Wenn man Kinder hat, sollte Alkohol tabu sein!!!!!!!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von *grummel* 29.03.11 - 14:58 Uhr

Hallo!

Mein Mann und ich hatten gestern mal wieder eine Grundsatzdiskussion zum Thema Alkohol. Auslöser war eine Feier, zu der er gerne gehen möchte. Da die Leute Kinder haben, können wir unser Kind auch mitbringen.

Er denkt, dass, auch wenn ein Kind dabei ist, "mal ein Gläschen" erlaubt ist. Ich widerum sage, dass Alkohol grundsätzlich kein Thema mehr sein sollte, sobald man ein Kind in diese Welt gesetzt hat.

Ich kann ihn da absolut nicht verstehen, denn sobald man Alkohol trinkt, ist man nicht mehr in der Lage, sich verantwortungsvoll zu benehmen.

Die Leute, bei denen wir eingeladen sind, trinken sogar, wenn ihre Kinder dabei sind. Da ich grundsätzlich keinen Alkohol trinke, wäre ich dort die einzige zurechnungsfähige Person. Nun lasst mal irgendwas sein.

Was denkt ihr dazu? Meine Meinung ist: Entweder niveauvolles Leben oder Alkohol trinken! Beides geht nicht!

Liebe Grüße

Dies ist eine ernstgemeinte Frage und kein "Fake", wie hier ja manchmal vermutet wird.

Beitrag von redrose123 29.03.11 - 15:00 Uhr

Ähm wenn du oder dein Mann 1 !!!!! Gläschen trinkt habt Ihr euch nicht mehr unter Kontrolle? Was trinkst du denn? #kratz

Ich finde du übertreibst und mit dir wöllte ich unter dem Vorsatz glaub keine Kinder haben.....Lachen darf er noch?

#rofl Mein Gott ich trinke nicht viel alkohol aber wenn dann weiss ich was ich tu ich mach kein Komatrinken was habt ihr für Freunde?

Beitrag von *grummel* 29.03.11 - 15:05 Uhr

Selbstverständlich darf er lachen. Wir führen auch sonst eine wunderbare Ehe. Aber Alkohol ist für mich ein absolut rotes Tuch.

Ich bin damit groß geworden. Wenn ich an meinen Vater denke, sehe ich Schnapsflaschen, höre ich agressives Geschrei. Das volle Programm eben. Grademal, dass er uns nicht geschlagen hat.

Deshalb bin ich absolut dagegen. Ich möchte sowas unserem Kind nicht antun. Zuhause trinkt er auch mal ein, zwei, vielleicht sogar mal drei Gläser Bier. Da sind auch nur wir drei und ich kenne meinen Mann.

Bei der Feier sind viele Leute. Der eine ist im Suff so, der andere so.

Ich darf gar nicht dran denken. Da steigt schon wieder die Wut in mir hoch.

Beitrag von redrose123 29.03.11 - 15:08 Uhr

Für dich ok, aber dein Mann ist doch immer noch sein eigener Herr, der seine Ansichten das ein Glas ok ist dir auch nicht aufdrängt oder?

Gut ok, kann ich verstehen dein Mann meint aber ein Gläschen und keine Flaschen, ich denke du musst dir da helfen lassen drüber reden mit jemand?

Beitrag von angi1987 29.03.11 - 15:09 Uhr

Das ist schlimm, dass du so etwas erleben musstest, aber dein Mann muss ja nicht genauso sein nur weil er MAL einen über den Durst trinkt...
AUßerdem solange du einen kühlen Kopf behälst ist doch alles okay!

Beitrag von schnuffinchen 29.03.11 - 17:00 Uhr

"Was trinkst Du denn?"

Vielleicht so ein Gläschen:

http://www.geburtstagsgeschenk-online.de/shop/catalog/product_info.php?products_id=9756&ref=1_Bier-Stiefel--Kampf-Trinker--1-4l-Glas.html


#rofl

Beitrag von silly16 29.03.11 - 17:18 Uhr

#schwitz

Wenn dann da Jägermeister drin wäre, würde ich mich nach dessen Genuss auch nicht mehr als zurechnungsfähig bezeichnen.

Selbst nicht, wenn der Jägermeister eiskalt war!

