Sex mit Mann den ich liebe - er ist verheiratet

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von aus angst schwarz 29.03.11 - 18:02 Uhr

Hallo zusammen

Ich liebe seit einem Jahr einen Mann der verheiratet ist - wir sind gemeinsam in einer Hilfsorganistion, sehen uns öfter und vor einem Jahr hat es dann zwischen uns gefunkt, wir hatten Sex und das war unglaublicher Sex - wir sind auf einer wellenlänge, im bett und auch privat - bei mir hat sich Liebe entwickelt...

er ist verheiratet - keine Kinder und ich kenne auch seine Frau. sie ist auch in der Hilfsorganisation - genauso wie mein Ex-Freund von dem ich jetzt seit einigen Wochen getrennt bin. zwischen uns lief seit fast zwei Jahren im Bett garnichts mehr - er sagte das ich ihm einfach sexuell nicht zusage...

Sowas trifft hart im selbstbewusstsein - doch trotz allem habe ich immer wieder diese Treffen mit dem verheirateten Mann gehabt. Seine Ehe läuft richtig schlecht - das ist mehr Geschwisterliebe als Partnerschaft - seine Frau ist das komplette gegenteil von mir. sie ist sehr unselbsständig und auch total abhängig von ihrem Mann...

Ich liebe diesen verheirateten Mann sehr - er ist der Mann den ich immer gesucht habe - er ist Freund und Gefährte in allen Lebenslagen. er ist immer da und will nicht nur den Sex, gibt mir die bestätigung nach der ich mich sehne... seine SMS wenn wir in der Hilfsorganisation sind und alle drumherum sind sind so wahnsinn - er schreibt wie gut ich aussehe und das mein Hintern ihn wahnsinnig macht...

Naja - in unseren Gesprächen haben wir oft über seine Ehe gesprochen - er hängt da böse drin, weiss nicht was daraus werden soll - er hat schon Gefühle für mich - aber den Absprung wird er nicht schaffen - es hängt ein Haus dran usw...

Ja ich weiss, das klingt wie das übliche - die Geliebte hinhalten... doch ist es irgendwie anders - sonst wäre er nicht immer da für mich wenn es mir dreckig geht - ich habe ziemlich viele Probleme und könnte daran echt oft zerbrechen...

Nach langer Zeit des oft sehens aber nie die Gelegenheit habens treffen wir uns heute Abend um spazieren zu gehen - uns nah zu sein und sicher passiert da auch wieder mehr...

Mein Herz klopft irre schnell -

wer steckt in ähnlicher Situation - kennt das und kann mir bisschen helfen das zu sortieren?

Nein, seiner frau gegenüber habe ich kein schlechtes Gewissen.
Auch meinem EX gegenüber nicht - er hatte stänig irgendwelche anderen Weiber

... bin ich echt dumm? Oder hat das doch ne chance?

Ich bin 31
mein Ex ist 33
der verheiratete Mann ist 39
seine Ehefrau ist 40 Jahre alt...

Danke

Beitrag von vergiss es 29.03.11 - 18:18 Uhr

Hi.

Ich weiß wie du dich fühlst.

Bei mir ist es so ähnlich. Und zwar geht es um meinen Ex. Ich bin seit ca 8 Jahren mit ihm auseinander und wir haben uns immer heimlich getroffen. Er ist seit 4 Jahren verheiratet und hat ein Kind. Er hat gesagt das er mich immer noch liebt. Das hat er damals auch gesagt und 2 Monate später hat er seine jetzige Frau geheiratet.

Wie gesagt, dann kam das Kind und jetzt das Haus. Ich habe oft gehofft dass er zurückkommt weil er seine Frau nicht liebt, aber Kind uns Haus hält ihn bei ihr.

Er würde das nicht aufgeben, also kann ich ihn auch nicht so viel wert sein.

Ich hatte ihn vor ein paar Wochen dieses Lied geschickt, vielleicht berührt es dich ja auch irgendwie

http://www.youtube.com/watch?v=wD3bSELkOQM

Er hatte dabei geweint und er meinte das Lied hätte ihn die Augen geöffnet. Durch nur ein Lied hätte er das verstanden, was ich ihm 8 Jahre lang versucht habe bei zu bringen.

Seit dem hat sich einiges geändert. Er meinte er hätte damals Fehler gemacht, er hätte den Kontakt abbrechen oder nur eine Freundschaft aufbauen sollen.

Seit dem sehe ich das alles mit anderen Augen. Er hätte sich NIE für mich entschieden.

Ich hab den Kontakt abgebrochen.

Und sei mal ehrlich zu dir selber: Wenn er dich sooo sehr lieben würde, dann würde er sich für dich entschieden, egal ob er Schulden hat oder nicht. DU bist diejenige die einen Mann nehmen würde der Schulden hat und auch schon verheiratet war.

Ich weiß wovon ich rede. 8 Jahre lang habe ich das alles mitgemacht. WIr hatten zwar nicht immer etwas miteinander, aber die Verbundenheit war immer da.

Doch jedes Mal tat es weh wenn ich merkte das es keine Zukunft für uns gibt. Jedes Mal auf´s neue.
Du musst ihn vor die Wahl stellen, sonst hört das nie auf.

Auf Dauer quälst du dich nur.

