Warum ist das so schwer mit dem 2. Kind.....?! bin gefrustet...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von berti225 30.03.11 - 08:18 Uhr

Guten Morgen,

es geht mir nicht in den Kopf....

Die SS und Geburt meines Sohnes (2007) war nicht leicht und es hat bis letztes Jahr gedauert, dass ich nun auch ein zweites Kind möchte. Leider ist der Wunsch jetzt so stark, dass er mich fast auffrisst.... Im Oktober 2010 hatte ich eine FG und seitdem will es nicht mehr recht klappen. Wir sind mittlerweile in einer Kiwu Praxis weil ich schon 36 bin und mir irgendwie die Zeit davon läuft. Das 1. Spermiogramm meines Mannes war nicht so toll- aber auch nicht so, dass man damit nicht ss werden könnte..

Und es ist wie es Euch wohl auch geht- alle werden ss oder kriegen Kinder - nur ich nicht....

Dabei hat es sowohl bei meinem Sohn als auch bei unserem Sternchen innerhalb von 3 Monaten geklappt...Da denke ich mir, so schlimm kann es doch mit unseren persönlichen Vorraussetzungen nicht sein...

Und nun bestimmt dieser Wunsch derartig meinen Tagesablauf, dass ich das schon selber nicht mehr ertragen kann...und auf dieses Gezirkel wann ist der ES und haben wir da Zeit und klappt es dann auch, habe ich auch keine Lust mehr...Ach mich nervt das alles- und am meisten ärgere ich mich über mich selber, denn hätte ich schon früher angefangen zu üben, wie mein Mann es vorgeschlagen hatte, dann hätte ich vielleicht jetzt nicht diesen Stress...

Aber: man kann vorwärts leben, aber nur rückwärts verstehen...:-(

So, genug silopo ;-)- ich drücke auf jeden Fall allen die Daumen!
LG

Beitrag von ini69 30.03.11 - 08:29 Uhr

Kopf hoch. Du bist noch jung! Ich habe mein erstes Kind mit 38 Jahren bekommen. Vorher hatte es auch schnell geklappt aber da hab ich es verloren.
Die dritte Ss hat direkt nach der Geburt ( erster Zyklus) geklappt aber auch da hab ich es verloren. Nun proben wir seit einem Jahr und es dauert halt. Es ist wirklich so, je mehr Du Dich darauf versteifst umso schwerer wird es. Mach Sport, geniess den Sommer der jetzt kommt dann klappt das schon.

Beitrag von singa07 30.03.11 - 08:36 Uhr

Liebe Berti...

das gibt es doch nicht! Das ist EXAKT meine Geschichte...
erstes Kind: 2.ÜZ ss, schwere SS, mehrmals stand es Spitze auf Knopf. Brauchte lange, bis ich wieder einen KiWu verspürte...
zweites Kind: 2. ss ÜZ, FG in der 10.SSW. Ist jetzt acht Wochen her...

Der KiWu ist noch nicht wieder sehr stark, also, eigentlich schon, aber die Angst ist noch übermächtig. Ich werde in einem halben Jahr 36, mein Mann hat die 4 schon stehen...
Und ich weiß, dass ich nicht noch ewig Zeit habe. Wenn ich ein zweites will, dann sollten wir es mal angehen. ich verlass mich so ein bisschen auf die irrige Einstellung: hat ja zwei Mal sofort geklappt-. Deine Geschichte zeigt mir, dass ichd as nicht so selbstverstädnlich nehmen sollte...

Und ja - alle um mich rum sind schwanger... im Babyschwimmen, im Turnen, in der Spielgruppe, in der Bekanntschaft. Nur im Job nicht. Da sind alle karrieregeilen, familienunverständlcihen Endzwanziger-Anfangsdreissiger der Meinung, sie haben ja noch soooooooo viel Zeit (und kein Verständis, wenn ich "mal eben" früher gehen muss, um meinen Zwerg aus der Krippe zu holen)... das war böse, aber das musste raus. Ist gerade mein Aufreger.

