Klopf, klopf gibt´s hier Frauen die mit Ende 30/Anfang 40 erfolgreich.

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bibimond 29.03.11 - 19:21 Uhr

schwanger geworden sind????

Entschuldigt das ich in Eurer Forum eindringe, aber zur Zeit bin ich echt ein bißchen verzweifelt und traurig und habe Angst niemals Mami zu werden!!!

Am WE war eine IVF geplant, nur eine Eizelle gewonnen und die ließ sich nicht befruchten trotz super Sperma....

also kam es nicht zum heutige Transfer!!!

wenn es hier Damen gibt wo es geklappt hat trotz des älteren Semesters wäre ich dankbar von Euch zu hören......brauche was zum Aufbauen, bin down und will sehen das man es schaffen kann!!!

Wünsche Euch allen eine gesunde Schwangerschaft und nicht böse sein das ich hier poste!

GLG Bibimond

Beitrag von pegsi 29.03.11 - 19:24 Uhr

Kuckuck! :-)

Ich habe zum Glück keine Erfahrung mit - was auch immer IVF ist, aber ich kann fast 40 Jahre und eine schöne Schwangerschaft bieten. ;-)

Habe meine erste an meinem 37. Geb. entbunden und die zweite jetzt kurz vor der 40. Ich habe auch eine Freundin und mehrere Bekannte, die "so spät" noch zum ersten Mal Mutter geworden sind (auch knapp über der 40). Ist heutzutage nichts besonderes mehr. Die Zeiten, in denen man ab 36 als risikoschwanger galt sind vorbei. :-)

Ich drück Dir die Daumen, daß Du bald Glück hast!

Beitrag von bibimond 29.03.11 - 19:31 Uhr

Danke :-)

bis auf Hasimoto was man bei mir jetzt festgestellt hat ist bei mir alles in Ordnung, aber dadurch hat man keine guten Eizellen und die braucht man ja.....gebe die Hoffnung nicht auf!!!

IVF ist wenn die Eizelle in der Petrischale im Labor im Brutkasten bei 37° und die Spermien mit dazu kommen und sie selbst reinschwimmen und die Eizelle damit befruchten- ich nenne es immer "natürliche Befruchtung" im Glas.....

wünsche Dir eine wunderschöne Schangerschaft :-) und danke fürs Mut machen!!! das baut einen ja doch auf wenn man so was hört und liest...

Beitrag von prestroke 29.03.11 - 19:34 Uhr

hallo,
ich bin 40 und in der 31 ssw, heute haben wir den kinderwagen startklar gemacht.

es klappt,
viele liebe grüße

Beitrag von bibimond 29.03.11 - 19:38 Uhr

Wow-das macht Mut!!!

Wir wollen auch nochmal durchstarten, müssen nur 6 Wochen pausieren....

GLG in meine ehemalige Heimat :-) und viel Spaß beim schieben.....:-)

Beitrag von prestroke 29.03.11 - 19:47 Uhr

danke und dir geduld

Beitrag von yvonnsch73 29.03.11 - 19:58 Uhr

Liebe Bibimond
ich bin mittlerweile 37. Meine 2. ICSI war erfolgreich. Bin jetzt in der 7. SSW mit Zwillingen, gestern hab ich die Herzchen schlagen sehen. Mein Mann ist 44. Meine geschichte ist auf meiner Seite zusammen gefasst.

Es wird bestimmt auch bei dir noch klappen. Vielleicht brauchst du ein anderes Protokoll und ein ICSI statt IVF?!
Alles Gute und Kopf hoch.
LG
Yvonnsche

Beitrag von bibimond 29.03.11 - 21:51 Uhr

Vielen lieben Dank Yvonsche :-)

erst einmal Glückwunsch zur Schwangerschaft :-)

oh man ich freue mich das mir hier soviele schreiben, das baut echt auf :-)

ich weiß seit Februar das ich Hashimoto-Patientin bin, wie Du!

bei mir ist seit Umstellung der Dosis alles durcheinander, hätte bei 100mg was ich seit 20 Jahren nehme bleiben sollen-laut Hausarzt, nun bin ich da wieder gelandet.....hoffe mein TSH geht dann wieder runter

so, nun zu Deinem TSH-WErt, ich weiß das man wenn man schwanger ist Ihn alle 4 Wochen kontrollieren sollte, da die Hormone in einer Schwangerschaft total schwanken, also dränge bei Deinem Hausarzt oder Frauenarzt drauf......

