Hilfe mein Kind ist so frech...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von salimaus 29.03.11 - 21:11 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich wohne eigentllich in den Usa und bin grad bei meiner Familie zu Besuch in Berlin. Seitdem erkenne ich meinen älteren Sohn (Bennett, 4) kaum wieder. Er spuckt, schubst, bockt, widerspricht und ist einfach nur rotzfrech. Etwas frech sein und so ist ja kein Problem, aber im moment ist es völlig ausser Kontrolle. Er macht was er will und ich weiss nicht mehr wie ich ihn bestrafen soll, nichts zieht. Und ich will ihm ja auch nicht alles verbieten, im Urlaub wollebn wir ja auch was unternehmen... Ich hoffe es ist nur so schlimm weil wir hier sind und es sich wieder legt sobald wir nach Hause fliegen. Wie geht ihr damit um wenn eure Kinder frech sind oder euch schubsen? Auszeit wirkt nicht mehr...er brüllt dann ne weile und dann kommt er und entschuldigt sich und dann ist alles wieder wie vorher....Ich bin eigentlich recht konsequent, aber ich will halt im Urlaub nicht nur doof zuhause rumsitzen...

Danke
Steph

Beitrag von caltha 30.03.11 - 11:21 Uhr

Das Verhalten kenne ich auch von meinem Sohn, wenn wir längere Zeit woanders sind. Ich denke ihm fehlt einfach die Routine, die für Kinder sehr wichtig sind.

Ich habe versucht weiterhin konsequent zu sein. Ich denke es verwirrt das Kind, wenn es im Urlaub viel mehr darf als zuhause, so testet es aus wie weit es noch gehen kann. Ansonsten hilft tieeef durchatmen und viel mit dem Kind sprechen. Wir sind so das wir vieles erklären und ihn in solchen Situationen an das erinnern was wir besprochen hatten.

Zuhause hat es dann eine Weile gedauert bin alles wieder beim alten war. Aber ich denke konsequens ist wirklich das beste!

Ich hoffe ihr habt dennoch einen schönen Urlaub!:-)

Beitrag von tessy25 30.03.11 - 13:28 Uhr

Hallo Steph,

erst einmal einen schönen Urlaub!

Für mich hört es sich an, als wäre der junge Mann verunsichert. Kennt er die Sprache? Kennt er die Umgebung? Schläft er genug? Hat er hier Freunde? Weiß er, dass es wieder heim geht?
Vielleicht sind die Ausraster ein Ventil, weil er das alles nicht verarbeiten kann und das viele Neue und Ungewohnte im Stress bereitet, ihn verunsichert.
Dann ist schimpfen und Auszeit eher kontraproduktiv. Ein festes in den Arm nehmen, ruhig mit dem Kind sprechen, in trösten und annehmen helfen vielleicht mehr, dass er hier Sicherheit gewinnt.
Vielleicht kannst du einfach sagen, dass du verstehst, das er seine Freunde vermisst, er sich einfach mal wieder bewegen muss oder du denkst, dass er jetzt ganz viel Zeit zum kuscheln braucht.

Ich drücke dir die Daumen, dass es besser wird und ihr eure Ferien geniesen könnt.

Liebe Grüße
TEss