Ich drück dir ganz fest die Daumen, dass es endlcih bald klappt!
Singa

Beitrag von silke-b-g 30.03.11 - 08:45 Uhr



Morgen!

Ich bin 29 und habe schon einen Sohn (3). Bin beim zweiten mal direkt schwanger geworden.

Jetzt bein Zweiten bin ich mittlerweile im 6. ÜZ und bis jetzt hat es noch nicht geklappt. #schmoll
Im Augenblick bin ich noch am Hibbeln!!! #zitter

Mir geht es also auch nicht viel besser.

Geb dir aber einen Tipp: versuch dich mit was anderem abzulenken!!
Wenn dieser Gedanke deinen kompletten Tagesablauf bestimmt dann wird es bestimmt noch länger dauern bis Du schwanger wirst! Zu viel Stress!

Kann dich aber super gut verstehen.
Kopf hoch!

LG #winke

Beitrag von berti225 30.03.11 - 08:48 Uhr

Schon komisch wie das Leben manchmal spielt ;-) - das ist ja wirklich mal die gleich Geschichte...

Die Probleme im Job habe ich zum Glück nicht- mein Chef ist sehr verständnisvoll und meine Kollegen sind entweder mit dem Thema schon durch oder aus anderen Gründen kinderlos (bis auf eine Kollegin, die nun mit 42 das erste kriegt und es mir am ersten Arbeitstag nach der FG sagte- gutes Timing- freue mich trotzdem für sie...)

Naja, wir haben nächste Woche das GEspräch in der Kiwu Klinik, wie es jetzt weitergeht- bin gespannt, weiß aber auch , dass sie mich nicht schwanger zaubern können und hoffe sie wissen einen Weg...

Tja und zum Thema selbstverständlich habe ich gelernt, es ist weder selbstverständlich ss zu werden, noch zu bleiben, noch ein gesundes Kind zu kriegen- schon komisch, früher hat man gedacht " tja, dann wird man schwanger und dann kriegt man 9 Monate später das Kind" - wenn es mal so einfach wäre-...

Dir auch alles Gute und viel Glück!
berti

Beitrag von lexi-74 30.03.11 - 08:50 Uhr

Hey,

erkenn mich auch gleich wieder. Ich bin bei meiner großen (2006) gleich im 1. ÜZ ss geworden. Kannst ja mal in meiner VK schaun. 2. Kiwu hat bei mir auch lang gedauert (Schreikind).

Der Doc sagte mir jetzt aber gleich: also in ihrem Alter wird man nicht mehr so leicht schwanger....

Bin auch grade in einem Loch. Gestern hab ich erfahren, daß meine schwangere Schwester im Mai heiratet...

Aber vielleicht geschieht ja ein Wunder und ich hab bis dahin auch nen Untermieter. :-)

Aber ich glaube immer wenn man sich was ganz von Herzen wünscht, dann sieht man gerne nur noch die Leute, die es schon haben (ist bei mir so).
Wir haben zumindest schon mal einen Goldschatz an der Hand.

Ich fühle mit Dir - werd mich heute nachmittag im Garten ablenken :-)

ganz liebe Grüße - Lexi #liebdrueck

Beitrag von berti225 30.03.11 - 08:54 Uhr

....und genau das ärgert mich auch- kann ich mich nicht einfach an dem erfreuen, was ich habe?! Einen gesunden süßen Sohn, einen tollen Mann, ein Haus, jeder hat einen Job und wir sind gesund! DAs ist viel mehr, als manchen Menschen je vergönnt sein mag- aber nein, ich stresse mich mit dem 2. Kind anstatt noch dankbarer für das zu sein, was ich habe!
:-[

Wir sind auch im Juni zu einer Hochzeit eingeladen...und wer weiß ;-)

Dir alles Gute und liebe Grüße
berti

Beitrag von singa07 30.03.11 - 09:01 Uhr

Oja. Dieses ICH-WILL-ABER-MEHR... und dabei haut man sich gedanklich gleich auf den Hinterkopf, weil man schon so viel hat, für das man dankbar sein muss....
Ich denke dann auch immer: MUSS ich mich denn so stressen? Kann ich es nicht genug sein lassen?

