Hatte heute meine dritte Ausschabung!!!

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von vroni25 29.03.11 - 21:22 Uhr

Hallo an alle,

bisher hab ich immer nur die Beiträge anderer gelesen und das hat mir schon öfter Trost gespendet. Eben nicht allein zu sein, ein gutes Gefühl. Jetzt habe ich das Bedürfnis auch mal zu schreiben. Ich hatte heute gerade meine Ausschabung, FG in der 9.SSW. Es ist so ein Scheißgefühl aus dieser Narkose aufzuwachen und plötzlich diese unendliche Leere zu spüren. Keiner der es nicht selbst erlebt hat, kann das nachvollziehen. Meine letzte FG war im September 2010 in der 11.SSW. Und vor 10 Jahren hatte ich ebenfalls in der 11.SSW eine FG. Ich muss dazu sagen, dass ich bereits 2 Kinder habe ( 9 + 5 Jahre ) und darüber sehr glücklich bin. Nur wünschen wir uns seit 1,5 Jahren eben noch ein drittes was uns anscheinend nicht vergönnt ist. Nach 3 Fehlgeburten werden selbst die Ärzte ja auch mal aufmerksam und man kann irgendwelche Untersuchungen vornehmen lassen. Hat da jemand schon Erfahrung mit? Ich weiss gar nicht an wen ich mich da speziell wenden soll. Kinderwunschpraxis??? Uniklinik???

Danke für Eure Tipps...

Ich bin dankbar, dass es dieses Forum gibt!

Verena:-)

Beitrag von tappsi89 29.03.11 - 21:26 Uhr

hallo :)

ich hab zwar keine ahnung wo du dahin muss jedoch wollte ich dir viel kraft wünschen...ich kenne das gefühl hatte leider vor zwei wochen auch meine as und die llere danach is schrecklich gewesen.... ich wünsche euch viel glück fürs dritte :)

lg

tappsi mit #stern (böhnchen ) im #herzlich

Beitrag von dydnam 29.03.11 - 21:46 Uhr

Hey du,

tut mir sehr leid, dass du den Mist wieder durchmachen musstest. Habe selbst im Februar auch meine 3.AS gehabt, allerdings im Wechsel mit den FGen auch schon 2 gesunde Söhne bekommen.

Wir arbeiten jetzt auch wieder an Nummer 3.

Ich hoffe, dass du mehr Unterstützung bei deiner Ursachensuche hast. Mir wurde in der Klinik gesagt, dass es trotz der 3.FG keine Notwendigkeit zur Ursachenforschung gebe, da ich ja schon gesunde Kinder auf die Welt gebracht hätte. Es kann also kein wirkliches Problem geben, halt 3x Pech. #schmoll

Hab dann dahin auf eigene Faust zumindest das mir mögliche gemacht, bin zum Hausarzt und hab mich auf den Kopfstellen lassen (Blutbild, Organultraschall, v.a. der Schilddrüse). Kam zwar nichts raus, aber es beruhigt in einem gewissen Maße. Ich werde es daher jetzt erst mal noch einmal ohne intensivere Untersuchungen versuchen.

Ich würde an deiner Stelle aber vielleicht wirklich mal in einer KiWu-Klinik vorbeischauen. Die wissen ja doch am besten, wonach man schauen könnte.

Wünsch dir alles Gute!

Liebe Grüße

Mandy mit
Silas (*06.12.08) und Tamino (*12.06.10) an der Hand und 3 #stern (Okt. 2007, April 2009, Februar 2011) im Herzen

Beitrag von anja570 30.03.11 - 01:37 Uhr

Hallo Verena,

es tut mir leid, dass Du auch schon 3#stern hast und gerade wieder eine AS hattest.

Ich habe gesehen, dass Du ganz neu im Club bei uns bist, es geht sehr vielen Frauen so, wir haben alle mehrere #stern, geben nicht auf und sind eine nette Runde.

Ich habe 5#stern, bekam aber auch 3 Kinder, das ist wirklich ein sehr großer Trost.

Als ich 1 ELS und 2 FG hinter mir hatte, wurde 07 einiges untersucht. Zuerst die Hormonwerte, die Schilddrüse die schon seit Jahren eingestellt ist und auch einiges in der Genetik. Dort wurde gleich mit nach der Blutgerinnung und den Antikörpern geschaut.
Gefunden wurde bei uns nichts als Ursache, aber wir sind froh es abgeklärt zu haben.

09 wurde mein Jüngster geboren und nach ihm hatte ich dann wieder 2 FG, bei mir wird es auf das Alter geschoben.

Ich nehme in der nächsten SS Utrogest, habe mich für die Ethig-Studie angemeldet, dort wurden nochmal die Antikörper untersucht.

Genetische Beratung findet meist an Unis statt, wir waren dafür in einer großen Praxis.

Kinderwunschpraxis ist möglich, aber uns würde es nicht weiter helfen.
Ich habe viel darüber gelesen und bin der Meinung, dass dort wenig nach den Ursachen geschaut wird, es geht mehr um IVF, das brauchen wir nicht.

Wende Dich an Deinen FA und lass Dich überweisen, er weiß wo Ihr hin müsst.
Stelle Dich aber darauf ein, dass vielleicht nichts gefunden wird, das ist sehr oft so.

LG
Anja

Beitrag von boujis 30.03.11 - 14:37 Uhr

Hallo,

es tut mir Leid, das Du das auch zum 3. mal durchmachen musst.

Wegen den Untersuchungen bin ich zu einer Abortsprechstunde bei einem Humangenetiker gegangen. Meine FA hat mich dorthin überwiesen.
Aber bei einer Beratungsstelle, wie Pro Familia müssten sie Dir auch Auskunft geben können.
Bei einer Kiwupraxis kannst Du auch anrufen und nach einem Humangenetiker fragen, die haben damit auch Erfahrung.

Lg und alles Gute