Bin ziemlich unter Druck wegen dem Kindergarten!

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von millamaus 29.03.11 - 18:55 Uhr

Hallo,

unsere Tochter wird Ende Juli 3 und kommt im August oder September in den Kindergarten.
Nun setzen mich aber so einige Sachen unter Druck :-(
Leider klappt es noch nicht mit der Toilette und alleine Zähne putzen ist auch noch nicht ihr Ding. Zähne putzen an sich ist sowieso jeden Tag ein zielicher Akt.
Mit dem Toilettentrainig wollten wir noch ein paar Wochen warten, denn ich hatte das gefühl meine Tochter verschließt sich der Sache, obwohl ich sie nie gezwungen habe. Und genau deswegen warten wir noch etwas bevor wir es ihr wieder "anbieten" auf die Toilette zu gehen.
Wie ist das generell? Die Erzieherin schaute mich schon vor ein paar Wochen komisch an als ich sagte sie sein noch nicht trocken...
Bekommen wir dann den Platz doch nicht??
Wie ist das mit dem Zähne putzen und weiteren Dingen die selbständig klappen MÜSSEN?

Lg Millamaus

Beitrag von juni78 29.03.11 - 19:15 Uhr

Hallo,

1. Zähneputzen muss kein Kind völlig alleine können, da muss immer nachgeputzt werden. Meiner mit 4,5 Jahren interessiert sich null dafür es selbst zu machen. Ich darf allerdings problemlos putzen.

2. Niklas war damals im Februar trocken und ist im Mai 3 Jahre alt geworden. Also knapp 3 Monate vorher. Da hat deine Kleine doch noch Zeit. Und ein guter Kindergarten nimmt sie auch mit Windel, sollte zumindest heutzutage so sein.

Anziehen hat Niklas erst im Kiga richtig allein gelernt, da kann man sich von den Großen so einiges abschauen.

Nur keinen unnötigen Stress jetzt wenn ihr noch so lange Zeit habt. Dein Druck überträgt sich auf die Kleine.

LG
Tanja

Beitrag von lisasimpson 29.03.11 - 19:44 Uhr

hä?!

Welcher kiga will den ndaß kinder die zähne selsbtändig putzen?
wie lange soll sie denn am tag dort sein 12-14 stunden?

Also ich finde die zähneputzerei im kiga eh quatsch- zum glück bleiben wir davon verschont

Ob dein kiga dein kind mit windel nimmt oder nicht steht in der Konzeption des Kindergartens- ruf dort an und frag nach.
Nimmt er grundsätzlich nich, wende dich ans Jugendamt für einen alternativen platz, DENN: du hast einen Rechtsanspruch aufg einen kigaplatz- völlig unabhängig davon ob deien tochter trocken ist.

Mal ganz abgesehen davon, daß du bis September noch 4 Monate zeit hast! mein sohn hat ein wochenede gebraucht um zu entscheiden, daß er aufs klo geht- da war er 2 jahr und 9 monate alt und zuvor haben wir keinerlei "training" gemacht

So und dann mal schön locker bleiben!


lisasimpson

Beitrag von zahnweh 29.03.11 - 20:46 Uhr

Hallo,

trocken wurden die meisten Kinder hier von selbst. Je mehr Druck von den Eltern, desto länger hat es gedauert.

Einige sagten sogar "wenn ich in den Kindergarten gehe, DANN gehe ich aufs Klo. Vorher nicht" (das Kind hat sich daran gehalten. Mit 3 Jahren und 1 Monat) ... anderes "ich spüre nicht, wenn ich muss" ...

meine fing mit 18 Monaten an trocken zu werden. Von selbst. Zur Toilette ohne Ring ging sie dann mit 3 Jahren, dann auch zuverlässig, davor mal so mal so. Kurz vor dem 3. Geburtstag kam der "klick". Ganz von selbst.


Je mehr Druck du dir da selbst machst, desto schwerer wird es vermutlich werden und länger dauern.

Bei im Kindergarten ist so, dass anfangs Hosenwindeln erlaubt sind. So können die Kinder wenn sie müssen trotzdem zur Toilette.
Weiters sehen sie die anderen auch ohne Windel und wollen dann meistens auch.

In die Hose geht öfter was. Unsere Erzieherinnen nehmen es gelassen. Als meine mit 3 Jahren 5 Monaten zwei Wochen lang TÄGLICH mit nasser Hose ankam (kommt auch bei manchen 4jährigen noch mal vor), sagten sie beim Abholen nur "ich glaube uns sind die Wechselsachen ausgegangen. Könnten Sie uns bitte neue bringen? Heute hat sie was vom Kindergarten an. Einfach waschen und im Laufe der nächsten zwei Wochen mitbringen" und gaben mir die Tüte mit den nassen Sachen. :-)
Es ging vorbei wie es gekommen ist. Nicht nur bei meiner.
Als wir mit 2,5 Jahren das Vorgespräch hatten und ich sagte, dass sie noch Windeln hat, hat die Leiterin von sich aus gesagt "ist kein Problem. Ziehen sie ihr am Anfang Hosenwindeln an und dann wird das schon" ... gekommen sind schon einige Kinder mit Windeln. Gegangen (dann zur Schule) noch keines mit ;-)


Zähne putzen möchte meine alleine. Aber Vorputzen (oder Nachputzen) mache IMMER ich! Sie möchte zwar, aber gründlich ist was anderes ;-)
Hat sie schon alle Zähne? Bei manchen wurde es besser, als alle da waren. Zum Kiga kann ich nichts sagen. Zähne werden nur zu Hause geputzt bei uns.

