Schämen sich hier auch 3,5jährige Jungs??

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von jacky1983 30.03.11 - 06:37 Uhr

Guten Morgen.

Mein Kind schämt sich... Nicht immer, aber ab und zu kommt das schon vor.

Morgens muss ich ihn ja nackig machen und dann ist auch sein Bruder da.
Dann sagt er, das sein Bruder ihn nicht angucken darf, er dreht sich dann weg und hält sich die Hände vor den Penis.

Also, vor Fremden (manchmal kommt der Besuch gerade dann, wenn ich die Kinder Abends fertig mache) kann ichs ja verstehen, aber vor dem Bruder??
Manchmal darf auch Papa nicht gucken.

Wenner Irgendwo ''doktor'' spielt, ist ihm das auch unangenehm, wenn ich ihn dabei erwische.

Ich hab nie geschimpft oder so.
Ich weiß, das Schamgefühl kommt immer Irgendwann, aber ist das mit 3,5 Jahren ''normal''??
Ist das nicht etwas früh??

Auch küssen will er mich seit Wochen nur noch auf der Wange.
Auf dem Mund mag er nicht mehr, ist ihm zu nass. :-)

Ich finde das alles so früh. :-(
Er ist doch erst 3,5 Jahre jung.

Oder ist das nur ne Phase??
Hmmm.... Vielleicht so ein Entwicklungsding. #kratz

Also denkt jetzt nicht, ich find ihn unnormal oder so, ich bin nur etwas ''traurig''.... Ich wusste ja, das es bei Jungs früher passieren soll, aber SO früh??

gruß Jacky

Beitrag von dodo0405 30.03.11 - 07:46 Uhr

Ich würde es einfach respektieren.

Kann sein dass es eine Phase ist, kann sein dass er sich einfach wirklich schämt.

"Morgens muss ich ihn ja nackig machen und dann ist auch sein Bruder da. "
Das wäre mir zum Beispiel ein viel zu großer Eingriff in seine Privatsphäre.

So oder so würde ich es ernst nehmen und darauf Rücksicht nehmen

Beitrag von etwas 01.04.11 - 16:12 Uhr

>>>Das wäre mir zum Beispiel ein viel zu großer Eingriff in seine Privatsphäre. <<<

HALLO, wir reden hier von Geschwisterkindern und einem DREIjährigen Kind! Sorry, aber da das Entblößen vor dem eigenen Bruder als "viel zu großen Eingriff in seine Privatsphäre" zu bezeichnen, ist einfach nur übertrieben.

Man kann Kindern auch krampfhaft Scham anerziehen. Ich persönlich finde es einfach nur schlimm, wenn sich Geschwisterkinder mit geringem Altersunterschied zuhause schon in jüngstem Alter voreinander einschließen, verbergen etc. Das hat nichts mit gesunder Entwicklung zu tun!

Herrschaft, es gibt nur 2 Sorten von Menschen, da muss man - zumindest in den eigenen 4 Wänden - nicht ein dermaßen Staatsgeheimnis draus machen.

Beitrag von schullek 30.03.11 - 09:49 Uhr

hallo,

einfach nichts dazu sagen, ihn ernst nehmen und gut ist.
dass das generell bei jungs eher auftritt wage ich zu bezweifeln, aber auch wenn, dann ist das eben der normake lauf der dinge.

ich find sehr freizügig großgeworden mit nacktbadestrand etc. und auch mit meinem mann und sohn habe ich kein problem damit, wenn wir baden gehen im sommer. mal mit, mal ohne badesachen, wie es passt. udn so wächst mein sohn eben auch auf. allerdings ist der osten da wahrscheinlich tatsächlich etwas offener. er würde am liebsten sowieso nur nackig schwimmen gehen, weil es so viel angenehmer ist und bis letzten sommer hab ich ihn auch im freibad, wenn er aus dem wasser kam nackig laufen lassen. dieses jahr mit 6 werd ich mal sehen. je nachdem, wie ich und er das dann empfinden.

ich würde mir also keine gedanken machen.

lg

Beitrag von rain72 30.03.11 - 10:01 Uhr

Hallo,
ich denke, das ist normal in dem Alter. Unser Sohn (gerade 4 geworden) hat das jetzt auch. Er, der zuerst, (als er gerade trocken wurde) überhaupt ncihts dabei fand, wo er ging und stand die Hose runterzuziehen und Pipi zu machen (gerne auch mal mitten auf der Straße#nanana#schock#rofl) kann neuerdings nicht weit genug ins Gebüsch kriechen zu diesem Zweck. Oder ich muss mich davorstellen ("Aber stehen bleiben, ja, Mama?!!")
Ich nehme einfach mal an, das gehört so zur Entwicklung. Und wie bei vielen Sachen ist es vermutlich so, dass die Kinder die "richtige Dosierung" auch erst lernen müssen und so vielleicht "übers Ziel hinaus schießen", also zB auch nicht wollen, dass Mama oder Geschwister sie nackt sehen. Vermutlich pendelt sich das noch ein.
Lg
rain

Beitrag von cori0815 30.03.11 - 10:01 Uhr

hi Jacky!

Du solltest an deiner Kuss-Technik arbeiten, wenn es ihm zu nass ist ;-)

Ich finde es okay, wenn er sich geniert. Tu einfach, als wäre es alles normal und okay. Es wird sich mit der Zeit geben. Mein Sohn (5) hatte vor 2 Jahren auch mal so eine Phase, sie ging vorbei. Wobei ich sagen muss, dass er längst nicht mehr so ungeniert nackt am Strand spielt wie mit 3 Jahren. Aber schämen tut er sich nicht wirklich.

LG
cori

Beitrag von brausepulver 30.03.11 - 11:44 Uhr

Huhu

ich hab ja nur eine 4,5 jährige Tochter der Schamgefühl ein großes Fremdwort ist #cool

Aber DU musst ihn doch nicht nackig machen. Das kann er doch schon selber, dann gib ihm die Zeit, es selber zu probieren und leg ihm frische Wäsche hin.

Ich kann mich gar nicht dran erinnern, wann ich meine Tochter das letzte Mal ausgezogen habe #gruebel

Liebe Grüße