Wird eine Trennnung unvermeidlich sein?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von melandris 29.03.11 - 16:49 Uhr

Hallo Zusammn,
ich bin mit einem tollen Mann zusammen, den ich wirklich liebe und mit dem ich, so dachte ich zumindest, ewig zusammen bleiben werde.
Es passt so vieles bei uns...und doch.... gibt es bei uns auch Schattenseiten. Ich weiss, dass nie einer alleine Schuld ist, wenn eine Beziehung in die Brüche geht. Ich nehme mich da nicht aus.
Ich gebe nichts auf Sternzeichen - aber laut denen passen wir gar nicht zusammen: er Krebs ich Zwillíng = Blitze
Trotzdem...wir lieben uns (er sagt und zeigt es mir auch)
Jetzt zu den Problemen, die wir mitteinander haben. Ich denke, wir haben ein rein kommunikatives Problem miteinander. Seit heute reden wir über eine möglche Trennung und es zerreisst mir das Herz!

Egal, was ich sage, er zieht sich dauernd den Schuh an. Jedesmal fühlt er sich auf den Schlips getreten oder nimmt es persönlich. Dann kommen solche Sachen wie - bin ich denn nicht gut genug für dich, was mache ich falsch usw. Aus Sätzen die sage zieht er total verdrehte Ansichten.
Eine gemeinsame Freundin sagte heute zu mir, dass es vielleicht daran liegen könnte, weil er mich so liebt und dann Kritik oder Anmerkungen so von mir nicht so ertragen kann, weil er bei mir der Held sein möchte. Sie könne ihn ja kritisieren, sie ist emotional nicht gebunden an ihn und da würde er durchaus Kritik mal vertragen können. Nur bei mir würde es wohl nicht gehen und immer falsch aufgefasst werden.
Es gibt Menschen, die drehen einem die Worte im Mund um - das ist bei ihm nicht so, es ist schlimmer denn er nimmt ganz andere Dinge war als das was ich gerade gesagt habe. Ein Beispiel: Er ist sehr großzügig und hilft mir finanziell wirklich oft aus der Patsche und so weiter. Irgendwann sagte ich mal zu ihm, weil bezügl. des Geldes, was geflossen war, ein komischer Spruch von ihm kam, dass mir das mit dem Geld nicht wichtig sei und ich ihn auch lieben würde, würde er dies nicht für mich tun (können).
Ich wollte damit nur sagen, dass mir seine Unterstützung zwar gut tut aber ich ihn auch lieben würde, würde er das nicht für mich tun. Es ist nicht wichtig für unsere Beziehung. Er hört: Egal was ich für dich tue es reicht dir nicht. Ich gebe dir das Geld, weil ich dich liebe und wie dankst mir das? Du sagst mir, dass es dir nicht wichtig ist. Also sind meine gut gemeinten Taten nicht erwünscht oder reichen nicht.

