Hätte ich doch bloß nicht den Namen verraten :0(

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von jessy1408 29.03.11 - 17:22 Uhr

Hallo ihr Lieben,

normalerweise bin ich mehr die stille Mitleserin, aber heute muss ich mir einfach mal Luft machen.

Ich bin z. Zt. mit unserem dritten Baby in der 27.SSW schwanger und es wird ein Junge. Wir haben für unsere Kinder immer einen nordisch klingende Namen ausgesucht...der Große heißt Finlay, die Kleine heißt Lina.

Seitdem wir wissen das es wieder ein Junge wird, stand für uns der Name sehr schnell fest. Es wird ein Kjell #verliebt!

Nun kam natürlich von familiärer Seite nach dem Outing die Frage des Namens. Und ich habe mir natürlich nichts dabei gedacht und habt den Namen in der Familie verraten.

Erste Reaktionen waren:

- Meine Mutter: Wiiiiiieeee? Was ist das denn für ein Name? Das kann man doch nicht machen...der ist ja noch schlimmer als Finlay!

- Meine Oma: Das ist doch kein Name...das kann doch kein Mensch aussprechen.

- Schwiegereltern: War ja klar, dass von Euch kein vernünftiger Name kommen konnte :-[

Seit dem sind bereits ca. 10 Wochen vergangen und seitdem bekomme ich immer wieder was zu hören, von wegen: Sucht einen anderen Namen, den kann sich kein Mensch merken...das arme Kind usw.

Letzte Woche hat meine Mutter dann dem ganzen die Krone aufgesetzt. Es war in einem Restaurant eine Familienfeier von meinem Bruder. Da steht sie auf und meint in die Runde zu mir: Sag doch nochmal hier den Komischen Namen von deinem Baby!

Ich hab gedacht ich platze gleich. Ich habe schon so oft gesagt sie sollen sich endlich da raus halten und das der Name fest steht. Selbst meine Kinder reden meinen Bauch schon mit dem Namen Kjell an.

Ist der Name denn wirklich so sonderbar in euren Augen bzw. Ohren?
Wenn man das immer wieder gesagt bekommt fängt man echt langsam an zu zweifeln.
Geschmäcker sollen ja verschieden sein...keine Frage, aber was aus meiner Familie kommt, da meint man ja wir würden das Kind mit dem Namen schwer schädigen :0(

Danke für`s zuhören und vielleicht über Meinungen zu dem Namen #winke

Beitrag von russianblue83 29.03.11 - 17:31 Uhr

wenn ihr den namen toll findet dann nehmt ihn! ich würde mir zwar auch gedanken machen wenn meine family sowas sagen würde aaaaber.... wenn ihr+die kinder ihn wollt! NEHMEN, ganz einfach, egal was die anderen sagen! ;-)
ich finde ihn garnicht sonderbar oder schlimm. ich finde ihn sehr gut!
wenn das kleine so heißt, werden sich schon alle anderen dran gewöhnen ob sie wollen oder nicht #liebdrueck euch muss er gefallen.



LG russianblue83 #winke

Beitrag von dolli1209 29.03.11 - 17:40 Uhr

Hallo Jessi!

Ich kann deine Wut seeeeehr gut nachvollziehen!

Mir ging´s genauso. Im Nachhinein könnte ich mich auch in den Allerwertesten beißen, dass ich den Namen verraten habe.

Unser Sohn wird definitiv Colin heißen.

Da kamen von Oma in spe und Uroma in spe:

"Waaaaaaaaaaaaaaas? Wie soll der heißen? Das ist doch ne Hunderasse (Border Collie)...."

Und dann haben sie sich auch noch lustig gemacht darüber - solange bis mir alter Hormontante die Tränen kamen...

Aber mittlerweile haben sie den Namen akzeptiert und ich bin megafroh, dass wir bei dem Namen geblieben sind und uns nicht haben reinreden lassen!

Wenn dein Mann und du den Namen Kjell schön finden für euer Kind, dann nennt es auch so!

Nur euch allein muss der Name gefallen und keinem anderen!

Wenn man sich nur dswegen umentscheidet, weil der Name anderen nicht gefällt, dann ärgert man sich glaub ich hinterher richtig.

Also, freut euch auf euren Kjell und lasst euch davon nicht abbringen!