Beitrag von maddytaddy 29.03.11 - 21:00 Uhr

Hi,

Ich kann dir nur erzählen, wie es im Kindergarten war in dem ich Praktikum gemacht habe.

Toilette: Ist schön, wenn es klappt, wenn nicht aber auch nicht weiter tragisch. Sooo selten ist es auch nicht, dass gerade 3-Jährige das noch nicht beherrschen.

Zähne putzen: Wurde bei uns gar nicht gemacht. Du kannst ja probieren es mit ihr zu üben, ansonsten lässt sie es im Kiga einfach bleiben (Spült sich nur den Mund einmal aus) und ihr putzt daheim..

Bitte um ein Gespräch mit der Leitung und frag nach all diesen Dingen. Normalerweise sollte das kein Problem darstellen, wenn doch dann siehst du dich eben nach einem anderen Kindergarten um. Blos keine Panik! ;-)

LG

Beitrag von sillysilly 29.03.11 - 23:25 Uhr

Hallo

also die wenigsten Kindergärten bestehen noch darauf, daß die Kinder sauber sein müssen.
Gerade mit dem Anspruch auf den Kindergartenplatz ab 3. Jahren ist das doch irgendwie auch hinfällig. Denn dann hast du ein Recht auf einen Kindergartenplatz.
Wir z.B. wollten daß sich die Kinder in Richtung sauber werden bewegen und haben dann auch Kinder mit Trainerhosen genommen. War kein Problem -
Die meisten Kinder werden dann ganz schnell eh sauber

alleine Zähne putzen muß bei uns kein Kind


Was ich viel wichtiger finde
sich selbst anziehen können - um Hilfe bitten - Bedürfnisse äußern - sich selbst einschätzen können ( habe ich Hunger, ist mir kalt ) und die Fähigkeit haben auf Kinder zugehen zu können

Grüße Silly

Beitrag von elkesteele280770 30.03.11 - 06:43 Uhr

Hallo,

du machst dich selber viel zu verrückt. Meine heute 5 jährige Tochter war auch noch nicht sauber als sie mit 3 Jahren in den Kindergarten kam, das war aber überhaupt kein Problem, die Erzieherinnen haben mir damals erklärt daß ich sie ohne Windel in den Kindi schicken solle und halt Wechselkleidung mitschicken, sie würden mit den kleinen regelmäßige Toilettengänge machen. Meine kleine war innerhalb von 2 Wochen von alleine sauber.

Bei uns im Kindergarten wird den kleinen Kindern beim an und ausziehen von den Erzieherinnen geholfen.
In dem Alter können Kinder noch nicht alleine Zähne putzen, da müssen immer die Erwachsenen noch nach putzen.

Sprich doch einfach mal mit deinem KIGA und erzähle denen von deinen Ängsten.

LG Elke#liebdrueck

Beitrag von amory 01.04.11 - 08:38 Uhr

Hallo,

Zähneputzen ist bei uns im Kindergarten gar kein Thema gewesen...die putzen da zwar, aber wir als Eltern haben die verantwortung, dass sie morgens und abend srichitg geputzt werden...da kann das mittagsputzen auch mal schludrig gemacht werden.

unsere Tochter brauhcte in der ersten Kindergartenwoche noch ne Windel. Die ERzieherinnen mienten dann, sie hätten den Eindruck, dass sie weit genug ist um es ohne zu probieren. Wir haben es dann am Wochenende ausprobiert, alles lief glatt und im Kindergarten war sie total stolz, weil sie wie alle anderen aufs KLo gehen kann...manchmal geht´s in die Hose, weil sie es beim spielen vergisst oder nicht früh genug merkt, aber das ist selten passiert.

Mach dir keine gedanken, du hast noch Zeit und meiner ERfahrung nach geht es ganz schnell, wenn die Kinder im Kindergarten sehen, dass alle anderen es alleine machen.

grüße, Amory

Beitrag von ellannajoe 01.04.11 - 10:09 Uhr

Hallo,

na bis zum Kindergarten ist doch ideal, der Sommer kommt und du kannst einfach die Windel weglassen, damit sie ein Gefühl dafür bekommt.

Lass dich nicht stressen bis August ist noch jede Menge Zeit und Zähneputzen muss sie noch lange nicht alleine können. Die Erzieherinnen sind dafür da, hilfreich zur Seite zu stehen.

Sollte sie es bis zum August noch nicht geschafft haben, trocken zu sein. würde ich sie ganz selbstbewußt mit Höschenwindeln schicken und Bescheid sagen, dass es noch nicht so gut klappt. Disskutieren würde ich mit denen gar nicht, es dauert, solange es dauert. #cool

Sobald sie in der Einrichtung ist, wird sie sich sowieso rasant alles abgucken, was älter Kinder schon können und du wirst staunen.

#winke

Beitrag von marion2 01.04.11 - 12:02 Uhr

Hallo,

in unserem Kindergarten werden die Zähne geputzt. Das machen alle Kinder mit - mehr oder weniger gut.

Toilettentraining?

Die Toiletten im Kindergarten sind viel kleiner als die Toiletten zu Hause. Da fällt es leichter selbständig drauf zu gehen. Wenn sie zurzeit noch eine Windel trägt, dann trägt sie eben noch eine Windel. Daran wird der Platz nicht scheitern. Wahrscheinlich ist, dass die Erzieherinnen dein Kind beobachten werden und dir eine Strategie vorschlagen. Es klappt besser, wenn beide Seiten zusammen arbeiten.

Bei Dreijährigen KANN viel selbständig klappen, bei Dreieinhalbjährigen WIRD viel selbständig klappen.

LG Marion