Meine Tochter reibt sich ständig an irgend etwas!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von dini2 29.03.11 - 22:21 Uhr

Hallo, vielleicht kennt es jemand von seiner Tochter. Ich weiß nicht mehr was ich tun soll. Ich schätze mal daß es irgendwann wieder aufhört... Meine Tochter ist bald 3 und sie reibt sich stäntig ihre Mumu an etwas. Sogar beim Essen am Tisch sitzt sie mit einer Pobacke auf der Kante und rubbelt hin und her. Ich finde es furchtbar. Ich geh mal davon aus, daß sie ein schönes Gefühl hat. Aber muß es denn ständig sein?!!!!! Auf der Couch, im sitzen, im Stehen, im liegen, mit Schnuffeltuch zwischen den Beinen, Puppe, u.s.w. Ich kann es nicht ertragen und schimpfe oft, sie solle aufhören oder woanders hingehen. Sie schwitzt dann... Es ist halt nicht schön wenn man soetwas ständig bei der Tochter sehen muß. Ist ja irgendwie doch anstößig. Sie macht es schon seitdem sie auf einem Stuhl sitzen kann, nur damals war es noch nicht ganz so doll.
Hört sie damit irgendwann auf? Im Kindergarten macht sie es auch.
LG:-(

Beitrag von xysunfloweryx 29.03.11 - 22:29 Uhr

Hallo,

habe zwar keine Tochter, aber einen Sohn.
Mein Sohn wird Ende Mai 3. Er macht auch Dinge in der Art, also nicht so ausgeprägt, wie Deine Tochter, aber wenn er nackt ist, spielt er sich auch AUSGIEBIG an seinem Penis rum und lacht manchmal, wenn er wächst und sagt dann zu mir: "Mama, hab Penis groß gemacht!".
Die Kinder müssen diese Erfahrungen sammeln u. ich glaube das ist auch das richtige Alter, in dem sie erste Körpererfahrungen machen....
Je mehr Du aber darauf eingehst, umso eher wird sie es vlt machen.
Schimpfen, so wie Du es angedeutet hast, würde ich aber nicht. Dann denkt sie nachher falsch über ihren Körper oder Sexualität im entfernten Sinne.....ignorier es, so weit es geht. Ich denke, es geht wieder vorbei.

Oder meinst Du vlt, dass es ihr eher weh tut oder sie juckt in Form eines Scheidenpilz oder Ähnliches? Zur Not mal den Kia fragen und drauf ansprechen!

LG

PS Ich hoffe doch, Du bist kein Fake...?!

Beitrag von dini2 29.03.11 - 22:42 Uhr

Ich bin kein Fake!!!
Ich habe es schon mal angesprochen beim Kinderarzt. Als sie kleiner war. Sie wußten nicht was es sein kann. Ich habe irgenswo mal gelesen daß die Kinder es irgendwann mal machen, aber so oft und viel?! Sie läßt sich garnicht davon abbringen, nur manchmal. Es ist mir total unangenehm wenn sie es wieder so ausgiebig macht! Ich kann es nicht ertragen.
Ich weiß daß es normal ist und die Kinder so irgendwelche Erfahrungen sammeln. Aber ich schäme mich wenn wir Besuch haben, oder sie es woanders macht. Es ist so häufig. Über einen Pilz habe ich mir auch schon Gedanken gemacht, aber es ist nicht rot. Ich habe auch einige Zeit Multilind-Salbe geschmiert. Für einen Pilz macht sie es zu lange. Aber beim nöchsten Kinderarztbesuch spreche ich es auf jeden Fall an.

Beitrag von biene81 29.03.11 - 22:29 Uhr

Das ist normal und ich finde es bedenklich, dass Du Deiner Tochter dies verbieten willst. Sie entdeckt ihren Koerper und Du willst sie daran hindern. Warum? Weil es Dir nicht gefaellt? Traurig. Es schadet keinem, ihr sowieso nicht.

