Sie ist ja schon ganz schön verwöhnt

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lia2611 29.03.11 - 21:44 Uhr

Huhu

also ich muss mir jetzt mal luft machen. meine kleine ist 4 Monate jung und sowas von verwöhnt, wird mir immer wieder gesagt.

Wenn sie schreit gehe ich natürlich hin und nehme sie - antwort von anderen, sie hat dich ja super im griff.
Ich habe sie viel auf dem schoß weil sie einfach nähe braucht.. - antwort von anderen, du wirst mal viel spaß haben, dass wieder aus ihr raus zu bekommen.. das kind ist ja richtig verwöhnt.

boah ne ich könnt da echt k** nur weil das früher so war, dass babys schreien mussten? alleine schlafen mussten, muss ich das doch nich auch tun. Und wenn das verwöhnen ist, ja dann mach ich das gerne..

danke fürs zuhören mir gehts gleich viel besser

lg jenny mit der verwöhnten lia :D

Beitrag von hardcorezicke 29.03.11 - 21:50 Uhr

huhu sag ihnen.. das die ihre erziehung hatten... und sie es ja nicht machen brauchten.. sie hatten ihre chance.. wenn sie die nicht genutzt haben ist es deren sache.. du bist die mama und du weisst was richtig ist.

LG

Beitrag von smilla1975 29.03.11 - 21:50 Uhr

hallo,

ich hatte heute babymassage-kurs und dort hat die kursleiterin betont, dass man so kleine babys gar nicht verwöhnen kann!! du machst das genau richtig, damit aus deiner kleinen später ein selbstbewusster mensch werden kann #sonne !!
die kursleiterin hat gesagt, dass kein baby ohne grund schreit oder nur, weil es mama ärgern möchte!!
also lass dir nix einreden von den anderen, es ist DEIN kind!

lg
smilla mit miriam (*15.9.05) und carina (*19.1.11), die auch verwöhnt werden bzw. worden sind ;))

Beitrag von zauberli 29.03.11 - 21:55 Uhr

Ich sag dann immer:

Ich verwöhne mein Kind sehr gerne!! ;-)

Verwöhnen ist doch nix negatives... finde ich. Wer wird nicht gerne verwöhnt?? :-D Und wer viel Liebe bekommt, kann später auch mal viel Liebe geben. Ich weiß schon, warum ich so einiges anders mache, als meine Mutter damals... bei uns wird viel gekuschelt, geschmust und pausenlos geknutscht #verliebt Ich sag immer, dass mein Kind bald weggeknutscht ist... hihi

Und wenn Charlotte dann älter ist und sie ihren ersten Freund hat, dann nehmen wir den halt auch noch mit ins Bett... ist groß genut ;-)

Lg und ärgere Dich nicht

Beitrag von trieneh 29.03.11 - 22:01 Uhr

oja,dass kenn ich,mir werden auch immer tips zum schlafen,essen,kuscheln gegeben.aber ich überhör das jetzt rigoros.beim ersten kind,hab ich da schon eher drauf gehört,weil ich einfach dachte,die haben mehr lebenserfahrung und das stimmt bestimmt,aber irgendwann hab ich dann nur noch auf mein bauchgefühl gehört.und jetzt beim 2.,mach ich das,was ich für richtig halte.

hab aber das gefühl,dass mir als relativ junge mama mit 25 (fühl mich immer extrem jung,da alle mütter um mich herum schon mitte 30 sind) noch eher ratschläge gegeben werden,weil man denkt,ich kriegs nicht auf die reihe...
schalte meine ohren jetzt aber auf durchzug

lg vanessa mit leandro 6 jahre und pia 10 monate

Beitrag von yvonneh1983 29.03.11 - 22:02 Uhr

hi,

das kenn ich auch, sagen mir einige aus meinem umfeld auch. aber mir egal! ich liebe mein kind u lass es nicht schreien...

vielleicht sind sie auch eingeschnappt, weil ich immer sage "bei problemen oder fragen ruf ich meine hebamme an" u nicht diejenigen um rat frage...

glg

yvonne

Beitrag von wir3inrom 29.03.11 - 22:02 Uhr

Und zum 30. Geburtstag sind Verwöhngutscheine dann wieder gerechtfertigt und werden gerne verschenkt...

Du machst das so, wie es für DICH und DEIN Kind das Beste ist.
Wie es sich für euch am besten anfühlt.

Beitrag von lilly7686 29.03.11 - 22:06 Uhr

Hallo!

Also ich "verwöhne" meine Tochter auch. Ich lass sie nicht schreien, sie wird nach Bedarf gestillt, sie wird seit Geburt ausschließlich getragen, ist ständig im Tragetuch, saß nur selten im KiWa und wenn dann hat sie geheult, daher Tuch; sie schläft im Familienbett...

Und sie ist ein glückliches und ausgeglichenes Kind.

Das heißt doch eigentlich, dass ich alles richtig mache oder?

