Abnehmen, gönnt ihr euch etwas oder erst danach wieder?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von kimberly1988 29.03.11 - 17:52 Uhr

Hallo Mädels,

wir haben unsere Ernährung umgestellt auf viel Gemüse, Obst, mageres Fleisch, Fisch und Milchprodukte wie auch Eier und Nüsse.
Weniger Kohlenhydrate.

So nun nimmt ja jeder auf seine weiße hier ab, aber gönnt ihr euch auch mal etwas? Wen ja wann und wieviel? Oder erst wieder nach der Diät wen man sein Wunschgewicht erreicht hat? - aber nimmt man dann nicht gleich wieder zu? Ich war immer regelrecht Süchtig nach Nimm2 sauer Weichgummi und die Joghurts davon. Aber ich traue mich nicht vorallem denke ich das es ja wohl nichts in meiner Diät zu suchen hat. Somit gönne ich mir fast nix, hab aber extremen Heißhunger darauf.

Ich hatte es mit Trockenobst probiert aber da hab ich am Wochenende mich dann völlig drin verloren und an einem Tag 300g Rosinen gegessen- und das sind ja echt Bomben.

Jetzt hab ich Angst, weil nie mehr Süßigkeiten halte ich nicht aus-ich liebe sie ja. Nie mehr ungesundes Essen geht doch nicht- aber ich hab Panik vor einer Zunahme und traue mich überhaupt nicht ran, es ist zum heulen. So macht es keinen Spaß mehr

Wie macht ihr das? Ich bin froh das ich nix hier habe und werde nachher einen Apfel mit Quark und Zimt essen- bis dahin trinke ich Jogitee Schoko.

Erzählt mal wie ihr das so macht oder machen wollt...

Weil Yoyoeffekt brauch ich dann auch nicht

Grüße

Beitrag von schlumpfine23 29.03.11 - 18:06 Uhr

Hallo!

Ich mache zur Zeit ww - und da darf man ja Gott sei Dank Süßes essen! Ohne könnte ich auch nicht - ich plane es halt in den Tag ein und esse dafür abends mehr Obst und Rohkost mit Quark oder so, um die Punkte wieder reinzuholen.

Denke, es ist nicht gut, sich alles Süße zu verkneifen. Irgendwann ist der Heißhunger so groß, dass du alles in dich reinstopfst, sobald du was in die Finger kriegst - ist bei mir zumindest so.

Gut - also nicht sooo fett - finde ich z.B. Eis, gefrorene Schoki - da lutscht man länger dran als Schoki in "normalem" Zustand, Amarettinis ( 10 Stück für nur 1 Punkt ), Schoko-Zwieback - und manchmal halt auch meine geliebte Nougat-Schokolade - hmmm!

So habe ich schon 7 kg in 10 Wochen abgenommen, ohne dass ich mir was verkneifen muss!


Viel Glück!#winke

Beitrag von adelante 29.03.11 - 18:11 Uhr

Hallo, du kannst dir auch während deiner Diät was gönnen, allerdings halt in Maßen. Und keine Angst, der Heißhunger auf Süßes lässt irgendwann nach, dein Geschmack wird sich verändern und du wirst garnicht mehr so viel Lust auf was Süßes haben. Ging zumindest mir so, und heute lutsche ich ab und zu einen Bonbon oder auch mal ein Stück Schokolade, das wars aber auch. Und ich vermisse es nicht mal! Also, Kopf hoch, das wird schon =)

Beitrag von bokatis 29.03.11 - 18:26 Uhr

Hallo,
habe vor 10 Jahren auch mal eine sehr erfolgreiche Diät gemacht, in 3 Monaten verlor ich 15 Kilo und hatte mein Traumgewicht. Habe mir aber jegliche Sünde verboten, was anschließend schlimme Fressanfälle zur Folge hatte....10 Jahre (aber auch 2 Kinder später) hatte ich das Ausgangsgewicht wieder....jedenfalls, seit Januar mache ich SIS, und da gönne ich mir jeden Tag zum Frühstück etwas Nutella und jeden Mittag nach dem Essen ein paar Stück Schoki, halbes Stück Kuchen, halbe Milchschnitte oder sowas. Damit habe ich IMMER was Süßes, jeden Tag. Zusammen mit Sport (3-4 mal die Woche 45 min joggen) habe ich in 8 Wochen 7 Kilo abgenommen :-) . Leider kam dann in den letzten 4 Woche immer was dazwischen, ich war selbst krank, dann die Kinder, der Mann usw....also hab ich kaum was abgenommen die letzten Wochen, da ich null Sport machen konnte....aber: Ich esse weiterhin jeden Tag Süßes, und es klappt sicher weiter, wenn ich wieder ab und an zum Sport komme und der Stress hier weniger ist und alle gesund!!!

K.

Beitrag von schwilis1 29.03.11 - 18:45 Uhr

ich muss mir ab udn zu was gönnen sonst ende ich wie am WE mit nem total Fressflash der mich die ganze nacht auf die schüssel geschickt hat mit durchfall (mein körper kann scheinbar so machen Schrott nicht mehr verwerten und will es loswerden... cih weiß es nicht, fakt ist aber dass wir hier seit 5 wochen vegan und total gesund leben und ich am WE ausgepigt bin (i pigged out)

Beitrag von 6woche.1 29.03.11 - 20:20 Uhr

Hi


So langsam muss ich den andern echt mal Recht geben. Dein Essverhalten hört sich alles andere als gesund an. Wenn Du schon Angst hast süsses zu essen. Du machst deinen Stoffwechsel völlig kaputt. Gönn dir doch mal Schokolade etc, gönn dir auch mal eine Pizza oder sonst etwas nicht gesundes. Du musst auch noch leben und das essen geniessen. Ich liebe Süssigkeiten vor allem Schoki und Pudding. Und ja ich gönne mir das auch und trotzdem halte ich mein Gewicht.




