patchwork-familie u alle verstehen sich super? geht das????

Archiv des urbia-Forums Patchworkfamilien.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Patchworkfamilien

Immer mehr Kinder und Jugendliche wachsen nicht mehr in einer, sondern in mehreren Familien auf. Dabei braucht es viel Toleranz, Mut und Geduld, bis die neue Familie zusammengewachsen ist und sich miteinander wohlfühlt. Nützliche Tipps findet ihr in unserer Starthilfe für Patchworkfamilien.

Beitrag von mama99050709 29.03.11 - 18:40 Uhr

hi ihr lieben!

wo fang ich an, wie erkläre ich es jetzt?
also ich war 1x verheiratet u aus dieser ehe haben wir zwei gemeinsame kinder. danach hatte ich nochmal eine beziehung, aus der nochmal ein kind hervor ging.

mein ex-mann hat nun eine neue freundin, die auch 2 kinder mit in die beziehung bringt. am vergangenen wochenende haben wir uns alle getroffen, um uns etwas kennen zu lernen. und was soll ich sagen. ich bin richtig zufrieden mit der wahl meines ex-mannes. die neue und ich haben uns sehr gut verstanden, ich finde sie richtig nett!

unsere trennung liegt 6 jahre zurück, ich habe ausser freundschaftlicher gefühle keine mehr für meinen ex-mann. er ist mir aber dennoch ein ganz wichtiger mensch in meinem leben und ich hatte jetzt ehrlich gesagt schon ängste, dass es mit der neuen freundin alles anders wird.

die neue freundin und ich haben sogar viele gemeinsamkeiten. unsere kinder sind fast gleich alt und sie hat allein erziehend genau den gleichen weg hinter sich wie ich.....

mein ex-mann schlug sogar vor, ob wir alle zusammen mit den kindern in den urlaub fahren wollen. finde ich na klar etwas befremdlich, aber würde ich bestimmt machen.

habt ihr denn ähnliche erfahrungen. also dass der ex dann irgendwann eine neue freundin hatte, wo ihr erst bedenken und negative gefühle hattet und nachher hat sich echt sogar eine freundschaft entwickelt.
geht sowas? oder widerspricht es sich mit der situation?????

lg

Beitrag von stormkite 29.03.11 - 19:28 Uhr

ich verstehe mich mit der Ex meines Freundes ganz wunderbar. Leider lebt sie sehr weit weg. Mein Tochter war bei ihr über die Sommerferien eingeladen, und sollte ich es je nach Argentinien schaffen, werd ich ganz sicher bei ihr auf der Matte stehen.

Auch ein Urlaub am gleichen Urlaubsort wäre durchaus denkbar. Warum nicht?

Bei uns gibt es keine unklaren Gefühle: Mein Freund und seine Ex gehen miteinander um wie Bruder und Schwester, incl. der Streitereien, die Geschwister so haben.

Kite

Beitrag von witch71 29.03.11 - 19:35 Uhr

Ich kenne sogar eine Patchwork-Konstellation, bei der die Expartner je eine Doppelhaushälfte bewohnen. Zusammen mit neuen Partnern und vielen Kindern, die jeweils bunt durcheinander gewürfelt kommen und gehen können wo und wie sie wollen. Da interessiert es niemanden, von wem jetzt welches Kind ist wenn es irgendwo spielt, isst oder zur Toilette geht. Der Garten wurde sowieso entzaunt und wird gemeinsam genutzt.

Befreundet sind die Erwachsenen auch alle miteinander, natürlich gerade auch die Frauen, da man häufig miteinander kochen, quatschen, Kaffee trinken oder irgend einem Hobby nachgehen sieht.

Beitrag von mama99050709 29.03.11 - 19:48 Uhr

also ich bin wirklich positiv überrascht.
nachdem beim treffen erst die stimmung sehr verhalten war und die neue und ich uns immer gegenseitig kurz anschauten und dann wieder weg.. habe ich dann bloß gesagt: das ist eine komische situation oder??
mussten dann beide lachen.
auf jeden fall war es dann nach einer gewissen zeit so, als ob man sich schon ewig kennt. ganz vertraut. wir saßen zum schluss zu zweit am grill und erzählten und erzählten und erzählten und lachten.

ich bin richtig froh und total erleichtert.
ich wünsche mir sehr, dass wir da alle einen weg finden. dass sich alle gegenseitig akzeptieren mit der vergangenheit und wie es halt war. und ich fänd es besonders schön, wenn man sich dann halt zb am wochenende bei der "kinderübergabe" ruhig mal auf einen kaffee zusammen setzen kann.

wäre doch toll, wenn es sowas gibt, oder?

Beitrag von 123bhtrsfe456 29.03.11 - 22:15 Uhr

Oh das ist aber schön, dass in dieser ganzen Lillifee-Welt die Mamas natürlich miteinander kochen, Kaffeklatsch halten oder irgendeinem Hobby nachgehen (lass mich raten, Seidenmalerei?).

Die Papis fällen derweil sicher ein paar Bäume , zäunen die Nordweide ein und retten Lassie aus einem reissenden Fluß.

Beitrag von clautsches 30.03.11 - 11:38 Uhr

#rofl

Beitrag von witch71 30.03.11 - 15:33 Uhr

Das sind, wie man sich fast schon denken kann, sogenannte "Ökos". Mit Birkenstock, Wollsocken und selbstgenähten Klamotten. Und mit der Seidenmalerei hast Du ein dickes Bulls-Eye geschafft. :-P

Beitrag von sonnenkind0208 29.03.11 - 23:52 Uhr

Abend,

also bei uns klappt das auch wunderbar. Hab in der Exfrau von meinem Lg sogar eine gute Freundin gefunden. Wir gehen gemeinsam zum Kaffe trinken, zum bummeln treffen uns zu Geburtstagen usw.

Wie du siehst bist du nicht alleine!

Lg#sonne

Beitrag von lichtchen67 30.03.11 - 11:20 Uhr

Gehen geht grundsätzlich mal alles, womit die beteiligten Personen kein Problem haben.

Wir kennen beide unsere Ex-Partner und es ist möglich, dass man auf familiären Veranstaltungen oder sowas aufeinander trifft und sich sogar ganz gut versteht. Keiner tut keinem was... aber befreundet sein? zusammen in den Urlaub? Nein, das bräuchte von uns sicher keiner....

mein Ex ist mein Ex... ich möchte den nciht mehr im Urlaub dabei haben, egal ob ich seine neue mag oder nicht ;-). Meinem Partner gehts genauso mit seiner Frau.....

Lichtchen

Beitrag von clautsches 30.03.11 - 11:42 Uhr

Hallo!

Ich kenn´s bisher nur umgekehrt - mein Freund versteht sich super mit dem Vater meines Sohnes. Die zwei können stundenlang über irgendwas fachsimpeln.. #bla

Ich hoffe sehr, dass mein Ex bald eine liebe Freundin an Land zieht. Würde ihm ein neues Glück von Herzen gönnen und fände es toll, die "Familie" im weitesten Sinne zu vergrößern.

Finde an einem gemeinsamen Urlaub überhaupt nichts "verwerfliches" - schön, wenn sich alle so gut verstehn! :-)

LG Claudi