#rofl#rofl

Beitrag von angi1987 29.03.11 - 15:06 Uhr

Also ich finde auch du übertreibst auch ganz schön!

Das Leben geht doch auch mit Kindern weiter! Mein Mann und ich trinken abends nachdem der Kleine im Bett ist gerne ein Glas Wein zusammen und reden über alles...

Am WE steht bei uns beispielsweise eine Feier an und mein Mann darf natürlich trinken, ich werde auch das ein oder andere Glas trinken, aber sicher nicht übertreiben!!

Beitrag von mami2kids 29.03.11 - 15:07 Uhr

Das ist nicht dein Ernst? #gruebel

Warum darf man keinen Alkohol mehr trinken wenn man Kinder in die Welt gesetzt hat?

Ich habe 2 Kids, und trinke Alkohol - auf Feier, oder speziellen Anlass, oder einfach mal abends ein Feierabend Bierchen wenn die Kids im Bett sind

Ich "besaufe" mich nicht, aber was ist so schlimm daran mal ein "Gläschen" zu trinken?!?

Beitrag von silbermond65 29.03.11 - 15:08 Uhr

Entweder niveauvolles Leben oder Alkohol trinken! Beides geht nicht!

Du übertreibst ja wohl völlig.
Bin ich jetzt komplett verantwortungslos ,weil ich mir gestern abend meine 1-2 Gläschen Wein gegönnt habe? Oh Schreck,als Alleinerziehende hatte ich keine weitere erwachsene Person in der Wohnung.
Ich trinke selten was und das auch nur in Maßen.
Ich weiß ja nicht,was du für Leute kennst und auf was für Feiern du gehst.
Aber auch wenn ich Kinder habe,ist das Leben für mich noch nicht vorbei.

Beitrag von *grummel* 29.03.11 - 15:14 Uhr

Also ich hab immernoch im Hinterkopf: Wenn mein Mann mit dem Kind alleine im Haus ist und irgendwas passiert, könnte er sich nicht schnell mit ihm ins Auto setzen und zur Rettungsstelle fahren. Da müsste man dann ewig auf den RTW warten. Wir leben auf dem Dorf.

Beitrag von redrose123 29.03.11 - 15:23 Uhr

Wenn dein Kind was an der Wirbelsäule dann hätte dürfte er nicht einfach ins KH fahren und müsste warten.....Passieren kann immer was ich denke du brauchst psychologische Hilfe um mit deiner Vergangenheit aufzuräumen und ein wenig freier leben zu können....

Beitrag von silbermond65 29.03.11 - 15:25 Uhr

Ich sitze hier nicht und saufe mir die Hacken dicht,mein Gott.
Und dein Mann wird das sicher genauso wenig tun.
Ihr lebt auf dem Dorf .Und ? Nette Nachbarn mit Auto gibts keine?

Beitrag von ähemmmmm 29.03.11 - 15:28 Uhr

Also, wenn sowas schlimmes passiert, dass das Kind in die Klinik muss, ist es sicher besser, auf den Rettungswagen zu warten. Da wird dann direkt geholfen. Kommt natürlich drauf an, wie am Land ihr wohnt, aber im Normalfall ist das bestimmt die bessere Variante.
Wer kann in einem solchen Notfall schon sicher behaupten, dass er trotz der Aufregung und dem Kind hinten drin, das viell. irgendwie Versorgung braucht, noch sicher durch die Nacht über Land zur Klinik fährt, ohne sich oder andere zu gefährden????

Ich meine, dass man sich mit Kindern nicht besaufen soll, aber gegen ein kontrolliertes Maß ist doch wirklich nichts zu sagen. Wegen einem Bier oder einem Cocktail ist man doch nicht handlungsunfähig!
Und wenn sich andere auf der feier hemmungslos betrinken sollten, kann man ja schliesslich jederzeit gehen. Sofern das so abgestürzte sein sollten, dass klar ist, dass alles aus dem Ruder läuft und die Damen auf den Tischen Tanzen, während sich die Männer prügeln, würde ich besser gleich gar nicht hingehen.
Ich kenne solche nicht.

Beitrag von anyca 29.03.11 - 16:16 Uhr

"Wenn mein Mann mit dem Kind alleine im Haus ist und irgendwas passiert, könnte er sich nicht schnell mit ihm ins Auto setzen und zur Rettungsstelle fahren."