Und auch du machst alles richtig, wenn du auf die Bedürfnisse deines Kindes eingehst ;-)

Beitrag von nachtelfe78 29.03.11 - 22:07 Uhr

huhu jenny!

lass dich nicht ärgern...jeder soll sein kind selbst erziehen...:-)
ich habe auch ein "verwöhntes" exemplar daheim.
die ersten monate habe ich ihn auch NIE weinen lassen.
so mit acht monaten fing seine bockige phase an. "ich will an die steckdose - um jeden preis..." tja, da wird gebrüllt, sich auf den boden geworfen, mit den fäusten getrommelt, die mama gebissen etc. (ja!!! mit 8 monaten schon!!! und nein!!! er kennt sowas nicht von uns!!!) - dann lasse ich ihn auch ganz allein (ich in sichtweite) rumbocken und rumschreien. alles andere macht keinen sinn. nach 5 minuten spätestens geh ich hin und die welt ist wieder in ordnung.
kleine mäuschen von 4 monaten können aber ja noch nicht so eindeutig zeigen was sie möchten und weinen ja eigentlich nur wenn sie ein bedürfnis oder eine not haben....man kann da gar nicht genug verwöhnen.

lg nachtelfe78 die sich gleich neben ihr verwöhntes kind legt und schläft. :-)

Beitrag von sharizah 30.03.11 - 04:31 Uhr

Und täglich grüßt das Murmeltier.
"Oh, ich lass mein Kind nicht weinen/stille noch/lass es in meinem Bett schlafen aber meine böse Mutter/Schwiegermutter/Nachbarin/Oma sagt, dass ich mein Kind total verwöhne. Ich finde das voll gemein und möchte hier nur mal mich ausheulen/Bestätigung dafür, dass ich ja alles richtig mache/meine Empörung über die böse Welt kundtun!!"

Wieviele solcher Threads werden hier eigentlich täglich eröffnet?

Mein Gott, irgendwer labert was, lass ihn labern. Du erziehst dein Kind und nicht sonst jemand. Und wenn du überzeugt von deiner Sache bist, brauchst du hier auch keinen Zuspruch und gemeinsam über die Ungerechtigkeit der Welt schimpfen hilft auch keinem weiter. Das Thema wird hier so oft durchgekaut, egal wann ich ins Forum schaue, kann ich mir sicher sein, dass genau dieser Thread in höchstens leicht abgewandelter Form irgendwo auf erster Seite steht.

Beitrag von angeldragon 30.03.11 - 07:35 Uhr

mein baby soll schon nach 3 tagen so versaut gewesen sein das ich es den rest meines lebens bereuehnw erden #rofl#rofl

meine antwort wahr schön das ihr eure kinder gequält habt ich mach das mit meinem baby nicht sie will liebe ich geb ihr liebe da haben die meisten beleidigt dne mund gehalten #rofl#rofl

wen dir die meinung der anderen egal sind dan versuchs es so vorm kop stoßen dass sie gar nichts mehr sagen können ;-)

Beitrag von svenjag87 30.03.11 - 08:53 Uhr

Ich habe auch schon seit dem ERSTEN Tag mir solche schönen Sachen anhören dürfen. Man kommt uns im Krankenhaus besuchen, meine Kleine liegt bei mir aufm Arm und ich muss mir direkt anhören.."jaaa die wird ja jetzt schon verwöhnt!"
Und das zieht sich wie ein roter Faden weiter. Ich dachte irgendwann geht es da rein und da raus. Aber es regt mich immer noch tierisch auf. Da sollen die sich nicht wundern, dass die meine Kleine nicht kriegen. Sie ist nun 10Monate alt und war noch nie woanders alleine. Da fehlt uns einfach das Vertrauen zu den Anderen die nicht verstehen wollen, dass wir die Eltern sind und es unsere Regeln sind. Meine Süße ist ein sehr sensibles und scheues Babylein. Und solange sie noch so Angst hat woanders, kommt sie auch nicht weg. Egal das die Anderen über uns reden, dass wir sie verwöhnen und sie sich doch mal an andere Leute gewöhnen MUSS. Sie MUSS gar nichts.

Beitrag von kathrincat 30.03.11 - 10:01 Uhr

naja, du musst damit leben und wenn du es so will mach es so. klar dein kind dann umgewöhnen wenn es dich doch stört in einigen mon, wird schw., aber es müssen die anderen ja nicht machen

Beitrag von kiki-2010 30.03.11 - 10:49 Uhr

Babys kann man nicht verwöhnen!!!

Aber man kann auf ihre Bedürfnisse eingehen, statt sie nach Büchern formen zu wollen. Die "Erziehung" beginnt erst später!

Ich höre das auch, vor allem von Schwiegermutter. Solche Sachen wie "der wird sich noch dran gewöhnen, dass er immer getragen wird". Oh man, wir haben den Großen auch getragen und siehe da, er hat später IMMER gut geschlafen und nie Schlafprobleme gehabt.

..nur mal so ein Beispiel!

Also, weiter so! Mach Dich nicht verrückt!

Gruß Kiki