Liebe Grüße und #liebdrueck

Melli mit Colin inside (35.SSW)

Beitrag von danisa 30.03.11 - 12:34 Uhr

Hallo Melli,

Colin (übrigens ist das die einzige "richtige" Schreibweise, bloß nicht mit Doppel - L ;-) ) ist ein wunderbarer Name! Mein zweiter Sohn heißt auch so. Er ist jetzt zehn und vor zehn Jahren war dieser Name noch seltener als heute. Mittlerweile haben wir hier schon den einen oder anderen Nachahmer gefunden... Wenn damals jemand gefragt hat " Wiiiie heißt das Kind???" habe ich immer gesagt: "Wie der amerikanische Außenminister". (Das war seinerzeit Colin Farell, heute sage ich, wie der ehemalige amerikanische Außenminister...) Und schon ist Ruh - weil nämlich kein Mensch zugibt, daß er keine Ahnung hat, wie so ein wichtiger Weltpolitiker heißt :-p.

Liebe Grüße und alles Gute
danisa

Beitrag von danisa 30.03.11 - 12:39 Uhr

Natürlich hieß der Außenminister Colin Powell, Colin Farell ist ein bekannter Schauspieler und der zweite Trumph auf der Liste #augen....

Beitrag von zetajones 29.03.11 - 17:41 Uhr

Das ist mitunter einer der Gründe, warum wir weder das Geschlecht, noch die mögliche Namenswahl verraten.
Leider kann sich die Familie in solchen Sachen ja oftmals nicht verkneifen, was sie von div. Namen halten ... ob das nun positiv oder negativ ist.

Wenn ihr den Namen schön findet, dann nehmt ihn auch und lasst Euch nicht von der Familie beeinflussen, denn das ist das, was sie wollen ... dann haben sie ihren Willen durchgesetzt :-).

Also, bleibt bei Eurer Entscheidung, es ist auch Euer Kind. Und sollte nochmals ein kleines kommen, dann einfach mal den Mund halten ;-).
Das macht die liebe Verwandtschaft zwar rasent, aber besser so, als ungefragt die Meinungen anderer hören.

LG
Zeta

Beitrag von idi18 29.03.11 - 17:42 Uhr

hallo!
hmm, also erstmal finde ich die reaktion deiner familie schon ziemlich krass, ja fast unverschämt (vor allem die aktion deiner mutter beim familienfest), und eigentlich geht sie euere namenswahl ja gar nichts an! letztendlich ist es doch so, dass man sich schnell an einen namen gewöhnt, wenn ein baby erstmal auf der welt ist und man zu dem namen dann auch ein kleines menschlein vor sich hat.
meiner mutter ging es damals nach der geburt meines bruders, wohlgemerkt mit dem namen johannes, so, dass sie sich von ihren geschwistern ähnliches anhören musste. mein bruder heißt so und unsere verwandtschaft streitet jetzt nach 26 jahren sogar ab, damals über den namen hergezogen zu sein...

andererseits finde ich den namen kjell schon ziemlich ungewöhnlich, im gegensatz zu finlay und lina. ich persönlich würde meinen sohn nicht so nennen, da jeder, der den namen noch nicht gehört hat, erstmal fragen wird: "was, wie heißt der!" und, dass der name bei uns nicht grade verbreitet ist, ist dir bestimmt auch klar, oder?!
also ich finde, dass ihr euch schon auch darüber klar sein müsst, dass ihr dem kind evtl. nicht wirklich nen gefallen tut...
aber wie du selber schon schreibst, geschmäcker sind verschieden und man muss sich bei der namenswahl ja nicht der aktuellen mode anpassen!
lg, idi

Beitrag von didyou 29.03.11 - 17:43 Uhr

Huhu #winke

erstmal nicht aufregen, auch wenns schwer fällt, denk an den kleinen Mann in deinem Bauchi :-)

Ich finde den Namen wirklich schön, genauso wie die Namen von deinen zwei großen Kindern!
Um ehrlich zu sein finde ich das Verhalten von deiner Familie schrecklich und ich an deiner Stelle könnte kaum an mich halten wenn es bei mir der Fall wäre. Es ist und bleibt eure Entscheidung wie ihr euer Kind nennt und ich denke wenn der Kleine erstmal auf der Welt ist und die Oma´s und Opa´s ihn sehen wird ihnen der Name auch egal sein.

Wünsche dir noch eine schöne Restschwangerschaft!

Didyou

Beitrag von lena1309 29.03.11 - 17:46 Uhr

Hallo,

lass die Leute doch reden.
Ich persönlich mag eure Namenswahl für alle 3.
Und die Großeltern werden sich schon an den Namen gewöhnen.
Und ich denke ein Kind wird durch seinen Namen auch nicht so schnell geschädigt.
Gut bei der Wahl einiger Promis bin ich mir da nicht so sicher, aber so lange ihr euer Kind nicht Adolf Hitler Stalin nennt (ich übertreibe jetzt ganz bewusst ins Geschmacklose), sehe ich keine Bedenken.

Lasst euch nicht ärgern.
Man kann es eh nicht jedem Recht machen.