Biene

Beitrag von dini2 29.03.11 - 22:45 Uhr

Wenn Du das so siehst? Wenn es nur mal so wäre, würde mich es sicher nicht stören, aber das macht sie mittlerweile die meiste Zeit und es ist sehr nervig, vorallem weil sie dann garnicht mehr reagiert. Soll ich etwa sagen: Prima, rubbel mal zuende und dann können wir endlich essen, rausgehen....?!?

Beitrag von biene81 29.03.11 - 22:31 Uhr

Im Uebrigen finde ich es seltsam, dass Du es hier unter Erwachsenen nicht hinbekommst die Geschlechtsteile Deiner Tochter beim Namen zu nennen. "Mumu" ist nun wirklich laecherlich fuer eine erwachsene Frau.

Beitrag von dini2 29.03.11 - 22:47 Uhr

Also wir haben eine Scheide, vulva, klitoris ... Willst Du nochwas hören?!!!
LÄCHERLICH!!!!!!!!!
WIRKLICH WIE SCHLIMM an was sich manche hochziehen!

Beitrag von biene81 29.03.11 - 22:50 Uhr

Nee, ich zieh mich daran nicht hoch. Ich finde es einfach ein bisschen seltsam, das ist alles.
Deine Tochter entdeckt ihren Körper, wohl etwas ausgiebiger als andere. Bisschen doof, aber ist eben so.
Sie wird es sich nicht verbieten lassen.
Erklaere ihr, das es ok ist das zu machen, aber nur wenn sie allein im ihrem Zimmer ist, da es etwas sehr privates ist. Wenns nicht hilft, ignoriere es. Sie wird es sich nicht verbieten lassen.

Beitrag von dini2 29.03.11 - 22:55 Uhr

Ich finde es sehr ärgerlich daß es immer irgend welche Deppen gibt, die irgend einen Furz finden, über den sie sich aufregen müssen! Ich habe etwas gefragt und ich habe nicht Gefragt wie das weibliche Geschlechtsteil heißt!!! Das weiß ich Gott sei Dank, denn ich bin sehr gebildet, und keine asoziale Tussi, die von nichts eine Ahnung hat! Und Gott verzeih es mir daß mir "Mumu" herausgerutscht ist! Ich muß gestehen, ich sage zu meiner Tochter nicht: "Wir müssen noch die Scheide Waschen." Und zu meinem Sohn, der mich eigentlich noch garnicht versteht sage ich auch nicht: "Kleiner wir müssen noch Deinen Penis säubern." Sondern ich dage "Mumu" und "Pipimann" JAWOHL!!!!!!!!!

Beitrag von biene81 29.03.11 - 23:02 Uhr

Ich denke, Du kannst Dich jetzt wieder einkriegen. Ein "Depp" bin ich im Uebrigen nicht. Ich kann so Worte wie "Mumu" absolut nicht leiden, vor Allem nicht, wenn man damit Erwachsene nach Rat fragt.
Ich habe Dir trotzdem freundlich und themenbezogen geantwortet, schade, dass Du das offensichtlich nicht kannst.

Beitrag von dini2 29.03.11 - 23:06 Uhr

Wenn Du das so siehts!
OK
Genau so seltsam wie Du mein Wort findest, finde ich Deine Ansicht. Belassen wir es dabei.

Beitrag von biene81 29.03.11 - 23:10 Uhr

Wollte ich ja. ;-)

Beitrag von jeannine1981 29.03.11 - 23:00 Uhr

Hi,

lass dich nicht Stressen.

Meine Tochter ist auch drei und sie macht das Gott sei Dank nicht so ausgeprägt, sondern nur im Bett.

Ich kann verstehen das du dich dabei unwohl fühlst.

Verbieten ist aber mit Sicherheit nicht der richtige Weg. Versuche doch mit ihr zu reden das sie das nicht in der Öffentlichkeit sondern nur in ihrem Zimmer machen soll.

Lg
Jeannine

Beitrag von doreensch 29.03.11 - 23:33 Uhr

Mir wäre das auch grottenpeinlich wenn meine Tochter das so ausgiebig in der Öffentlichkeit machen würde.

Ich finde es übrigens besser wenn man im Internet gewissen Dinge umschreibt. Stichworte lassen sich googlen udn es gibt immer welche die explizit nach speziellen Worten suchen um sich daran zu "reiben"

Im Bekanntenkreis hatte eine Maus das auch so ausgiebig gemacht, sie lies sich durch nichts aufhalten überall rieb und rubbelte sie ungeniert herum viele Jahre lang.