wünsche Dir eine gesunde Schwangerschaft und sage nochmal ganz lieben Dank für Deine Antwort

#winke #winke bibimond

Beitrag von sandy38 29.03.11 - 20:00 Uhr

Huhu #winke....;-)

Jo, ich habs nicht geplant mit meinem Mann , eher im Gegenteil #rofl
Wir hatten nur eine Chance von 30% , da er ein Sohn aus erster Ehe hat und ich auch , haben wir das Thema gelassen und uns nur auf uns konzentriert #verliebt ( sind jetzt 9 Jahre Verheiratet )
Nun, ein umzug ans Meer...beginn mit dem Hausbau...neue Arbeit mit echt viel Stress ....und zack #fest...unverhofft...kommt oft...und ich dachte am Anfang ich sei in den Wechseljahren vor lauter Stress...#rofl

Also...es gibt doch manschmal Wunder...#verliebt #winke

Sandy..Et -19

Beitrag von bibimond 29.03.11 - 22:03 Uhr

da fällt mir spontan Nena zu ein......

WUNDER GESCHEHEN!!!!

WAHNSINN!!!

GAnz lieben Dank das Du mir geschrieben hast und ich wünsch Dir eine sanfte Geburt :-)

Beitrag von cappucinocream8 29.03.11 - 20:04 Uhr

Hallo Bibimond,

ich habe in meinem Bekanntenkreis den Fall Mutter zum 1. Mal mit 37 und mit41 zum 2. Mal. Sie ist so glücklich darüber. War ewig lange in der Kiwu in Jena und hat mehrere Befruchtungen hinter sich gebracht, auch auf eigene Kosten und war schon verzweifelt. Dann hat sie gesagt, wenn Mutter Natur nicht will, dann nicht und siehe da jetzt ist sie stolze glückkliche Mama. In der Zeit wo sie drauf gewartet hat, das die Frostis sich gut entwickeln, war sie so ein Nervenbündel, das das nicht geklappt hat. Der Körper war sa nicht bereit. Entspann dich ist sicher leichter gesagt als getan. Aber lnk dich mit vielen anderen Dingen ab, die dir Freude machen.

Auf alle Fälle klappts!!


Liebe Grüße, und ich hoffe es lässt dich hoffen

Cappu

Beitrag von bibimond 29.03.11 - 22:06 Uhr

jaaaaaa, das lässt mich hoffen :-)

war ja zweimal von alleine schwanger, aber Dank Hashimoto ist meine Eizelle nicht so gut und es endete immer in der 5. Woche.....

nun wollen wir mit Hormonen usw. nachhelfen....

wir geben nicht auf, bin begeistert wieviele sich gemeldet haben, einfach toll :-)

Danke das Du Dich gemeldet hast!

#herzlich Bibimond

Beitrag von anastasia70 29.03.11 - 20:08 Uhr

Hallo,

Also hier unsere Daten:

1. SSW mit 20/21 gleich nach absetzten der Pille geklappt
2. SSW mit 29/30 nach 3 Monaten üben
3. SSW mit 36/37 nach 5 Monaten üben und
4. SSW mit 40/41 auch nach 5 Monaten üben.
Kopf hoch, es wird auch bei Euch noch klappen. Habe hier oft gelesen, das viele im hohen Alter nach Kinderwunschbehandlung doch noch ss geworden sind.

Viel Glück und Geduld wünscht Euch

anastasia70 #schwanger 15+6

Beitrag von bibimond 29.03.11 - 22:09 Uhr

Na da kann man ja sagen, alle guten Dinge sind vier ;-)

bin begeistert wieviele mir hier geantwortet haben und danke auch Dir ganz #herzlichlich das macht echt Mut!!!

und wünsche Dir eine gesunde Schwangerschaft :-)