Anderes Thema:
Als ich ihn kennen gelernt habe, da wohnte er noch bei seiner Ex-Freundin. Da fing das schon an, dass ich auf diese Frau schlecht zu sprechen war. Er erzählte mir zB. dass wenn sie duschen war sie auch nackig durchs Haus flitzt und auch bei ihm im Zimmer durchaus mal vorbeischaut und nackt da rum steht. Wenn sie traurig ist er durchaus auch bei ihr mit ins Bett krabbelt um sie zu trösten ect. Bin ich da zu empfindlich, wenn ich das nicht wissen wollte? Er zog dann auch recht schnell zu mir. Was ich bis heute nicht bereue. Aber ich musste mir anhören, dass sie ja schon immer seine Traumfrau war mit ihren roten Haaren usw. Und dass sie ja Sex hatten, obwohl sie mit einem anderen zusammen war, den sie auch geheiratet hat. Der ist dann irgendwann gestorben und die beiden haben da weiter gemacht, wo sie nie aufgehört haben. Ich durfte mir dann anhören, wie toll es mit ihr war, dass er den besten Sex seines Lebens mit ihr hatte uw. Ist das witzig? Versthe ich da was falsch? Ist das so bei Männern? Müssen die über ihre Ex-Mädels reden mit ihrer neuen Partnerin?
Wir gehen über den Flohmarkt und sehen ein Kamasutra-Kartenspiel (son Gagteil). Auf einer Karte ist ein Klavier abgebildet, die Frau spiel vornübergebeugt darauf und der Mann nimmt sie von hinten. Alles okay!
Ich höre den Spruch: hab ich auch schon gemacht mit der und der.
Toll!!! Wollt ich das wissen?
Bringt Sexspielzeug mit in die Beziehung und glaubt tatsächlich, dass ich das gleiche Spielzeug benutze wie seine Ex?
Sagt mal, bin ich da zu empfindlich?
Er will patout nicht von seiner Ex-Freundin lassen. Sie ist ihm ja sooo wichtig und er musssss mit ihr befreundet bleiben.
Was soll ich tun? Soll ich drüber hin weg sehen und seine Traumfrau, die jetzt seine ex ist, akzeptieren? Der Witz ist, sie behandelt ihn wie einen Fußabtreter. Jeztz ist er sauer auf mich, weil ich immer wieder sage: Naja, vielleicht sollte ich ihn auch so behandeln und vielleicht wachsen mir dann ja auch rote Haare und er könnte mich als seine neue Traumfau entdecken. "Sie war etwas ganz besonderes für mich" - Ja, und, was bin ich dann? 2. Wahl?
Er sagt, je mehr ich gegen sie bin umso mehr hat er das Gefühl für sie sein zu müssen. Was er auch tut! diese Frau darf alles und er wischt ihr noch den Po!

Mit ihm mal in Ruhe über uns reden ist kaum möglich.
Mo und Di sehe ich ihn erst so gegen Mitternacht, da er noch Sportkurse gibt.
Mi + Do manchmal aber auch erst so gegen 19-20 Uhr, weil er dann Stunden in der Firma aufbaut, die wir im Sommer brauchen um auf Märkte zu gehen. Oder, wenn er Termine wahr nehmen muss, dann legt er diese auf diese beiden Tage.
Alle 14 Tage fährt er zu seiner Tochter Fr-So (die wohnt nicht wirklich um die Ecke- ca. 500 km entfernt) und wenn er zu Hause ist, sind Familientermine dran. Seine Mutter , meine Eltern (wobei wir die wirklich selten sehen) oder wir arbeiten im Kellerbüro für seine "Nebenbei Selbständigkeit" Schlage ich vor, lass uns am WE mal in die Ferienwohnung meiner Eltern fahren fällt ihm sicher etwas ein, dass wir es nicht tun können.So richtig allein mit ihm war ich schon lange nicht mehr. Wir reden aneinander vorbei, wir leben aneinander vorbei und Sex...
er bringt mir ständig neues Spielzeug mit und ich fange an zun glauben, es gibt für ihn nichts wichtigeres als Sex. Jeztz habe ich erfahren, dass er schon einmal richtig tollen Sex hatte, allerdings nicht mit mir (vielen Dank auch) und er quasi auf der Suche ist nach dem Kick oder einem ähnlichen. Deshalb dieses ganze Spielzeug. Aber diesen Kick, den er braucht, den kann ich ihm nicht geben...er sagte nämlich, den besten Sex hatte er mit seine roten Freundin und zwar zu der Zeit, wo er versucht hat um sie zu kämpfen und sie dann doch einen anderen geheiratet hat. Er sagt, er hat beim Sex mit ihr gelitten weil er wußte, dass sie nicht zu ihm gehört(wohlbemerkt - sie hatten regelmäßig Sex obwohl der Termin ihrer Hochzeit schon fest stand) und konnte tagelang bis zum nächsten Wiedersehen davon zehren. Sorry, diese Art von Kick kann ich ihm nicht bieten. Habe ihm vorgeschlagen, dass ich mir einen Zweitmann suche (ironisch), damit er vielleicht den Sex mit mir anders wahr nimmt. Das wollte er aber nicht - oh Wunder!!

Es gibt noch so viele Dinge, die ich hier beschreiben könnte, aber das würde zu sehr ins Eingemachte gehen und viel zu viele Zeilen beanspruchen.

