anfangsnahrung

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Wann soll ich mit dem Abstillen beginnen und mit Beikost starten? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von babytraum2011 29.03.11 - 22:03 Uhr

wollte mal wissen welche anfangsnahrung ihr geben würdet ich möchte milasan nehmen aber soll ich gleich mit der 1 anfangen oder lieber mit der pre

Beitrag von lilly7686 29.03.11 - 22:08 Uhr

Hallo!

Man fängt IMMER mit Pre an!
1er gibts, wenn dein Baby mit Pre nicht mehr satt wird.
Aber im Grunde kann Pre die gesamte Milchzeit über gegeben werden.

Lg

Beitrag von babytraum2011 29.03.11 - 22:13 Uhr

ich werde nicht stillen dann kann ich doch mit der 1 anfangen weil pre ist nur zum zufüttern

Beitrag von lilly7686 29.03.11 - 22:17 Uhr

Blödsinn, wer hat dir denn das eingeredet?
Pre ist immer zum Beginnen! Egal, ob man zufüttert oder nicht.
Denn Pre ist der Muttermilch am Ähnlichsten.
Auch ein Baby, dem keine Muttermilch vergönnt ist, sollte die Nahrung bekommen, die für seinen Darm am verträglichsten ist. Und das ist nun mal Pre.

Lg

Beitrag von babytraum2011 29.03.11 - 22:18 Uhr

und wieso steht bei der 1 von geburt an

Beitrag von lilly7686 29.03.11 - 22:20 Uhr

Weil die 1er eigentlich Pre ist, nur dass eben Stärke zugesetzt ist. Man kann sie geben, wenn Pre nicht mehr ausreicht, also nicht satt macht.
Besser für ein Baby ist jedoch Pre.

Aber wenn du unbedingt mit 1er starten willst, dann mach das.
Ich finde es schlimm, wenn jemand hier groß rum fragt, wenn er dann beleidigt ist, wenn er nicht die Antwort bekommt, die er gern hätte...

Beitrag von kathrincat 30.03.11 - 10:56 Uhr

weil sie wie pre ist nur mit etwas stärke, dadruch ist sie dicker und viel kinder spucken nicht so wie mit pre, satter macht sie nicht, oder dick,...

Beitrag von wir3inrom 29.03.11 - 22:48 Uhr

Wenn du die Antworten doch offensichtlich schon für dich so zurecht gelegt hast, dass sie für dich passen, warum fragst du dann???






Man fängt mit PRE an.
Glaub's oder lass es bleiben.

Beitrag von kathrincat 30.03.11 - 10:57 Uhr

nein man kann auch 1er nehmen, sorry aber schlecht informiert und sowas auch noch weitergeben.

Beitrag von kathrincat 30.03.11 - 10:55 Uhr

quark, 1er macht nicht satten, pre ist besser für stillkinder zum zufüttern, weil genau so dünn, sonst ist es egal ob pre oder 1er.

Beitrag von sarahjane 29.03.11 - 22:21 Uhr

Idealerweise gibt es Pre, wenn keine oder nicht ausreichend Frauenmilch zur Verfügung steht.
Pre ist besonders frauenmilchnah und in der Regel gut verdaulich.

Pre kann (wie Einser allerdings auch) die ganze "Milchzeit" über gefüttert werden.

Pre eignet sich nicht nur sehr gut zum Zufüttern, sondern auch als alleinige Milchnahrung.

Einser sollte man möglichst erst dann geben, wenn ein Baby auf Dauer von der Pre nicht mehr richtig satt wird.

Beitrag von kullerkeks2010 30.03.11 - 09:10 Uhr

Ich schreib dir auch noch schnell...

Wir haben nämlich auch Milasan gegeben...weil es das schon im KH gab...aber wir haben auch mit PRE angefangen...

Die 1er gabs erst so mit 6,5 monaten...weil ich das gefühl hatte er hält mit der 1er länger durch...

Wie schon geschrieben...in der 1er ist einfach nur stärke drin...man kann sie natürlich auch gleich geben, aber ich würde eher zur pre greifen...

LG Janine + #baby Jeremy (8Monate)#verliebt

Beitrag von allessoneu 30.03.11 - 09:20 Uhr

Das schreibt Urbia.de zu den Unterschieden. Vielleicht hilft das bei der Meinungsbildung.

http://www.urbia.de/magazin/baby/stillen-und-ernaehrung/welche-flaschenmilch-fuer-das-baby

Grüße

Beitrag von kathrincat 30.03.11 - 10:54 Uhr

wir hatten die 1er von anfang an, weil die dicker ist und die kleinen davon meist weniger spucken, pre und 1er gibt man ja nach bedarf.