Beitrag von ich auch.... 29.03.11 - 20:19 Uhr

Das Lied ist sehr schön....geht auch grad mitten ins Herz. Ich bin in einer ähnlichen Situation-nur das ich die Frau bin, die verheiratet ist....

Beitrag von vergiss es 29.03.11 - 21:35 Uhr

Hallo.

Das tut mir leid das es dich getroffen hat. Nur wenn ich ehrlich bin: Ich hatte nie ein schlechtes Gewissen seiner Frau gegenüber. Ich habe den Mann über alles geliebt, kenne ihn schon ca 22 Jahre.

Ich konnte ihn einfach nicht frei geben, egal was ich angestellt habe. Wir haben so oft den Kontakt abgebrochen, aber immer wieder den Kontakt gesucht.

Das Lied hat meine Gefühle von den letzten Jahren wirklich gut beschrieben. Wenn ich monatelang keinen Kontakt hatte, da hatte ich Sehnsucht nach ihn. Irgendetwas hat mich immer wieder zu ihn gezogen. Und ihm zog immer irgendetwas zu mir.

Ich hoffe das ich dieses Mal standhaft bleiben kann, denn ich will das ja alles gar nicht. Nur bekomme ich ihn einfach nicht aus meinem Kopf!!! Wenn ich nur wüßte wie???!!!!

Woher weißt du dass dein Mann eine Affäre hat? Weiß er das du es weißt?

Beitrag von ich auch.... 29.03.11 - 21:53 Uhr

Nein, ich bin die, die betrügt...

Beitrag von vergiss es 29.03.11 - 21:59 Uhr

Ach so :-)

Mmmh, und wielange geht es schon bei dir so??? Meinst du er kommt zu dir?

Beitrag von ich auch.... 29.03.11 - 22:04 Uhr

Seit 1 Monat....wobei es erst am WE zum Sex gekommen ist....wie es weiter geht? keine ahnung, das versuchen wir gerade zu klären....alles sehr kompliziert weil ich meine Ehe nicht verlieren will und am liebsten beides hätte#schein

Beitrag von vergiss es 29.03.11 - 22:27 Uhr

Beides geht ja leider nicht.
Ich glaube ich hätte alles für den anderen aufgegeben. Ich weiß es nicht.
Hast du denn Kinder?

Beitrag von ich auch.... 29.03.11 - 22:29 Uhr

ja 2...

Beitrag von vergiss es 29.03.11 - 22:35 Uhr

Mmmh. Das ist schwierig.
Ich hoffe auf jeden Fall das du bald eine Lösung fndest, denn auf Dauer wirst du nicht damit klat kommen.

Ich habe den Kontakt abgebrochen und er verabschiedet sich noch nicht einmal:
Er hätte keine Zeit die passenden Worte zu finden, hat viel um die Ohren.

Man, hoffentlich schaffe ich das dieses Mal. War ja nie seine erste Wahl.

Hoffe auf jeden Fall das ihr euch entscheiden könnt was ihr wollt.:-)

Beitrag von ich auch.... 29.03.11 - 22:44 Uhr

Danke dir...

Beitrag von destiny-76 29.03.11 - 18:46 Uhr

Hi, du kannst dich gerne über VK bei mir melden wenn du magst.
Ich weiss genau wie du dich fühlst!

Beitrag von ch kenn das 30.03.11 - 09:19 Uhr

Hallo,

ich muss Dir einfach schreiben. Ich weiß ganz genau was Du fühlst. ich habe mich letztes Jahr auch in einen verheirateten Mann verliebt. Ich bin auch verheiratet und habe so wie er auch zwei kleine Kinder. Wir haben uns beide gesehen und bei uns beiden hat es sofort geknallt. Es war ein weiter harter Weg und ich habe sehr viele Kraft in diese Liebe investiert aber es hat sich gelohnt. Er hat sich nach 20 Jahren von ihr getrennt und ich habe mich im Februar von meinen Mann getrennt. Mir wurde immer gesagt das 80% der Männer sich niemals von seiner Frau trennen, es sei denn sie haben jemand neues und können gleich von der einen in die neue Beziehung gehen.
Sexuell verstehen wir uns auch mega. Da mein Mann mein erster Mann war, dachte ich immer ich habe guten Sex, aber nun weiß ich wirklich ich habe guten Sex. Ich kann garnicht genug bekommen.
Bleib dran, wenn Du das Gefühl hast, das es sich lohnt. Du siehst es ja bei mir. Alle Freunde und Bekannte von uns haben mir immer gesagt, der trennt sich nie. UND er hat es getan.

LG

Beitrag von destiny-76 31.03.11 - 12:44 Uhr

Ob sich das warten bei jedem lohnt?
Ich gib auch die Hoffnung nicht auf, aber wirklich dran glauben tu ich nicht.

Beitrag von lichtchen67 30.03.11 - 09:45 Uhr

> Ja ich weiss, das klingt wie das übliche - die Geliebte hinhalten... doch ist es irgendwie anders <

Es ist immer irgendwie anders... bei jedem ist es irgendwie anders.. und unterm Strich doch immer die gleiche Geschichte.

Die Ausrede "ich kann mich nicht trennen weil...." auch schon tausendmal gehört... Du musst wissen, was Du Dir (an-) tun willst.

Lichtchen