LG
M

Beitrag von russianblue83 29.03.11 - 17:46 Uhr

ach übrigens, der name ist garnicht so selten. hier heißen einige jungs kjell.
oder auch lasse, bjarne usw. ;-)

Beitrag von magiccat30 29.03.11 - 17:47 Uhr

Na das ist ja sehr sensibel von Deiner Familie. Ich finde den Namen echt schön. Warum muss jedes Kind denn leon Lukas oder paul heißen. Also ehrlich lass dir das nciht madig machen. Wir haben auch einen Namen ausgesucht den nicht jeder hat und einige Kommentare mussten wir uns schon anhören. Aber egal ich spreche meinen kleinen schon immer mit Namen an und nu wird er auch so heißen.

Beitrag von chrija 29.03.11 - 17:49 Uhr



hallo...

oh man das ist ja wirklich nicht schön von deiner familie...
mich würde mal interessieren ob sie die namen von den anderen kids auch schlimm fanden?

also ich finde den namen nicht schlecht.. kannte ihn gar nicht...
zumal mir auch gefällt das er nicht so oft ist und jeder so heisst...

allerdings würde mich jetzt trotzdem stören das die familie den namen so schlecht gemacht hat.. und vielleicht noch nach einem anderen suchen um dich später nicht daran erinnern zu müssen wie doof die anderen den namen finden...
nicht das dein kindchen dann darunter leidet...

ich habe meine namen nicht verraten weil ich auch weiß das sie bestimmt keinem gefallen werden... oder jeder seinen komischen senf dazu geben will

Beitrag von jessy1408 29.03.11 - 17:54 Uhr

Erst mal danke für die schnellen, zahlreichen Antworten #liebdrueck

Es freut mich ja schonmal zu hören das nicht alle so reagieren wie in der lieben Familie.

Auf die Frage wie meine Familie damals bei den anderen Kindern reagiert hat:

Bei Lina war es gut und bei Finlay waren sie auch sehr verwundert...der war vor knapp 8 Jahren auch noch ziemlich selten...aber da sind sie nicht so "ausfallend" geworden wie jetzt bei Kjell.

Der Name bleibt auf jeden Fall bestehen, da lassen wir uns nichts von denen kaputt machen, aber ärgern tut es einen ja doch sehr, da es einfach nicht aufhört mit den Sprüchen.

Nochmal danke für die aufmunternden Antworten und liebe Grüße #winke

Beitrag von katjaauss 29.03.11 - 17:52 Uhr

Hallo Jessy,

ich finde der Name, den Ihr ausgesucht habt, ist etwas ganz Besonderes.
Der Name muss Euch gefallen und Ihr solltet Euch da nicht reinreden lassen
Warum sollte denn jedes Baby so einen Allerweltsnamen tragen? Lasst Euch da bloß nicht in Eurer Entscheidung beeinflussen!
Ich kann mir genau vorstellen wie blöd, dass jetzt für Euch ist. Das ist nämlich genau der Grund, aus dem mein Schatz und ich vor der Geburt Niemanden verraten werden, ob es ein Junge oder ein Mädel wird, damit wollen wir uns genau solche Namensdiskussionen ersparen.
Also, viel Glück noch in der Schwangerschaft!

LG Katja (#baby 21 SSW mit #stern im Herzen)

Beitrag von conny3006 29.03.11 - 17:53 Uhr

.....na Deine Mama hat ja echt Stil.

Ich würde Sie nochmal unter 4 Augen ansprechen, wie Sie Dich einfach so bloß stellen kann.

Es ist euer Kind und Ihr dürft den Namen aussuchen.
Wenn Du Sie ärgern magst, sag doch, das der kleine Peter oder Hans heissen soll:-p

Du wirst sehen, wenn Dein kleiner Mann da ist, paßt Kjell so schön zu ihm und sie werden sich daran gewöhnen.

Finde das echt gemein von Deinen "Leuten"

Mein Sohn heisst übrigens Ole;-)

Conny mit Ole, Luna Emilia und .....Bub im Bauch#winke

Beitrag von lucky7even 29.03.11 - 18:14 Uhr

wir haben auch nordische namen, für unsere tochter und unser sohn wird auch 2 nordische namen bekommen, aber ich würd an deiner stelle das vl mal so aufziehen, wenn sie das nächste mal damit anfange, tu doch einfach so als würdest du dich lustig machen das sie es nicht aussprechn können, so nach dem motto, na ihr habt ja noch nen bisschen zeit zum lernen :-) und bei der ganz alten generation würd ich nen kommentar bringen wie: tja in der heutigen zeit heißen die kinder eben nicht mehr fritz und egon, gewöhnt euch dran!

würd mir da gar nix sagen lassen, eure kinder eure entscheidung!