Bei wirklich schwerwiegenden Verletzungen kann man das Kind eh nicht im PKW transportieren. Und wir haben gar kein Auto, im Notfall wird eben ein Taxi gerufen.

Beitrag von soinchen 29.03.11 - 18:56 Uhr

Notfallpatienten wird in der Regel schneller geholfen, wenn man den Notarzt ruft (Kurs "Erste Hilfe am Kind")

Beitrag von moeriee 29.03.11 - 19:17 Uhr

Öhm, Trugschluss! Unser Sohn hatte Atemaussetzer und wären WIR nicht zum Notarzt gefahren, wäre er erstickt. Wir haben sage und schreibe 75 Minuten auf den Kinder-RTW gewartet und sind dann noch mal rund 45 Minuten ins Krankenhaus gefahren! Traurig, aber wahr!

Beitrag von soinchen 29.03.11 - 22:08 Uhr

Ja, das gibt es natürlich auch, wenn alle Notärzte im Einsatz sind. Deshalb sagte ich ja auch, in der Regel. Wir haben bisher 2mal den Notarzt gerufen und das ging wirklich sehr schnell.

Beitrag von .neo 29.03.11 - 19:02 Uhr

Der Rettungswagen ist schneller bei euch als ihr im Krankenhaus.

Und dem Kind kann schon im Rettungswagen bzw. bei euch vor Ort geholfen werden.

Beitrag von zeitblom 29.03.11 - 15:09 Uhr

"Entweder niveauvolles Leben oder Alkohol trinken!"

das "niveauvolle" Leben eines Puritaners moechte ich nicht geschenkt haben......

Beitrag von cinderella2008 29.03.11 - 15:13 Uhr

Hallo,

ich trinke auch keinen Alkohol. Aber ich bin wohl etwa toleranter als Du.

Warum sollten Erwachsene nicht ein Gläschen trinken, wenn Kinder dabei sind? Die Menschen, die ich kenne, wissen sich auch nach dem Genuss von einem Glas Bier oder Wein noch zu benehmen. Sie sehen Alkohol als Genussmittel und setzen ihn auch so ein: im Maßen!

Es gibt Dinge, die sind für Kinder nun mal nicht erlaubt und Kinder verstehen das auch.

LG, Cinderella

Beitrag von kathi.net 29.03.11 - 15:14 Uhr

Wenn das eine ernstgemeinte Frage ist und du kein Fake bist - warum dann in schwarz?

Und wie soll man den Satz verstehen: "Entweder niveauvolles Leben oder Alkohol trinken! Beides geht nicht!"?

Heißt das, sobald jemand mal z.Bsp. mit eine Glas Sekt anstößt ist er gleich niveaulos und deshalb unakzeptabel für dich? Und andersrum wäre man denn automatisch ein "besserer" Mensch nur weil man keinen Alkohol trinkt?

Sehr komische Ansichten #kratz#kratz#kratz

wobei ....... kommt natürlich immer auf die Größe des Glases an #rofl#rofl

Beitrag von wiedoofkannmansein 29.03.11 - 15:14 Uhr

Lach,
also mit dir möchte ich nicht verheiratet sein. Ich hoffe sehr, dass dein Mann sich das nicht von dir gefallen lässt.

Man kann doch nciht auf alles verzichten weil man Kinder hat???? Verzichtest du auch auf Sex, damit kein 2. kind entsteht und dein Kind nicht die volle Aufmerksamkeit von dir hat?

Gehst du nciht mehr mit freundinen weg, weil dein partner ja aufs kind aufpasst und evtl. nicht den ganzen abend neben dem bett sitzt und aufpasst?

ganz ehrlich, du spinnst. Nur weil man Kinder hat, kann man auch vollig am Rad drehen.

Beitrag von *grummel* 29.03.11 - 15:18 Uhr

Also irgendwie versteht mich hier keiner.

Warum darf man denn unter Alkoholeinfluß kein Auto mehr fahren? Weil man dann ja noch soooooooooo klar im Kopf ist???

Na, eure Logik möcht ich haben.

Beitrag von mansojo 29.03.11 - 15:21 Uhr

was hast du denn immer mit deinem auto fahren

wartest du drauf das was passiert?

entspann dich mal