Probleme mit dem Kitaplatz bitte um Rat!!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von murmel1209 29.03.11 - 21:04 Uhr

Hallo Zusammen,

meine Tochter geht seit dem sie 6 Monat ist in die Kita, im letzten Jahr haben wir die Einrichtung gewechselt, von einer privaten die vom öffentlichen Träger gefördert wird in eine städtischer Kindergarten ( weil der Fahrtweg kürzer gewesen ist ), zum Zeitpunkt des Wechsels war ich mit meinem zweiten Kind schwanger. Nun bin ich in Elternzeit und hatte vor nach einem Jahr wieder arbeiten zu gehen, jetzt bin ich von der Einrichtung aufgefordert worden einen Nachweis von meinem Arbeitgeber einzureichen das ich arbeite. Nach Rückfrage bei der zuständigen Stelle beim der Stadt habe ich die Aussage bekommen, dass ich ja jetzt Eltern den Platz wegnehmen würde und ich muß meine Tochter aus der Kita nehmen. Ich stehe aber auf der Warteliste für meinen Sohn auf dem 109 Platz und meine Tocher müßte ich dann auch wieder neu anmelden für einen Betreuungsplatz. Ich habe jetzt schon vom Amt die Aussage bekommen das zum 01.01.2012 keine Aussicht auf einem Platz für meine Tochter besteht, für meinen Sohn schon, somit kann ich meinen Arbeitsplatz nicht antreten und werde arbeitslos.

Kennt diese jemand von Euch und ist dies rechtens???

Ish hoffe auf Antworten.

Viele Grüße murmel1209

Beitrag von co.co21 29.03.11 - 21:26 Uhr

Hallo,

ich dachte du hast den Platz schon? Mir ist nicht bekannt, dass einem der dann aberkannt werden kann.


Unsere Tochter geht auch seit sie 13 Monate alt ist in eine städtische Krippe, die Vergabe erfolgt hier nach einem Punktesystem, also ist es durchaus so, dass man ohne Arbeit erstmal keinen Platz bekommt.
Aber wenn ein Kind einen Platz hat, dann darf es den auch behalten, auch wenn ein Elternteil nicht mehr arbeiten geht.
Ich gehe auch bald wieder in Elternzeit und Lara geht logischerweise weiter in die Krippe...bin ja auch vom Prinzip her weiterhin angestellt in der Elternzeit.
Habe zumindest auch noch nichts gegenteiliges gehört #kratz

LG Simone

Beitrag von scura 29.03.11 - 22:06 Uhr

So etwas habe ich noch nie gehört! Das Kind wird doch jedesmal aus dem sozialen Rahmen gerissen!
Den Nachweis das Du arbeitest kannst Du Dir ja geben lassen. Du arbeitest doch, bist aber in Elternzeit.

Beitrag von lina1975 29.03.11 - 22:24 Uhr

Hallo,

Du hast doch sicher einen Vertrag unterschrieben.
Schau mal was da zur Vertragskündigung steht. Dann weißt du ob´s rechtens ist oder nicht.

Bei uns gibt es so etwas nicht!!!

LG und viel Glück
Lina

Beitrag von krisksc 29.03.11 - 23:33 Uhr

Warum kannst du denn keinen Arbeitsstellennachweis vorlegen? Ich bin auch in Elternzeit und konnte einen Arbeitsstellennachweis vorlegen. Ich hab ja einen Arbeitsplatz, auch wenn ich im Moment nicht aktiv arbeite. Mein Arbeitgeber hat mir bescheinigt - ganz formlos - von wann bis wann ich Elternzeit habe.

LG krisksc