Lg Andrea

Beitrag von windsbraut69 30.03.11 - 06:53 Uhr

Wenn selbst Du skeptisch wirst, beruhigt mich das ungemein.
Leider dringen Beiträge, die in diese Richtung laufen, überhaupt nicht zu ihr durch.
Sie vergißt auch, in ihren vielen Beiträgen zu erwähnen, dass sie ein noch sehr junges Baby hat und stillt....

Gruß,

W

Beitrag von 6woche.1 30.03.11 - 07:21 Uhr

Hi



Ja ich glaube Ihr Baby ist erst 1 Monat alt. Ja ich weis ich war wärend dem abnehmen auch teilweise hart zu mir. Aber seit ich mein Gewicht habe esse ich wirklich normal, habe kein schlechtes Gewissen wenn ich Süssigkeiten oder auch mal Fastfood esse. Das muss ab und zu einfach mal sein. Man lebt nur 1x und das sol man so gut es geht auch geniessen.




Lg Andrea

Beitrag von windsbraut69 30.03.11 - 06:51 Uhr

Was denkst Du persönlich denn, wie lange Du diese Tortur durchhalten wirst bzw. Dein Körper?

Gibt es in Deinem direkten Umfeld niemandem, den es interessiert, wie Du Dich gefährdest?

Wie alt ist Eure Kleine Tochter genau, stimmen die VK-Angaben???

Gruß,

W

PS: ich will Dich hiermit nicht angreifen, ich kann nur nicht verstehen, wie man so kurz nach der Entbindung, trots Stillens und bei Deinem Gewicht/Größe so ein verdrehtes Selbstbild pflegen kann

Beitrag von lene77 30.03.11 - 07:49 Uhr

Du kannst Süßes Essen, gar keine Frage, es kommt auf das Maß an ...
Ich behalte seit meiner Ernährungsumstellung immer genau im Blick was ich den Tag gegessen habe sodas ich zu jedem Zeitpunkt weiß was geht und was nicht.
Die ganzen "Snacks" zwischendurch habe ich mir zb. abgewöhnt. Vielen ist gar nicht bewußt wieviel kcal sie nur alleine durch diese Snacks zu sich nehmen.
Ich esse mal einen Riegel Schokolade oder einen Cookie, aber eben nur einen (ein Keks hat 92kcal, bei 2 Keksen habe ich schon fast 200 kcal zu mir genommen -> das meine ich mit den "unbewußten" Snackbomben).
Manche sind gesegnet und können futtern was sie wollen ohne darauf zu achten, aber beim Großteil setzt halt schon der Gedanke an eine Pommes an ...

Eine Diät ist sowieso immer (meist) der falsche Weg. Ich bin für Lebens-, u. Ernährungsumstellung.

LG, Lena

Beitrag von carrie23 30.03.11 - 09:54 Uhr

nein ich esse nichts Süßes, das liegt aber eher daran dass ich seit Monaten kein Verlangen danach habe.
Panik vorm Essen solltest du aber auf keinen Fall entwickeln.

Beitrag von carrie23 30.03.11 - 09:57 Uhr

Ist dein Kind wirklich erst 1 Monat alt?
Stillst du?
Wenn ja bist du die egoistischte Mutter die ich je kennen gelernt habe weil du dein eigenes Selbstbild vor die Gesundheit deines Kindes setzt.
Das eine Diät Giftstoffe in die Muttermilch befördert und die dein Kind abkriegt scheint dich ja gar nicht zu interessieren.

Beitrag von windsbraut69 30.03.11 - 12:14 Uhr

Eben.
Außerdem hat sie überhaupt kein Übergewicht....

Beitrag von carrie23 30.03.11 - 12:52 Uhr

Ist das nicht die die über 1,70 groß und grad mal 65kg wiegt?
Ok wenn man sich mit 2-3kg weniger besser fühlt ist das ja ok, aber doch nicht wenn man stillt.
Andere Mamis wären froh wenn sie so kurz nach der Geburt wieder so schlank wären.
Ich hab immer noch 12kg von den insgesamt 60kg Zunahme vor mir.

Beitrag von yanlina 31.03.11 - 15:52 Uhr

Du hast das schon gut beschrieben: wir haben unsere Ernährung umgestellt. Also machst du faktisch keine Diät sondern hast vor dich fuer den Rest deines Lebens gesund zu ernähren!

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! Dein Körper und deine Gesundheit werden es dir danken.

Natürlich ist es unrealistisch, dass du bei der gesunden Ernährung bleibst wenn du dir zwischendurch nichts gönnst.
Ich ernähre mich gesund von Sonntag bis Freitag und jeden Samstag erlaube ich mir was ich möchte! Da gibt es dann Pizza zum Mittag und Käsekuchen zum Kaffee oder was auch immer. Das ist auch der Tag wo wir mit Freunden morgens zum Brunch gehen, gelegentlich mit Sekt und das darf ich dann auch ohne mit der Wimper zu zucken (fuer alle die aufschreien, nein ich stille nicht mehr). Und um ehrlich zu sein, ich habe noch nie an meinem Samstag über die Stränge geschlagen. Wenn man soviel Zeit fuers kochen und einkaufen, Rezepte planen und eiserne Disziplin die ganze Woche investiert hat, dann ist man schon mit einer Portion Pizza, Pommes oder Milka- Tafel voll zufrieden.

P.S. ich muss und möchte nicht abnehmen aber habe viel mehr Energie und dadurch auch eine bessere Lebensqualität seit ich mir diese Regel aufgestellt habe