Alles Liebe

Bibimond

Beitrag von pfaelzerin69 29.03.11 - 20:15 Uhr

Hallo,

ich bin 41 und habe 1999 einen Sohn als Extrem-Frühchen geboren - zum Glück ist er kerngesund. Da ich einen Notkaiserschnitt (T-Schnitt) damals hatte, bekam ich große Probleme mit starken Verwachsungen (Gebärmutter, Darmgekröse). Wir wollten gerne noch ein Kind und ich hatte auch 4 Jahre Hormonbehandlungen durchgemacht, aber irgendwann sagte mir mein FA, dass ich wahrscheinlich keine Chance mehr hätte, schwanger zu werden, da die Verwachsungen dies verhindern, also Chance gleich 0 !
nach Weihnachten 2010 ging es mir sehr schlecht - heftigste Magenschmerzen ! Dachte ich hätte Magengeschwüre, was mich auch bei dem Streß im Büro gar nicht gewundert hätte #kratz
Aber komischerweise waren dann die Blutuntersuchungen beim Hausarzt gigantisch gut - er wunderte sich auch darüber und fragte, ob ich schwanger wäre. "So´n Quatsch" war mein Kommentar, "keine Chance laut Frauenarzt!" Mein Hausarzt meinte aber, mach mal einen Test, bevor ich Dich mit unbekannter Diagnose ins KH schicke. Ok, damit er mir meine Ruhe läßt, habe ich einen Test gemacht - POSITIV ! #klatsch Bin aus allen Wolken gefallen und habe erst mal Rotz und Wasser geheult. Schwanger, jetzt nach fast 12 Jahren ! Aber am Tag drauf hatte ich gleich einen Termin beim FA und da blubberte schon das Herzchen (8.SSW) - da war´s um mich geschehen. Tja, und mittlerweile haben wir Halbzeit (20.SSW) und dem Zwergi gehts ganz gut. Spüre "es" täglich, wie es putzmunter Purzelbäume oder Teakwando übt #schwitz

Ich habe auch eine Freundin, die sich sehr ein Kind wünscht, Sie leidet an Endometriose, hat schon zig OPs hinter sich - aber leider tut sich bei Ihr nichts - traurig. Sie wird wahrscheinlich bei unserem Zwergi die Patentante.

Gib´die Hoffnung auf Erfüllung Deines Traumes nicht auf - vielleicht klappt es ja doch noch, wünsche es Dir von #herzlich

Ganz liebe Grüße
Anja

Beitrag von bibimond 29.03.11 - 22:16 Uhr

Liebe Anja :-)

Danke das Du Dir soviel Mühe beim Antworten geben hast....es war schön zu lesen wie Du ja eigentlich, kann man ja so sagen, total überrascht warst!!!

Das ist ja echt der Wahnsinn.....Du hast Dir damals bestimmt schon Sorgen gemacht was das wohl sein kann, hoffentlich nix schlimmes denkt man ja dann.....

und das Gesicht von Deinem Mann hätte ich gerne gesehen, als Du Ihm sagtest: WIR sind schwanger!!!!

HALBZEIT :-) das hört sich gut an :-) da kann man ja durchatmen und die Schwangerschaft genießen :-)

Hätte gar nicht gedacht das mir hier soviele Antworten, oh ich freue mich so und gehe gleich frohen Mutes ins Bett, und ab morgen mache ich wieder Sport, haben ja jetzt 6 Wochen Wartezeit bis wieder eine Hormonbehandlung startet......

Wünsche Dir weiterhin eine gesunde Schwangerschaft

und alles Gute

#herzlich Bibimond

Beitrag von dagma 29.03.11 - 20:21 Uhr

hallo,
bin bald 39 und nach einer icsi in der 31. woche, hatte übrigens nur 5 befruchtete eizellen und glück gehabt.
vor einem jahr hatte ich ebenfalls nach einer icsi über 20 eizellen produziert, wurde auch schwanger, aber leider wars nach 8 wochen vorbei. auftauen ließen sich dann nur noch 2 weitere eizellen und alle weiteren transfers musstens dann abgeblasen werden.
meine jetzige schwangerschaft verließ aber bisher quasi idealtypisch.
gib nicht auf!

dagma

ps: übrigens hats bei mir immer dann mit einer schwangerschaft geklappt, wenn ich dabei war, mich damit abzufinden, dass es nichts mehr wird.

Beitrag von bibimond 29.03.11 - 22:25 Uhr

Liebe Dagma :-)

Glückwunsch zur Schwangerschaft :-) ist ja nicht mehr lang, noch 9 Wochen und es wird ein Sommerbaby, fein.....

ich glaube wir sollten beim nächsten Mal auch eine ICSI machen, werde das am Dienstag mit der KiWu besprechen.....

Bei mir hat es auch schon 2x mit dem schwanger werden geklappt, auf natürlichem WEge, genau da wo man nicht daran dachte!!!