Da wir uns ja kaum sehen telefonieren wir recht viel. Das ersetzt aber keinesfalls ein Gespräch unter vier Augen. Ich bzw wir haben eher das Gefühl, dass wir immer noch aneinander vorbei reden und alles kaputt reden, was uns etwas bedeutet.

Fasse ich das mal zusammen nerven mich folgende Dinge:

Erzählungen über alte Beziehungen
Erzählungen über total geilen Sex, allerdings mit anderen Frauen
Seine Traumfrau als beste Freundin behalten wollen
Alles in den falschen Hals bekommen
Aussagen verdrehen bzw. das aus Aussagen heraushören, was überhaupt nicht gemeint ist (dachte scho, ich drücke mich merkwürdig aus, dass er immer wieder auf andere Ergebnisse kommt als ich, aber ich habe wirklich in der letzten Zeit darauf geachtet, was ich wie sage).

Ach ja, irgendjemand hat ihm den Floh ins Ohr gesetzt, dass ich ihn von der aussenwelt abschotte und er gar keine Zeit mehr für seine Freunde hat. Pah, das glaubt er auch noch. Dabei würde ein kurzer Blick auf seinen vollen Terminkalemder schon reichen um zu sehen, dass selbst ich als seine Freundin kaum Zeit mit ihm verbringe. Wo will er mir denn da die Schuld geben, wenn er seine Freunde nicht mehr sehen kann. Sorry, aber diesen Schuh zieh ich mir nicht an!!!!! :-[

Beitrag von gh1954 29.03.11 - 17:13 Uhr

Ihm scheint es an emotionaler Intelligenz zu mangeln. Warum tust du dir das an?
Auf welchen Gebieten passt es denn bei euch? Bleibt ja kaum noch was.

Beitrag von juju0980 29.03.11 - 17:41 Uhr

Ok, am Anfang des Textes dachte ich noch - oh kenn ich und wir nennen das bei uns immer Mädchenkommunikation und Jungskommunikation - das kann schon mal durcheinander gehen ;-);-) Meistens schaffen wirs drüber nachzudenken, ob sichs lohnt beleidigt zu sein oder obs nur ein Kommunikationsproblem war - das braucht natürlich Übung und Disziplin und haut oft auch nicht hin...

Aber der Rest würde mir auch zu denken geben. Na gut, nu kann se nicht mehr nackt in seinem Zimmer auftauchen... Ab einem gewissen Alter haben alle eine Vergangenheit. Ich kenne auch viele Einzelheiten aus dem Leben meines Partners - ich find das eher spannend - wobei Spielzeug will ich dann schon mein eigenes haben :-p

Wenn Du damit nicht klar kommst, musst Du für Dich überlegen, ob Du das willst...

Beitrag von asimbonanga 29.03.11 - 19:23 Uhr

Hallo,
du bist 39 Jahre alt-ich dachte du wärst sehr viel jünger.

Warum tust du dir das an? Der Mann ist eine Luftnummer-schick ihn zu seiner Rothaarigen zurück.

L.G.

Beitrag von blaue-prinzessin 29.03.11 - 21:13 Uhr

Die Sache mit der Kommunikation kommt mir irgendwie bekannt vor. Konstruktive Kritik wird immer persönlich genommen und dann wird einem vorgehalten man würde nur das schlechte sehen oder sie bemitleiden sich selbst wie arm dran sie sind und nehmen sowas immer total persönlich.
Endkonsequenz: Irgendwann überlegt man sich was man sagt und was nicht, weil man Angst davor hat etwas falsches zu sagen.

Ich habe auch mit einem solchen Exemplar zu tun und überlege hin und her, weil mich sein Verhalten total ankotzt.

Beitrag von juju277 30.03.11 - 11:20 Uhr

Was hält dich denn noch bei ihm #kratz?

Du bist offensichtlich nicht seine Traumfrau und darfst dir das ständig anhören. Dann schieß ihn doch endlich ab, für jemand anderen bist du sicher die Traumfrau und mit weniger sollte man sich in einer Beziehung auch nicht zufrieden geben.

Käme seine Ex jetzt an und würde ihn wieder haben wollen, was meinst du, wie schnell er dich verlassen würde #nanana?!