Ich befürchte du wirst damit leben müssen, so unangenehm dir das ist

Beitrag von dini2 31.03.11 - 19:47 Uhr

Danke für Deine Antwort, ja, vielleicht war es so jemand...

Beitrag von hailie 29.03.11 - 23:58 Uhr

Das ist normal und du solltest sie machen lassen.
Erklär ihr aber, dass sie das nicht in der Öffentlichkeit tun soll, sondern nur wenn sie alleine ist.

Im Übrigen ist es wirklich albern, den Geschlechtsteilen solche Kosenamen zu geben. Und es kann nachweislich ein Schamgefühl auslösen, welches sich negativ auf das Selbstbewusstsein auswirkt.

VG

Beitrag von -wiky- 30.03.11 - 00:48 Uhr

hi,

egal was die anderen sagen für mich wäre es auch schlimm wenn unsere tochter sowas gemacht hätte #schock, gottseidank macht sie sowas nicht und ich hoffe sie erfährt es erst im pubertätsalter,

sie schimpfen würde ich eher nicht damit sie es nicht als sehr schlimme und peinliche tat sieht und später irgendwie dadurch in ihrem sexualleben probleme kriegt #kratz

ich weiß du hast schon irgendwo hier geschrieben das sie sich von dem kaum ablenken tut aber vielleicht hielft es doch öfter mal mit irgendwelchem speil ablenken, da wo sie sich bewegen/denken tut und nicht an "reiben ist schön!" denkt, probieren immerwieder ablenken, vielleich macht sie es dann wenigstens nicht so oft

ich hoffe und wünsche dir dass deine tochter bald damit aufhört oder wenigstens begreift dass es nicht schön ist wenn die anderen sie dabei ansehen mussen und dass es doch was privates ist #blume

LG

Beitrag von dini2 31.03.11 - 19:49 Uhr

Danke.

Beitrag von emma-pauline 30.03.11 - 07:55 Uhr

Ansage machen das sie das zulassen hat. Vorallem beim Essen geht ja mal garnicht#schock
3 Jährige verstehen das!

Beitrag von nienicht 30.03.11 - 08:46 Uhr

Hallo,

ja ich kenne es auch, aber meine Tochter ist jetzt schon 14 und es soooo lange her, aber daran kann ich mich noch erinnern ;-) bei ihr war es auch sehr ausgeprägt und es hat mich ab und zu genervt, zum Teil hat sie auch geschwitzt.
Aber irgendwann war es vorbei, also mit 4 hat sie es auf jeden Fall nicht mehr gemacht.
Also Geduld irgendwann ist es vorbei.

Lieben Gruß
nienicht

Beitrag von nana141080 30.03.11 - 10:24 Uhr

Hallo!

Viele Kinder in dem Alter entdecken ihre Macht über ihren Körper.

Ich kenne ein mittlerweile 22 Jähriges Mädel die sich auch ständig an ihrem Bett gerieben hat. Das ging ein paar Jahre so. Die Mutter hat die Tür zu gemacht, und gut. Sie hat deswegen heute keinen Knall ;-)

Erkläre ihr das es eine ganz private Angelegenheit ist sich schöne Gefühle zu machen. Erkläre ihr das sie es bitte nur in ihrem Zimmer machen soll.
Sag ihr auch das es ganz normal ist, aber das alle Menschen es gern alleine machen.

http://www.lifeline.de/special/familie_erziehung/sexualerziehung/content-131045.html

VG Nana

Beitrag von brinchen19 30.03.11 - 12:56 Uhr

Das ist normal! Nimm sie in Ruhe zur Seite und erkläre ihr das du es verstehst das sie das macht da es ja auch ein schönes Gefühl ist aber das man das am besten allein im eigenen Bett macht...vieleicht hilft es ja wenn ihr ausmacht das wenn du sie an die Schulter tippst sie dann damit aufhört (öffentlichkeit)

LG Bine mit Jana,Joel und Luis