Standesamtunterlagen Deutsche russischer Abstammun

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von helga-f 29.03.11 - 13:06 Uhr

Hallo in die Runde,

ich heirate in 5 Monaten und bin auf der Suche nach Informationen über die notwendigen Unterlagen für Standesamt auf eine Unklarheit gestoßen.

Ich habe deutsche Staatsangehörigkeit, bin aber in Russland geboren.
Meine russische Geburtsurkunde wurde in Deutschland übersetzt und zwar von einem vereidigten staatlich zugelassenen Übersetzer, allerdings ist das 1998 geschehen und eingebürgert wurde ich in 2000.
Benötige ich nun eine aktuelle Übersetzung der Geburtsurkunde? Und warum?

Kann mir jemand weiterhelfen??

Lg Helga

Beitrag von tanzlokale 29.03.11 - 14:08 Uhr

Ruf bei deinem zuständigen Amt an, dann weißt du´s sicher und ganz genau.

Schöne Grüße.

Beitrag von lachris 29.03.11 - 22:15 Uhr

Hi,

leider sind da die Standesämter ziemlich verschieden.

Bei uns ist es so, dass wir die alten Sowjetischen Urkunden (ohne Apostille) oder falls nicht mehr vorhanden neue Geburtsurkunden mit Apostille haben möchten.

Die Übersetzung sollte nach der Iso-Norm R9 stattgefunden haben. Ansonsten muss man nachweisen, wie man zu der aktuellen Namensschreibweise gekommen ist. Z.B. alten russischen Pass vorlegen oder behördliche Namensänderungsurkunde (Ablegung des Vatersnamens).

Letztlich wirst Du nicht darum herum kommen, bei Deinem Standesamt nachzufragen, was die gerne für Unterlagen hätten.

VG lachris

Beitrag von nicole1508 30.03.11 - 11:49 Uhr

Hallo
Ich denke auch das Du ein "Aktuelles"brauchst!
Ich musste hier alles neu erbringen obwohl meine beglaubigte Geburtsurkunde vorhanden war da Ich erst seit Ende 2009 in Belgien lebe..Die Dame sagte mir aber es darf nicht älter als 6Monate sein.Für mich Quatsch denn bin ja nunmal nur einmal geboren so das sich an der Urkunde nichts ändert..
SChreib doch mal ne Email an das zuständige Amt das für dich in Frage kommt,hab Ich auch so gemacht bevor das Laufen begann.
lg Nicole