyen verhungern keine Kinder.

Beitrag von serdes 29.03.11 - 16:00 Uhr

Ach, wer weiss das schon so genau...

Beitrag von zeitblom 29.03.11 - 16:04 Uhr

naja, diese Unsicherheit kannst Du fuer fast alles behaupten....

Beitrag von serdes 29.03.11 - 16:08 Uhr

Genau! Ist das nicht genial!#freu

Beitrag von nijinsky 29.03.11 - 18:08 Uhr

aber es muss gesagt werden:

Schön, wie Du deinen Fauxpas ausgebügelt hast #pro
Bist halt doch 'ne gute Seele :-D

  • 1
  • 2