Jemand da,der noch ab der 27ssw umgezogen ist ?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mima19 29.03.11 - 21:22 Uhr

Guten Abend Mädels,

Frage steht ja schon oben.

Schnell meine Geschichte, wir haben endlich ein neues haus gefunden,
so das wir jetzt doch noch Umziehen können.
Mein problem ist aber das wir mitte Juni erst denn Rest in neue Haus bringen können da wir noch so viel neu machen müssen im haus.
Meine Kleine aber auch zu deiser zeit, per KS kommen soll.
#zitter#zitter#zitter

Wie hab ihr das gemacht,oder kennt das jemand?

Danke für euere Antworten

lg Claudia+ girl 27ssw

Beitrag von muekke19 29.03.11 - 21:26 Uhr

Huhu #winke

Ich habe es noch nicht hinter mich gebracht, aber ich habe vor so um die 28.-30. Woche umzuziehen - auch in ein neues Haus. Aber zum Glück ist es nur 6 Häuser weiter :-)

Ich drück Dir auf jeden Fall alle #pro dass es mit wenig Stress klappt :-)

Beitrag von mima19 29.03.11 - 21:33 Uhr

Hallo,

na dann wünsche ich dir ,auch so wenig Stress wie möglich.#pro

lg

Beitrag von vincensa 29.03.11 - 21:28 Uhr

bin sogar später umgezogen 2008 als ich mit meiner Tochter schwanger war
bin in der 40 SSW umgezogen ;-)
konnte nix mehr machen das blieb alles an den Männern hängen
bin dann nur mit in die neue Wohnung und hab zugesehen
mein Freund war noch net fertig mit der Wohnung als die Wehen los gingen aber als ich ausem KH kam war es einigermaßen wohnbar

LG Vinny 31 SSW#verliebt

Beitrag von tina4370 29.03.11 - 21:32 Uhr

Hallo, Claudia!

Ich bin auf die Antworten gespannt, die Du bekommst, denn mir geht es ähnlich. Unser Haus ist noch im Bau, wird mir Glück Ende Juni fertig, und ich habe Ende Juli ET mit unserer zweiten Maus.
Ich werde mal sehen, dass ich möglichst viele Helfer dazuhole und mich selbst hauptsächlich um die Organisation kümmere, denn heben und tragen kommt dann sicher nicht mehr so prima.

Zum Glück ist das neue Haus nicht weit weg, so dass man immer mal ein Auto voll Sachen rüberbringen kann und wir die Helfer eigentlich nur für ein Wochenende brauchen (für die Möbel und schwere Kartons).

Sollte sich die Fertigstellung doch noch verzögern (was ich nicht hoffe), würde ich zusehen, dass zumindest das Schlaf- und Kinderzimmer, Bad und Küche noch (benutzungs-)fertig werden, bevor das Baby kommt.

Alles Gute und liebe Grüße!
Tina mit Maria Elisabeth *10.09.09 und Anna Katharina 22+4

Beitrag von alagdolwen 29.03.11 - 22:02 Uhr

Oh, das kommt auf mich auch noch zu. Wir wollen sogar erst noch bauen #zitter
Das zieht sich alles, war eigentlich anders geplant, aber jetzt wird es knapp.

Ich hoffe, dass ich den Umzug dann nicht erst in der 40. SSW machen muß.

ET ist Anfang Oktober und wir haben noch nicht mal angefangen mit bauen.

34. SSW fände ich ja schon suuuper. Da wäre ich schon im Mutterschutz und hätte zumindest Zeit ;-)

Du packst das schon. Die anderen packen an und Du dirigierst und kümmerst Dich um die Verpflegung.

Und wenn noch nicht alles perfekt ist im Haus, ist das doch auch nicht schlimm. ERstmal das wichtigste, damit ihr einziehen könnt und Du Dich dann um die Maus kümmern kannst.

Beitrag von stephka 29.03.11 - 22:09 Uhr

Hallo,

ich habe 2008 ab der 38 ssw woche umgezogen.
wir sind von Deutschland nach England gezogen.
In der 38 ssw habe ich die Kisten gepackt. In der 39 ssw sind die dann nach England transportiert worden (glücklicherweise Umzugsunternehmen).

Ich habe dann noch in der fast komplett leeren Wochnung gewohnt und auf Katharinas Geburt gewartet. Mein Mann war schon in UK.
Als Katharina 4 Wochen alt war sind wir dann nach Hull und ich habe die Kisten wieder ausgepackt.

LG
Stephanie mit Katharina und Nikolai

Beitrag von terryboot 29.03.11 - 22:12 Uhr

unser et ist gleichzeitig unser umzugstag, ist leider voll blöd aber was tut man nicht alles fürs haus.

wir handhaben es so das ich die kisten bepacke aber nur so gut wie ich es haben kann, wegpacken muß mein mann sie dann und alles andere wird er auch alleine machen müssen. das wußte er vorher und jetzt muß er damit klar kommen. (er wollte unbedingt ins haus bevor das baby kommt)

ich hab ja noch meinen 2jährigen sohn und wir dürfen nur zugucken.

Beitrag von wurmling 30.03.11 - 07:49 Uhr

Hallo,

wir haben unser Haus zum 01.05. gekauft, ziehen aber erst Anfang Juni um und ET ist Mitte Juli.

Wir sind schon fleißig am Kisten packen - ich natürlich nur im Rahmen meiner Möglichkeiten. Das meiste macht mein Mann allein. Der Mai wird für Renovierungsarbeiten genutzt. Ein wenig kann ich ja da auch noch mithelfen. Für den Umzug haben wir dann jede Menge Helfer mobilisiert. Ich bin dann nur noch für die Kinderbetreuung von unserer Maus (fast 3 J.#zitter) und für die Verpflegung der Umzugshelfer zuständig. Ach ja und (wie meine Mutter sagt) fürs Dirigieren der Leute :-p

Auch wenn es anstrengend wird, freue ich mich schon wahnsinnig auf unser Haus#ole. Blöd ist halt nur, dass ich nichts machen kann, während andere schuften. :-(
Aber so ein "später" Umzug hat ja auch so seine Vorteile. Unsere Maus kann jederzeit raus im Garten spielen. Und da sie sich ja auch noch an einen neuen Kiga gewöhnen und neue Freunde finden muss, können wir alles schön ruhig angehen, weil ich ja zu Hause bin.

LG Dani

Beitrag von zwergii11 30.03.11 - 18:07 Uhr

hallo ihr Lieben,

uns geht es genauso, ich bin in der 38+2 und wir sind gerade mitten im Umzug.
Durfte einige Zeit im KH verbringen wegen vorzeitigen Wehen und verkürztem GBH. Nun ist alles wieder in bester Ordnung, Ärzte können sich allerdings nicht ganz einigen mit ihrer Meinung, bei dem einen kommt er zu früh, bei dem anderen übern ET. Mittlerweile ist der MUMU Fingerbreit geöffnet. Bin allerdings noch fleißig am einpacken, denn mehr als losgehen kann es nicht. Solltest mit deiner FA sprechen, in wieweit du dich belasten darfst, aber ansonsten spricht ja nichts dagegen...

Liebe Grüße

Faryna und Damian