ich muss doch verrückt sein...3.Kind....

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von x-factor1984 29.03.11 - 20:44 Uhr

Hallo,

ich bin 27 und Mama von zwei wundervollen Mädels. Unsere jüngste wird jetzt im April 1 Jahr alt. Die große ist 5.

Wir haben als Familie schon sehr viel durchgemacht. Mein Mann und ich sind seit 11 Jahren zusammen. Wir hatten schon verdammt hohe schulden (sind mehrmals vom eigenen Vater über den Tisch gezogen worden usw.) Die haben wir auch alle bezahlt und finanziell läuft es bei uns super.

Dann hatten wir vor drei Jahren eine Todgeburt...Mit der ich lange zu kämpfen hatte. Meine Kinder haben mir die Kraft gegeben, dass es einen Lichtblick gibt.

Wir haben schon drüber gesprochen, dass wir evtl. in ein paar Jahren noch mal ein drittes Kind bekommen würden, aber ich habe jetzt schon wieder einen Kinderwunsch. Ich kann das gar nicht verstehen. Eigentlich wollte ich immer zwei Kinder. Ich bin so froh, dass ich meine beiden Mädchen habe, trotzdem fühl ich mich als Familie nicht komplett. Es vergeht kaum ein Tag, wo ich nicht über ein weiteres Kind nachdenke.

Gruß x-factor

Beitrag von ronja001 29.03.11 - 21:05 Uhr

Hallo x-factor!

Ja ja...das kenne ich...und ich habe schon 5! Kinder...wir dachten uns auch, so in 8-10 Jahren bekommen wir noch eins aber mein Kinderwunsch ist auch mittlerwile so stark, dass ich nicht weiss ob ich durchhalten kann... Obwohl ich eigentlich wirklich warten wollte, aber dieses zermürbende Gefühl geht net weg, dass man sich den ganzen Tag Gedanken macht und überall neidisch auf die Schwangeren schaut...

Ich bin mir fast schon sicher dass wir mindestens noch 2 Kinder bekommen werden#schein

LG

Beitrag von blahblah 29.03.11 - 21:07 Uhr

Tja, auch so verrückte Leute muss es geben #huepf

Ich hab auch drei Kids und möchte keins davon missen auch wenn ich sie manchmal One-Way zum Jupiter schießen könnte #schein

Was sagt dein Mann zu #baby Nr 3??

Wenn er es auch OK findet, die Gegebenheiten (also Finaziell und Räumllich ) da sind dann sag ich mal viel Spaß #klee#schwimmer#sex

LG

die#bla

Beitrag von katalin 29.03.11 - 21:09 Uhr

Hallo Du,

ich kenne diese Baby-Sehnsucht nur zu gut... ich habe 3 Kinder, Nummer 3 war das lang ersehnte Mädchen. Eigentlich wäre alles nun perfekt und dennoch sehne ich mich nach einem vierten Kind...ich finde es auch verrückt von mir und es sprechen sehr viele vernünftige Gründe gegen ein viertes Kind. Und trotzdem denke ich fast täglich daran.
Zu Dir ist mir noch eingefallen, dass Du Dir vielleicht unbewusst noch einen kleinen Jungen wünschst, der das Loch füllen soll, den Dein totgeborener Sohn hinterlassen hat!?
Was sagt denn Dein Mann dazu? Ich würde Dir zum 3. Kind gerne Mut zusprechen, denn ich finde es klasse, 3 Kids zu haben!

Alles Gute Dir,

Katalin

Beitrag von vanny1980 29.03.11 - 21:52 Uhr

Hallo,

3 kinder, das ist nicht verrückt, sondern toll! klar oft auch stressig, anstrengend, laut, chaotisch, nicht zu vergessen nicht ganz billig (und die richtigen kosten kommen ja erst mit klassenfahrten und evtl studium etc) ABER trotzdem wunderbar!

ich kann deine gedanken gut nachvollziehen.
ich dachte auch, mit unserem dritten kind sind wir komplett, aber irgendwie kann ich nicht ganz loslassen vom thema kiwu. 100% hinter einem weiteren stehe ich aber auch nicht - jetzt zumindest noch nicht (eher auf keinen fall!) und das nervt mich am meisten-ich bin ein absoluter plan-mensch und nicht wissen, was ich will macht mich wahnsinnig!

eigentlich wird langsam alles entspannter:
- der jüngste wird bald 2 und kann schon schön mit seinen schwestern spielen, versteht schon viel und kann sich ausdrücken
-die mittlere geht (mittlerweile auch gerne und ohne kampf) in den kiga
-und die große kommt bald in die 3.klasse ist gut in der schule
alle drei sind GOTT SEI DANK gesund und langsam tun sich wieder ein paar freiräume auf und ich kann mal durchatmen.

alles gründe, es so zu lassen, wie es ist, nämlich perfekt!

wenn da nicht das herz wäre, das leise flüstert: "in ein paar jahren nochmal ein kleines..."

naja, schaun' 'mer mal

LG

Beitrag von x-factor1984 29.03.11 - 21:59 Uhr

Hey,

danke euch für die antworten.

