Dunstabzug Abluft oder Umluft?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von fernweh123 29.03.11 - 14:07 Uhr

Hallo,

was ist besser?
Abluft oder Umluft?
Wie verhält sich da mit diesen Filtern. Ist das teuer / kompliziert die zu wechseln?

Kenne mich nicht aus, wir hatten bisher keine Dunstabzugshaube :-[

#danke für eure Antworten
Andrea

Beitrag von elofant 29.03.11 - 14:31 Uhr

Wir haben eine Abluft-Haube. Würde die nie tauschen wollen.

Meine Eltern haben eine Umluft-Haube. Bääh! Da brauch ich auch keine, denn es riecht in der Wohnung, wie wenn keine an gewesen wäre.




Vom Filterwechsel her kenne ich nur die Abluft: Deckel ab (gaaanz einfach) und Filter raus bzw. neuen rein.

Ich dachte aber, dass es bei den Umluft zu dem "einfach" zuwechselnden Filter auch noch einen Aktivkohle-Filter gibt. Aber wo der ist, weiß ich nicht.

Beitrag von miau2 29.03.11 - 14:37 Uhr

Hi,
hast du überhaupt die Wahl, sprich hast du eine Öffnung in der Wand für den Abluftkanal?

Wenn ja würde ich immer Abluft vorziehen. Wir haben seit einem Jahr (Eigenheim) erstmals die Möglichkeit, und ich finde es - trotz Aktivkohlefilter - erheblich besser. Und das sogar mit halb offener Küche.

Bisher ging es nicht anders, ich habe noch keine Mietwohnung mit Öffnung in der Mauer erlebt - da musste es eine Umlufthaube tun. Immer noch besser als keine.

Wie kompliziert der Wechsel ist hängt von deiner haube ab. Ich fand es nicht wirklich kompliziert. Teuer - keine Ahnung, ist schon eine Weile her. Aber vermutlich kann man wie bei vielen Dingen von extrem wenig bis extrem viel alles ausgeben (Aldi Süd hatte gerade Filter, keine Ahnung was für welche und wie gut, aber sicher billiger als die Marken-Filter aus dem Fachhandel).

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von elofant 29.03.11 - 14:43 Uhr

Wir haben ne Mietwohnung. MIT Öffnung für die Haube #huepf





Ich kuf auch immer die billigen Filter. Man schmeißt sie eh nach ner Zeit weg.

Beitrag von shiningstar 29.03.11 - 15:01 Uhr

Wir hatten vorher eine Umluft -jetzt eine Abluft und es ist soooooo viel besser (haben eine offene Küche zum Wohnzimmer und es riecht weitaus weniger nach Essen).
Den Filter kann man bei uns einfach abmachen und in die Spülmaschine stecken ;o)

Beitrag von helly1 29.03.11 - 15:58 Uhr

Hallo,

also bei uns ging nur eine Umluftabzugshaube. Vorher (alte Wohnung) hatten wir Abluft. Meine jetzt ist um einiges besser als die Alter, kommt wahrscheinlich auf die Qualität an. Die "normalen" Filter sind integriert, die steck ich ab und zu in die Spülmaschine, den Aktivkohlefilter auch, nach ca. 2-3 Jahren braucht man einen neuen... die Küche ist offen und man riecht nix! Wir haben allerdings zusätzlich in der Küche noch ein Abluftsystem, das zum Haus gehört und eine sog. "Partytaste", wenn man mal extrem kocht, kann man die aktivieren, dann wird die Luft schneller wieder gereinigt,... aber die Taste hatte ich erst einmal in Betrieb.
Ich bin total begeistert von meiner Abzugshaube!

LG helly

Beitrag von shgj7477 29.03.11 - 17:33 Uhr

Hi helly,

verrätst du mir, was (welche Marke) für eine Abzugshaube ihr habt?

Wäre super. Danke und liebe Grüße, Sandra

Beitrag von helly1 29.03.11 - 19:56 Uhr

Hallo Sandra,

gerne: wir haben eine AEG - ohne den Aktivkohlefilter könnte man sie auch als Abluft benutzen (entsprechend angeschlossen) - aber wie gesagt, ich bin echt glücklich mit ihr als Umluft!

LG helly

PS: meine Freundin ist Küchenberaterin und hat mir diese empfohlen.

Beitrag von daisy80 29.03.11 - 21:21 Uhr

Ich hab Umluft - geht nciht anders. Aber die bringt mal so gar nix...