Beitrag von gussymaus 29.03.11 - 18:20 Uhr

wir haben eisern nie vorher was verraten... gewschlecht wussten wir eh nicht - haben nie gucken lassen - und so fragten auch nicht sooo viele...

aber als beim vierten kind dann gebrutstag und name bekannt wurde kam auch ganz nett der kommentar: "da habt ihr ja endlich mal nen vernünftigen amen gefunden" - schön für unsere kleine - gut dass die großen das nicht gehört haben.... aber die stehen da auch drüber und sind stolz auf ihre namen, vor allem seit sie begreifen welche bedeutung dahinter steht...

also: überlegt es euch gut, aber lasst euch nicht reinquatschen. fans und miesmacher gibt es immer gleichermaßen!

Beitrag von waiting.for.an.angel 29.03.11 - 19:00 Uhr

Ich finde den Namen schön! :)

Beitrag von majleen 29.03.11 - 19:07 Uhr

Mein Geschmack ist es nicht, aber es muss euch gefallen. Es wird immer jemanden geben, der den Namen zuerst nicht toll findet. Na und? Es ist eure Entscheidung.

Beitrag von kaka86 29.03.11 - 20:05 Uhr

Ich finde den Namen toll!!!

Wir hätten uns auch vorstellen können unseren Sohn so zu nennen, aber wollten gern einen Namen mit C!

Wir haben den Namen auch nur Familie verraten, bei denen wir wissen, dass sie nix sagen würden!

Meine Oma sagt zwar auch immer wieder, dass sie lieber n Constantin hätte, aber sie bequatscht uns nich!

LG
Carina mit Carlotta an der Hand und Corvin inside (28.SSW)

Beitrag von derhimmelmusswarten 29.03.11 - 20:17 Uhr

Als wir in der 1. SS den Namen unserer Tochter sagten, kamen auch einige dumme Kommentare. Als würde es mich interessieren, dass ein Thomas Anders in den 80er Jahren mal ne Frau hatte, die so hieß #augen Dann habe ich noch zu hören bekommen, dass in unserem Ort angeblich zwei Hunde leben, die den Namen meiner Tochter tragen... Naja. Hat mich wirklich nicht interessiert. Steht drüber. Und fertig. Wenn euer Sohn da ist, interessiert es keinen Menschen mehr.

Beitrag von haseundmaus 29.03.11 - 20:26 Uhr

Hallo!

Ich find den Namen schön!
Ich mag auch Claas und Tjark total gerne.

Ja, also ich kann nur immer wieder sagen, ich verstehe nicht wieso man sowas ausplaudert! Es meckert doch immer wer. Gut, die Reaktionen die ihr nun geerntet habt, find ich schon ganz schön frech, also ehrlich. Ganz schön dreist. Das dürft ihr euch nicht gefallen lassen und ich finde nicht, dass ihr jetzt einen anderen Namen suchen solltet. Ihr habt euch diesen Namen ausgesucht für EUER Kind. Und bei euren Verwandten würd ich das nächste Mal aber ordentlich auf den Tisch hauen, wenn wieder so geredet wird. Das geht so nicht.

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #sonne

Beitrag von sarahmops 29.03.11 - 20:47 Uhr

Ganz genau wenn euch der name gefällt dann nehmt ihn es geht keinen was an,wie ihr euer kind nennen wollt ich find ihn sehr schön....den namen hört man nicht oft und ist was besonderes...sehr gute auswahl..;-);-);-);-);-);-);-);-)

schließlich ist es euer kind...also...=)

Beitrag von jujo79 29.03.11 - 21:20 Uhr

Ich finde Kjell schön. Geschmäcker sind eben verschieden, aber nun weißt du, dass du den Namen deines 4., 5., 6..... Kindes nicht vorher verrätst ;-).
Nee, mach dir nicht draus und lass dich nicht verunsíchern. Für euch ist es eben DER Name!
Grüße JUJO

Beitrag von hertha000 29.03.11 - 21:32 Uhr

Hallo jessy1408.

Wie meine Vorschreiberinnen teilweise geschrieben haben - das war der Grund, warum wir den Namen von unserem Sohn nicht gesagt haben! Denn möchte nicht wissen, was wir dann für blöde Kommentare bekommen hätten.
Und wir finden TYLAR immer noch total super und sind mit unserer Entscheidung glücklich.

Laßt Euch nicht reinreden und überhört die saublöden Kommentare von der Familie - sie hatten doch ihre Chance bei ihren Kindern! Und dies ist Euer Kind - noch Fragen???

Liebe Grüße und noch viel Spaß in der SS...
hertha000 mit Tylar.

  • 1
  • 2