An die Beikost Experten !!!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von bs171175 29.03.11 - 13:59 Uhr

Huhu
Hab nun seit einer Woche mit Beikost gestarted und frag mich jetzt was sollten die denn so an Mengen essen ??
Also meine Maus wird Tagsüber alle zwei Stunden und zwei mal in der Nacht gestillt (wenn sie mag,aber gewöhnlich mag sie das so ).
Jetzt hab ich Mittags mit nem Gläschen angefangen und die ersten zwei Tage wollte sie danach noch die Brust, obwohl das mit dem Löffeln ganz gut klappt hört sie so kurz vor nem halben Gläschen auf will aber dann die Brust nicht mehr .
Jetzt meine Frage reicht das denn ????
Ach ja sie ist 6 1/2 Monate
LG BS die es echt nicht weiss

Beitrag von sarahjane 29.03.11 - 14:03 Uhr

Ja, das reicht. Denn ab einer halben Beikostmahlzeit muss keine Milch mehr nachgefüttert werden.

Beitrag von lilly7686 29.03.11 - 14:06 Uhr

Vielleicht eine doofe Frage, aber was genau ist eine halbe Beikostmahlzeit? Ist das ein halbes Gläschen? Oder eine bestimmte Gramm-Menge?
Kann mir darunter jetzt gerade gar nix vorstellen...

Beitrag von marlen77 29.03.11 - 15:03 Uhr

#rofl Du weißt doch, ein halbes Hipp-Gläschen natürlich. Was auch sonst#augen

LG

Beitrag von lilly7686 29.03.11 - 15:04 Uhr

Die 190g oder die 220g? #rofl

Beitrag von marlen77 29.03.11 - 15:06 Uhr

#kratz Jetzt bin ich überfragt. Naja vielleicht antwortet sie ja doch noch.

Beitrag von muffin357 29.03.11 - 14:40 Uhr

probiers doch aus? -- die Mengen, sind soooo unterschiedlich... gib einfach mal nix hinterher und wart mal ab, wie lange dein kind satt ist...

Nora isst 50g pastinake (oder kartoffel-zucchini) und ist trotzdem 3 stunden satt...

#winke Tanja