Ich hab zwar mit meinem Mann schon über ein drittes Kind gesprochen, aber er weiß nicht, dass mein Kiwu wieder so stark ist. Ich hab sowieso das Gefühl, dass er kein drittes Kind möchte.

Nach der Geburt von unserer jüngsten war es so, dass sie 7 sieben Wochen im KH gelegen hatte, da ihr Darm nicht richtig ausgereift war. Dann der Verlust von unserem Sohn. Evtl. auch das finanzielle. Die Kinder werden ja erst "teuer" wenn sie größer sind. Ich denke, dass sind seine Argumente gegen ein drittes Kind.

Aber der Wunsch ist halt bei mir da. Ich kann es selbst nicht verstehen, aber mein Herz fühlt so. Ich bin halt nicht komplett. Vielleicht liegts daran, dass unser Sohn gestorben ist?

In unserem Bekanntenkreis sind momentan viele schwanger. Bei jeder Schwangerschaft von der ich erfahren habe, war ich total neidisch. Ich gönne es jeder Bekannten, aber ich wünsche es mir auch...

Ich hab immer gesagt, dass ich bis spätestens 30 fertig bin mit Kinder kriegen, und eigentlich dachte ich auch, dass mir zwei Kinder reichen. Aber ich bin so gerne Mutter und ich liebe es.

Unsere große fragt auch schon nach einem weiteren Geschwisterchen. Und sie liebt ihre kleine Schwester über alles und ist sooo stolz auf sie.

Es ist nicht einfach.... Mit den Räumlichkeiten wäre es so, dass wir schon umbauen müssten (haben aber ein eigenes Haus) Und das finanzielle ist der andere Aspekt.

x-factor

Beitrag von jule2801 29.03.11 - 22:00 Uhr

Hallo,

ich hatte bis zum 4.ten Kind eigentlich immer einen Kinderwunsch. Bei Nr.3 habe ich noch auf dem Kreisbett gesagt, dass das nicht das letzte war. Ganz bewusst kam Nr.4 recht fix danach (18 Monate später) und irgendwie war mit der 4.ten SS alles anders. Schon in der SS war bei mir immer das Gefühl da, wie schön diese oder jenes ist und noch viel mehr, wie schön es ist, das alles noch ein letztes Mal zu erleben.
Jetzt wird meine Kleinste im Juli 2 und ich genieße es immer noch, das alles noch ein letztes Mal erleben zu dürfen, aber halt ganz klar noch ein letztes Mal! Jetzt freue ich mich meine Kinder groß werden zu sehen und ich freue mich andere Schwangere zu sehen, aber selber möchte ich nicht nochmal.

Ich glaube solange man diesen Punkt noch nicht erreicht hat, wird dieser Kinderwunsch immer (mal mehr, mal weniger) präsent sein. Ihr müsst halt für euch entscheiden ob jetzt der richtige Zeitpunkt ist!

lg Jule!

Beitrag von katalin 30.03.11 - 10:57 Uhr

Hallo Jule,

wollte DIr nur mal sagen, dass Du exakt meine "Wunsch-Kinder-Kombination hast"!! Ich finde das einfach perfekt - zuerst 2 Jungs und dann nochmals 2 Mädchen! Genau so hätte ich das auch gerne, wenn ich meinen Mann von einem 4. Kind überzeugen könnte#schwitz...
Außerdem finde ich es aufbauend, dass Dein Kinderwunsch nun abgeschlossen ist. Ich könnte mir vorstellen, dass es bei mir nach einem 4. kKnd genauso wäre!

Alles Gute für Dich und Deine Bande,

Katalin

Beitrag von snake10.04 30.03.11 - 11:02 Uhr

Hallo!

Klingt doch schön, solltest mal mit Deinem Mann drüber reden;-) Ich bin gerade mit dem 3. Kind schwanger, hab auch 2 Töchter (3 und 5) und wir freuen uns total auf unser 3. Wunschkind. Für verrückt wird man immer erklärt, aber da stehn wir drüber. Alles Gute!

Beitrag von anarchie 30.03.11 - 11:44 Uhr

Hallo!

Wieso ist es verrückt, sich zu zwei tollen Mädels nch ein 3. tolles Kind zu wünschen?

Wenn es finaziell passt und ihr es wollt..was spricht dann dagegen?


lg

melanie mit 4 Wunschkindern(8,7,3,1)