Trennung oder nicht?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von blaue-prinzessin 29.03.11 - 20:47 Uhr

Hallo,

also seit einigen Monaten geht es bergab mit meiner Beziehung. Wir führen eine Fernbeziehung und haben einen gemeinensamen Sohn von anderthalb Jahren. Irgendwie häufen sich die Probleme, ich habe das Gefühl nicht mehr an ihn ranzukommen.
Seit einiger Zeit zockt er ein bestimmtes Spiel im Internet. Sobald er von der Arbeit kommt ca. 16.30 bis tief in die Nacht, teilweise 5 Uhr morgens und das jeden Tag!
Als ich ihn darauf angesprochen habe, hat er mir versprochen das einzuschränken, ich dachte zuerst das klappt, habe dann aber leider entdeckt, dass er sich heimlich einen zweiten Account zugelegt hat. Als ich ihn darauf angesprochen habe, ist er ausgerastet. Beleidigungen folgten von du bist mein größtes Problem bis hin zu ich will nicht mit dir zusammmen ziehen, ich bin froh, wenn ich meine Ruhe hab...war alles dabei. Zwei Wochen Funkstille folgten. Wir haben uns dann zwar wieder versöhnt, jedoch ist es seitdem immer krasser geworden.

Er erzählt mir einerseits zwar, dass er mich liebt und mit mir zusammen sein will, andererseits meldet er sich tagelang einfach nicht, keine SMS, kein Anruf, einfach nichts,...ohne jeden Grund...er war am letzten Wochenende auch nicht zu Hause. Deshalb bin ich mit unserem Sohn mit dem Zug zu ihm gefahren und er hat uns dort am Bahnhof stehen lassen, angeblich hatte er sein Handy auf Arbeit vergessen. Was ich ihm nicht glaube, denn er hat es grundsätzlich in der Hosentasche, immer. Er sagt mir in unseren Streits, dass ich nerve...und unsere Telefonate zu lange dauern und ich sowieso immer dasselbe erzähle. Welche Anrufe? Von sich aus ruft er ja nicht mal mehr an. Und auf meine Anrufe reagiert er nicht. Im Anhang mal seine Mail von gestern.

Ich fühle mich nicht nur total verarsch, ich habe riesengroße Zweifel und ich kann dieses Verhalten absolut nicht nachvollziehen. Er ist ständig im Netz und zockt HoN, ob er mich betrügt keine Ahnung ich weiß es nicht. Vorallem nichts gegenüber seinem Sohn das ist doch nicht normal, er fragt ja nicht mal wie uns geht. Was soll ich davon halten? Seine Mutter ist auch sprachlos über sein Verhalten.
Ich ertrag das einfach nicht mehr, jeden Freitag das selbe Spielchen hier zu sitzen und hoffen zu müssen, dass er überhaupt kommt. Sowohl psychisch, als auch physisch geht es mir sehr schlecht.
Ich bin wirklich sehr verzweifelt und weiß mir eigentlich nicht mehr zu helfen...

Hier die Mail:

Hi,

Nachdem du die Woche immer wieder so negativ warst und auch nach meinem Versuch dir Mut zu machen nur das schlechte gesehen hast, hatte ich ehrlich gesagt das dringende Bedürfnis alleine zu sein und einfach mal Ruhe zu haben. Leider habe ich dabei mein Handy hier in der Firma verlegt und somit tatsächlich nicht mitbekommen das ich dich hier in DD versetzt habe. Das tut mir echt Leid! Hätte ich das gewusst, dann hätte ich dich sicher nicht stehen lassen!

Ja du hast recht, wenn du sagst, dass wir uns (eigentlich) lieben, aber warum streiten wir uns so oft? Warum fühlt sich das alles so dauerhaft schwer an?

Ja ich habe tatsächlich kein Geld, dieses sch.. Benzin ist einfach "schweine-teuer".

Vernünftig miteinander reden? Klingt gut!

Etwas gesteigertes Selbstbewusstsein von dir? Klingt gut!

Ich hoffe du hasst mich jetzt nicht und das wir mal eine Woche mit weniger (gar keinem) Stress haben....
Ich liebe dich!

Mailende

Mal dazu was ich denke, Ich habe das Gefühl bestraft zu werden, so nach dem Motto: wenn du nicht..., da...damit ich meine...halte und er seine Ruhe hat.

Wie soll ich auch nicht genervt sein, wenn er das ständig abzieht. Wie bitte soll ich da positiv bleiben #kratz

Die Nummer mit dem Handy glaub ich ihm sowie so nicht. Benzin zu teuer, komisch für monatliche Ausgaben für sein Spiel (Teamspeak reichts ja scheinbar!), ist ja auch nicht so, dass wenn er was sagen würde ich ihm sofort etwas leihen würde.

Kein Stress? Erreicht man sicher, indem man sich nicht meldet und die Frau, die man doch angeblich so liebt ignoriert?!

Ehrlich gesagt er demütigt mich, zeigt null Interesse und besitzt dann die Frechheit sowas zu schreiben...dreist. Wie kann er das nur tun und womit hab ich das bitte verdient?



Beitrag von zoimaus 29.03.11 - 21:04 Uhr

Hallo,
um ehrlich zu sein, geht es mir manchmal auch so, nur dass ich mit meinem Mann zusammen wohne, hätten wir aber eine Fernbeziehung wäre es sicherlich genauso.
Ich würde sagen, wenn ich an Deiner Stelle wäre, würde ich Schluss machen. Ich weiß, man liebt sich und will eigentlich, aber an der Umsetzung haperts.
Kenne ich alles viel zu gut, und (ich bin jetzt ganz ehrlich) wäre ich ein bisschen Selbstständiger, sprich Führerschein, Auto, Job und vielleicht ein Kind weniger, dann wäre ich schon lange weg. Du hast aber schon die Basis, hast Deine Wohnung und Dein Leben, müsst ganz krass gesagt nichts großartiges trennen. Der Schritt wäre bestimmt einfache, damit will ich nicht sagen, dass es weniger weh tut. Aber was ist die Alternative? Ständiges Misstrauen und Verletzungen und glaube mir, es kann nur noch schlimmer werden. Sobald Männer die Hemmung verlieren und anfangen ihre Frauen zu beschimpfen, gibt es eigentlich kein zurück mehr!

Beitrag von blaue-prinzessin 29.03.11 - 21:19 Uhr

Das Problem ist eben wie das sagst Liebe. Nur leider habe ich das Gefühl es kommt einseitig von mir. Sind wir zusammen ist alles o.k, aber in der Woche...ich wüsste einfach gern woran ich bin, denn ich fühle mich so hilflos, von ihm gedemütigt und verlassen, vorallem im Sich gelassen.

Ist es deinem Mann bewusst was er anrichtet? Das er dich kaputt macht? So empfinde ich das bei mir.

Beitrag von zoimaus 29.03.11 - 21:30 Uhr

Ob es ihm richtig bewusst ist, weiß ich nicht, ich habe es ihm zumindest oft genug gesagt, denn so fühle ich mich auch.
Bei uns ist auch alles schön, solange nichts unerwartetes passiert, aber wenn doch, dann könnte ich schreien vor Wut und ihm eine rein hauen, damit er endlich mal aufwacht und merkt was er da tut. Er sagt ja auch immer, dass er mich liebt und dann ist er wiederum so gemein zu mir, dass passt doch nicht zusammen, oder??? Und deswegen ist es ziemlich schwer es ihm auch zu glauben wenn er sagt.

Was hast Du jetzt vor?