Wie war das vor der Impfung mit den Thuja Globulis ???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sweetmum1989 29.03.11 - 13:31 Uhr

Meine Maus bekommt morgen die MMRV. ich hab sie lange genug vor mir her geschoben aber ich denke nun ist es mal an der zeit. Sie ist 21 Mon alt. Ich habe vorher sonst immer die Thuja gegeben aber die letzte ist schon eine zeit lang her u ich hab vergessen wie ich sie dosieren muss..
Kann mir vllt jemand helfen ?
Glg Sweetmum + Romy

Beitrag von sanfi76 29.03.11 - 13:39 Uhr

Hallo,
mein Kinderarzt hat mir Thuja gegen Impfnebenwirkungen mitgegeben. Also zur Einnahme NACH der Impfung. Und zwar am 5. und am 7. Tag nach der Impfung, 1 x 3 Kügelchen.

Bei uns hat es gewirkt. Mein kleiner Sohn hatte zum ersten mal nach einer Impfung kein Fieber bekommen.

LG Sandra

Beitrag von urmel29 29.03.11 - 13:39 Uhr

Hallo,

meine persönliche Meinung ist, dass es nichts bringt schon vorher Globuli zu geben...
Wir bekommen bei unserem Kinderarzt sofort nach der Imfpung SiliceaD12 3 Stück, die geb ich ihm dann nochmal zu Hause, wenn er unruhig ist oder ich einfach das Gefühl habe, es liegt am Impfen.
Sollte das nicht besser werden, geb ich dann erst Thuja D12 3-5 Stück.

Sollte Fieber dazu kommen, Wadenwickel, ab 38,5 Grad Schüssler Salze Nr. 5 erst danach mit Fieberzäpfchen arbeiten bzw. Rücksprache mit dem Doc halten, meine Meinung.

lg
s´urmel

Beitrag von amadeus08 29.03.11 - 13:56 Uhr

drei Antworten, sieben Meinungen:-D

Ich bekam gesagt, am Tag und die ersten zwei Tage nach der Impfung
je drei Thuja und drei Silicea Kügelchen.

Bei der MMR hats bei uns aber nichts gebracht.

Lg

Beitrag von -vivien- 29.03.11 - 14:02 Uhr

wir haben immer drei kügelchen nach der impfung gegeben.
das hat schon gereicht
lg

Beitrag von schnuffel0101 29.03.11 - 14:15 Uhr

Auf Deine Frage ansich kann ich Dir keine Antwort geben. Frage mich immer nur, ob sowas überhaupt sein muss. Ich habe bei beiden Kindern nie irgendwelche Globulis vor oder nach der Impfung gegeben und beide haben entweder gar keine oder nur ganz geringe Nebenwirkungen gehabt.
Es geht auch ohne. Weisst Du denn überhaupt, ob Dein Kind vielleicht auch komplett ohne auskommen würde?

Beitrag von sweetmum1989 29.03.11 - 14:53 Uhr

Ja bei der 1 u 2. 6 - fach Impfung hatten wir keine u sie hatte starke NW. Bei der 3. und der Meningokokken hatten wir welche u es war echt erträglich... Deswegen frage ich !
Lg