Fragen...Fragen...Fragen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lovelyhoney 29.03.11 - 19:07 Uhr

Guten Abend ihr liebn^^

Unsere Maus ist jetzt 1 Jahr alt und ich werde immer wieder gefragt warum ich das Nestchen noch im bett habe??
Antwort: Ich finde es einfach gemütlicher gerade weil meine Maus viel nachts wandert wäre es doof wenn sie dann auf kaltes holz kommt^^

Was meint ihr sollte das nestchen in dem alter nicht mehr sein? Birgt es vieleicht sogar gefahren?


Dann gebe ich meiner Maus seit einem schlimmen schnupfen so jeden zweiten abend ein ganz kleinen wenig Majoranbutter unters näschen.. da gerade abends das näschen ab und zu immer wieder dicht ist...kann das schädlich sein auf solanger sicht gesehn ( mache das jetzt so 2 wochen ungefähr!)


Und zu guter letzt: Meine Maus übt das laufen heute hat sie sich ganz oft von irgendwo losgelassen und ist mir entgegen gekomm so 5-6schritte...und sie kommt immer zu mir hingekrabbelt und zieht sich am bein hoch und gibt mir die hand und geht los..was meint ihr wie lange es noch dauern könte bis zum freien laufen??



Ich freu mich auf antwort^^

Beitrag von haruka80 29.03.11 - 19:49 Uhr

Huhu,

zum Nestchen kann ich nicht viel sagen, wir hatten keins, weils gefährlich sein kann im 1. Lebensjahr (wg schlechterer Luftzirkulation im BEtt und plötzl Kindstod). wenns euch gefällt, lasst es doch drin, wüßte nicht, was da jetzt gegen spricht.

Majoranbutter kannste weiterhin geben, wobei Ärzte empfehlen zum Abschwellen lieber Nasentropfen zu geben. Wir geben Majoranbutter zusätzlich bei dollem Schnupfen. Andere nehmen Babix und das über lange Zeit, schaden wird die Majoranbutter nicht, ist doch Natur;)

Na ja, wenn deine Maus 5-6 Schritte frei geht, läuft sie doch, das wird jetzt täglich mehr. Bei uns dauerte es 2 Wochen, dann war mein Sohn bei 20 Schritten, dann 5 Tage komplette Laufpause und dann gabs kein Halten mehr

L.G.

Haruka

Beitrag von cori0815 29.03.11 - 20:20 Uhr

"schaden wird die Majoranbutter nicht, ist doch Natur;) "

Naja, nur weil es "nur" Natur ist, heißt es ja nicht, dass es nicht schaden kann. Bei Majoranbutter würde ich das mal ziemlich entspannt sehen, die kannst du wirklich schlecht überdosieren. Aber letztlich hat die Natur die stärksten Drogen, es kommt halt immer nur auf die Dosierung an ;-)

LG
cori

Beitrag von dragonmam 29.03.11 - 19:51 Uhr

hallo zu frage eins;

warum etwas entfernen wenn es nicht stört?
mein kleiner hat das nästchen nie wirlkich gemocht darum habe ich es nicht mehr aber wenn es deinen kind gefällt lasse einfach da!

zu frage drei:

das laufen kommt schneller als du denkst!
mein kleiner ist nun fast 13 monate alt und läuft sein samstag!
zuerst auch nur ein paar schritte und mittlerweile gut 2 meter ohne auf denn po zu landen!

er kommt immer wieder und nimmt meine hand um mit mir zu laufen!

zu frage zwei kann ich nicht sagen!

grüsse von marion und ihren schlafenten maximilian

Beitrag von cori0815 29.03.11 - 20:25 Uhr

hi lovelyhoney,

da ist aber jemand verunsichert...

Zum Thema Nestchen: die ganze Sache mit der fehlenden/eingeschränkten Luftzirkulation würde ich nicht überbewerten. Außerdem ist bei einem einjährigen Kid die Gefahr des Erstickens oder des plötzlichen Kindstods ja dermaßen gering, dass das für mich kein Grund mehr wäre. Wir hatten das Nestchen praktisch so lange, bis wir es zum Juniorbett umgebaut haben. Denn meine Tochter schaffte es gut und gern 3x die Nacht, ihren Nuckel hinterm Bett zu versenken, wenn das Nestchen fehlte. Darum liebte ich es.

Zur Majoranbutter: ich bin kein Arzt, aber ich schätze Majoranbutter als unbedenklich ein. Zumindest wenn sie nur lokal angewendet wird und niemand das Zeug isst ;-) Und warum machst du das nur jeden zweiten Abend? Also entweder hat das Kind Schnupfen oder nicht, aber jeden zweiten Abend ist doch irgendwie Käse. Du solltest kontinuierlich dafür sorgen, dass die Nase frei bleibt, denn sonst haben meine Kinder immer prompt Mittelohrentzündungen bekommen (ich habe deshalb mit Nasentropfen nicht gespart).

Zum Laufenlernen: lass dich überraschen!

Lg
cori

Beitrag von irene82 29.03.11 - 20:30 Uhr

Ich habe das Nestchen ziemlich früh enfernt,weil ich Angst hatte dass wenn mein Sohn sich immer weiter hochschiebt,sich da irgendwie verfängt.
LG Irene

Beitrag von marathonbaby 29.03.11 - 22:29 Uhr

Pauline hat ein Nestchen, seit sie im Kinderbett schläft, also seit sie zehn Monate alt ist. Vorher hatte ich auch Schiss, aber jetzt hat sie sogar rundum Polster (hinten liegt das Stillkissen), auch wegen Kopfanstoßen und so, und es sieht so gemütlich aus, dass ich mich echt gerne mit reinlegen würde ;-).

LG, Marathonbaby