Aber leider war immer Ende der 5. Woche Schluß!

Nun hat man herausgefunden, nach dem wir auf den Kopf gestellt wurden das ich Hashimoto-Patientin bin, da sind die Eizellen nicht von guter Qualität......da müssen wir nun gegensteuern und meine Schilddrüse in den Griff kriegen, war so enttäuscht nach dem ersten Schritt der fehlgeschlagenden IVF......

aber ich danke Euch allen hier für Eure Beiträge, das zeigt mir doch das es sich lohnt nicht aufzugeben, bin auch sonst immer ein positiver Mensch, aber diesmal bin ich in ein Loch gefallen.....

da wir jetzt 6 Wochen mit den Hormonen pausieren müssen werde ich morgen wieder mit dem Laufen anfangen, ein bißchen Sport und all die schönen Dinge tun, die man sonst ein bißerl eingeschränkt hat.......

Wünsche Dir noch schöne Wochen bis zur Geburt und wünsche Euch

alles Liebe

#herzlich Bibiomond

Beitrag von blackpanther32 29.03.11 - 21:35 Uhr

Hallo,

ich habe mein erstes Kind mit 29 bekommen, war 5 Monate nachdem ich die Pille abgesetzt hatte schwanger. Da ich ein Einzelkind bin, hab ich unbedingt noch ein zweites gewollt, aber es hat partout nicht funktioniert.
Dann als ich beschlossen hatte, das ich jetzt in einem Alter bin, wo der Junior aus dem gröbsten raus ist und wir unser Leben eben nur mit einem Kind genießen werden, schwupps war ich schwanger.
Leider ist es dann in der 8. Woche abgegangen, das war schon sehr hart für mich, nach so langem hoffen und dann das.
Ein halbes Jahr später war ich wieder schwanger, mit 37J. und es ist alles gut gegangen. Es war zwar eine riesen Umstellung, mit kurzen Nächten und viel Geschrei, aber es war da. ^^

Tja und last but not least wurde ich im letzten Sommer überfällig, dachte erstmal garnix schlimmes, weil ich schließlich auf die 40 zu bin und einige schon in die Wechseljahre kommen, .... im 3. Monat hab ich mich dann durchgerungen einen Test zu machen - naja wär nicht wirklich nötig gewesen, der war sowas von positiv #schock und im Juni kommt jetzt Nr. 3.

Ich hab immer nach dem Motto gelebt "Wenn Gott will und wenn er halt net will, dann kannst machen was Du willst!"

Versteif Dich nicht zu sehr, das blockiert, lass los und warte ab ;-)

Ich drück Dir ganz fest die Daumen #liebdrueck

Beitrag von bibimond 29.03.11 - 22:32 Uhr

Glückwunsch :-)

Bei Euch passt ja der Spruch:


ALLE GUTEN DINGE SIND DREI :-)


ich war ja auch schon 2 x schwanger ganz von alleine, aber da ich was ich erst seit Anfang des Jahres weiß Hashimoto-Patientin bin, ging es immer Ende der 5. Woche.......die blöde Schilddrüse :-(

Das mit dem Gott hast Du gut gesagt, wir glauben ja auch das es bei uns auch so irgendwann klappen würde, aber da die Krankenkasse ja nur bis zum 40. die Hälfte bei künstlichen Befruchtungen dazu gibt, haben wir nun diesen Weg eingeschlagen und diese 3 Versuche zu nutzen, ansonsten ist das ja fast nicht zu bezahlen......ist so schon teuer genug, aber wir wollen uns nicht Beschweren......

Ich war ganz überrascht wie viele mir hier geantwortet haben und bin nun wieder ganz positiv eingestellt, krabble nun aus meinem Loch wieder raus....ich danke Dir ganz ganz #herzlichlich das Du mir geschrieben hast und wünsche Euch noch eine schöne Schwangerschaft

Alles Liebe
#herzlich bibimond

Beitrag von blume-70 30.03.11 - 15:48 Uhr

Hi :-)

Bei meiner ersten Schwangerschaft die leider in der 11SSW mit einer Fehlgeburt#stern endete war ich 39 Jahre jung und mit 40 Jahren hätte ich entbunden.

Nun bin ich 40 Jahre jung und entbinde mit 41 Jahren.

Liebe Grüße #blume (27.SSW)