Steuererklärung ICSI

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von manuk25 30.03.11 - 08:10 Uhr

Guten morgen Lady´s

könnt ihr mir sagen was man bei der ICSI in der Steuererklärung absetzten kann.

Nur die Fahrkosten ? Oder was genau ? Lohnt es sich ?

Das problem ist nämlich die Steuererklärung macht mein Schwager der ne richtig Blöde Frau hat und wir eigentlich net wollten das die das weis das es bei uns nur mit ISCI Klappt. Und jetzt wollten wir wissen ob es das Geld wert ist das sie es erfährt?

Manu

Beitrag von majleen 30.03.11 - 08:15 Uhr

So weit ich weiß gibt man die ICSI Kosten bei den Medizinischen Kosten an

Beitrag von manuk25 30.03.11 - 08:16 Uhr

Danke

aber eigentlich wollt ich eher wissen wieviel Geld oder % wir zurück bekommen. Aber danke

manu

Beitrag von majleen 30.03.11 - 08:29 Uhr

Das kann man so nicht beantworten. Das ist doch so ne % Sache. Hab jetzt nicht im Kopf wie viel, aber du musst alle Arztrechnungen einreichen und dann muss es eine bestimmte % Zahl von eurem Jahreseinkommen ueberschreiten, damit ihr was raus bekommt. Wenn ihr also Mega viel verdient sieht es also eher schlecht aus, als wenn ihr eben weniger verdient.

Beitrag von strandschoenheit 30.03.11 - 08:50 Uhr

Hallo,
meines Wissens kann man auch die Fahrtkosten absetzen (haben wir allerdings nicht gemacht, wohnen quasi neben der KiWu). Ich bin mir nicht mehr sicher, wie genau der Schlüssel ist. Aber alles, was einen bestimmten Satz Eures Einkommens übersteigt (ich glaube bei mir ware es 6% oder so), könnt Ihr absetzen.

Falls Ihr Brillen, orthopädische Einlagen oder Praxisgebühr habt, könnt Ihr das auch absetzen.

LG,
Sandy

Beitrag von shiningstar 30.03.11 - 11:35 Uhr

Man kann die ICSI als außergewöhnliche Belastung absetzen. Die Grenze liegt bei 6 % des Brutto-Jahreseinkommens (beide Partner zusammen addiert), alles was drunter fällt kann man nicht angeben.

Angeben kannst Du: Alle Rechnungen aus der Praxis, alle Rechnungen für Medikamente, und 30 Cent / km für jeden Besuch in der Kiwu-Praxis.

Es lohnt sich auf jeden Fall -unsere Kiwu-Praxis beispielsweise ist fast 100 km weit weg, bei all den Besuchen, die vom Erstgespräch bis zum BT nach der ICSI anfallen, haben wir alleine für diese eine ICSI von 2010 ca. 900 € Fahrtkosten, die wir angeben können...

Beitrag von silleb 30.03.11 - 11:37 Uhr


Hallo.

Kann dir nur raten setz es auf jedenfall mit ab. Glaub mir es lohnt sich, wir haben es jetzt auch erst gemacht.

Und wenn du nicht möchtest das sie es erfährt dann such dir nen anderen Steuerberater. Aber schmeiß dein Geld nicht weg. Wenn die ICSI klappt brauchst du das geld. Kinder kosten.

Hoffe du überlegst es dir. Wünsche dir nen schönen Tag

LG Silleb