Schwimmwindeln ??????

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von bs171175 29.03.11 - 13:53 Uhr

Huhu
Jetzt da meine Maus endlich keine Temperaturschwirigkeiten hat (sie ist ein Früchen )wollen wir mit 6 Monaten juhu die Schwimmsession (glaub das wird anders geschrieben) eröffnen.
Jetzt zu meiner Frage ,taugen die einmal Schwimmwindeln was oder besser so ein Höschen ?
Hab keine Ahnung glaub aber das wird schöööön peinlich wenn da ein Marlör (wieder so ein Wort )im Wasser schwimmen würde .
Brauche da euren Rat .
Habt ihr sonst noch Tipps bevor wir losziehen ??
LG BS die es gar nicht mehr erwarten kann .

Beitrag von lilly7686 29.03.11 - 13:59 Uhr

Hallo!

Wir haben eine TotsBots Schwimmwindel und eine Popolini :-) Sind beide auswaschbar, aber einstellbar.
Diese Höschen finde ich nicht gut, weil sie nur eine Größe haben. Die kann man nicht einstellen.
Und die Einmalwindeln finde ich auch nicht gut, weil wenn das Baby nass ist, kriegst du ne Frische Windel da nie im Leben auf den Hintern rauf.
Außerdem kannst du die nicht wieder rauf geben.

Lg

Beitrag von xsalinax 29.03.11 - 14:00 Uhr

Hallo

wir haben zum babyschwimmen die Einmal-Schwimmwindeln von DM. Die halten super. Ich habe aber auch eine Mehrweg-"Badehose"-Schwimmwindel die hat glaub ich 10 € gekostet.

Ich glaube aber vorerst bleibe ich bei den Einwegwindeln, da ist bisher noch kein Malheur passiert:-)

Ich wünsche Euch ne schöne Badesaison.

LG xsalinax

Beitrag von nana13 29.03.11 - 14:34 Uhr

Hallo,

Wir benützen schwimm windeln, und sind gut zufrieden.
also das grosse geschäft halten sie schon auf, aber pipi lassen sie durch.
also nicht schon zuhause anziehen.;-)

lg nana

Beitrag von miau2 29.03.11 - 14:45 Uhr

Hi,
wir hatten beides, Einmal-Windeln (von DM) und Windelbadehosen (auch von DM, wenn ich mich richtig erinnere haben die stolze 3,90 o.s.ä. gekostet).

Letztere halten besser, sitzen fester und sehen besser aus - auch die Schwimmwindeln hingen nass immer irgendwie zwischen den Beinen herum.

Es ist bei uns nicht nur peinlich, wenn etwas im Wasser schwimmt sondern anlass, dass alle das Becken verlassen müssen und das Wasser erst komplett gereinigt werden muss...daher sind bei uns im Schwimmbad Schwimmwindeln oder Windelbadehosen für babys und Kleinkinder vorgeschrieben.

Der Tipp das beides Pipi nicht aufhält kam ja schon...es gibt immer wieder Eltern, die ihre Babys umziehen, umwindeln und dann im Autositz in die Schwimmhalle tragen - und dort dann ein relativ langes Gesicht machen.

Ansonsten - dass das Wasser schön warm sein sollte ist ja selbstverständlich. Und nicht zu kurz davor füttern - der Magen sollte nicht ganz voll sein, aber natürlich das Baby auch keinen Hunger haben.

Anfangs haben wir uns immer für eine Weile mit Baby auf dem Arm auf die Stufen vom Becken gesetzt, damit sich das Kind erst mal umgucken und die ganzen Geräusche und Gerüche aufnehmen konnte - ist halt alles neu und anders. Erst danach sind wir ins Wasser gegangen.

Meine beiden lieben baden, der Große lernt gerade richtig schwimmen, der Kleine hat leider auf jeden Besuch im Schwimmbad mit einer Bronchitis reagiert, daher haben wir nach ein paar Versuchen beim Baby- und Kleinkinderschwimmen abgebrochen und entschieden, es erst wieder im Sommer (da ist er schon 2,5) und bei Freibadwetter zu versuchen...

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von tinkali 29.03.11 - 15:02 Uhr

Hallo!

Wir haben jetzt drei Schwimmausflüge hinter uns und haben unserem Fips immer die Einweg - Schwimmwindeln von DM angezogen. Ging einwandfrei, wir haben den Kleinen erst im Bad umgezogen, die Zeit im Schwimmbad ging bislang immer ohne großes Malheur über die Bühne ("kleine" Zwischenfälle kann ich ja leider schwer kontrollieren, da sich die Windel irgendwann sowieso nass saugt) und der kleine Mann hat sich offenbar nicht unwohl gefühlt...

Da es in den Bädern ja oft laut und temperaturtechnisch schwierig ist, beschränken wir uns da auch immer auf kurze Besuche von ca. 1 - 2 Stunden. Danach sind die Kleinen ja meist auch schon sehr geschafft... Vielleicht kannst du den Schwimmausflug ja in eine Zeit legen, von der du weißt, das es "eher" (wissen kann mans ja nie) keine gröberen Schwierigkeiten geben wird? ;-)

Auf jeden Fall vieeeel Spaß! :-)

Beitrag von castorc 29.03.11 - 16:14 Uhr

Wir haben die DM Schwimmwindeln. Aber ehrlich, wenn die Kleinen in die Hose drücken hält die (und auch dioe Marke Huggies) das nicht zurück.

Einmal musste wegen uns der Boden gewischt werden (weil ein wenig aus der Hose tropfte) und 1x das komplette Kinderbecken geleert und gereinigt werden. Tja, ist peinlich, aber was soll ich sagen? Es ist jedesmal trotz Schwimmwindel passiert. Zum Glück war es spät und kaum ein Kind da.

Mir wurde von vielen Seiten erzählt, dass Kinder im warmen Wasser keinen Drang haben. Pustekuchen, hat auch der Bademeister gesagt. Ich hab´s (für mich natürlich und der normnale Weg) sofort gemeldet. Er erzählte mir, dass das oft vorkommt und auch Erwachsene verlieren oftmals ihren Darminhalt. Nur melden es die wenigsten. Schon eklig, oder?
Gerade als ich schwanger war bin ich alle 5 Minuten oder so zur Toilette gerannt und dann hört man sowas. Bäh, und das bei einem total gepflegtem Schwimmbad.

Beitrag von lilalaus2000 31.03.11 - 22:43 Uhr

Hallo

also ich habe auch die Schwimmwindeln vom DM, sind klasse.

Das was mich etwas nervte bei dem Kurs war, dass man mir am Tel nicht sagte, dass ich Schwimmflügel brauche, also mußte ich welche leihen.. naja, ist ja jetzt kein Drama, habe mittlerweile welche gekauft :-)


Viel Spaß!