Und dann sehe ich so einen süßen kleinen Wurm, oder mein Sohn ist wieder mal zum Fressen goldig oder ich sehe seine alten kleinen Sachen, einen kleinen Body... und schon ist es wieder da, das ICH-WILL-ABER-NOCH-EINS-Monster...

Viel Glück in der KiWuKli
Singa

Beitrag von lexi-74 30.03.11 - 09:07 Uhr

Die Hochzeit ist eine Woche nach ET meiner Schwägerin...

Ja, genau meine Geschichte...

Wir haben so viel und sind nicht zufrieden. Stressen uns, wei uns der KiWu stresst?????????? Alles gaga!

Oh mann, vielleicht können wir uns ja so mal schreiben, scheint uns ja einiges zu verbinden... :-)

LG

Beitrag von singa07 30.03.11 - 09:20 Uhr

Vielleicht sollten wir einen KiWu-GaGa Club gründen?

LG
Singa

Beitrag von berti225 30.03.11 - 09:27 Uhr

da könnte ich die 1. Vorsitzende werden #rofl

Aber gut zu lesen, dass ich nicht alleine gaga bin!
LG
berti

Beitrag von berti225 30.03.11 - 09:29 Uhr

das können wir gerne tun!
würde mich freuen!
Lg
berti

Beitrag von 69bine 30.03.11 - 11:23 Uhr

Mir geht es ähnlich.
Das 1. Kind brauchte 6 Monate Übungszeit. Dann kam eine große Pause, Scheidung, Job...
Mit dem neuen Mann dann ein #stern. Gleich auf Anhieb, nicht geplant, aber gewünscht. 5 Monate Übung dann für Kind Nr. 2. Die Geburt war sehr heftig. Es war klar wir wollen noch weitere Kinder, aber ich war erst mal noch bedient.
Jetzt üben wir seid 2 Jahren.
Ich wurde durchgecheckt und sooooo dramatisch waren meine Ergebnisse nicht. Ich muss nur Utro nehmen.
Mein Mann wartet nun auf den Termin für den Urologen. Erst wollt er ewig nicht hin, nun müssen wir ewig warten bis er hin kann.
Es zieht sich alles und stellt unsere komplette Planung auf den Kopf. Und natürlich werden alle um mich rum schwanger. Ich neide es ihnen ja auch nicht, trotzdem sticht es manchmal ein wenig. #schmoll
Wir wollten so gern einen geringen Altersabstand, jetzt wird die Jüngste doch schon 3 sein, wenn es überhaupt noch klappt mit dem Geschwisterchen.
lg bine

Beitrag von keks-mutti 30.03.11 - 13:35 Uhr

Hi!

Du bist nicht alleine. Bei uns war es auch so, dass es beim 1. Kind im 5. ÜZ geklappt hat. Dann hatte ich eine schwere Geburt und habe am nächsten Tag beschlossen, ich krieg keine Kinder mehr #augen Dafür habe ich dann ca. 1,5 Jahre gebraucht um meine Meinung zu ändern. Dann wollte mein Mann nicht. Er sagte immer "im Moment" noch nicht. Dieser Moment dauerte dann auch über 1 Jahr. Tja, und im letzten Sommer war dann mein Mann soweit, dass er auch ein 2. Kind wollte. Seit dem versuchen wir es. Mir wäre es auch lieber gewesen, wir hätten es schon früher locker angehen lassen. Denn jetzt fühle ich mich unter Druck gesetzt, weil es einfach nicht klappt.

Mein FA meinte letztens zu mir, das wäre ganz häufig so, dass es beim 1. schnell klappt. Dann setzt man voraus, dass es beim 2. auch so schnell klappt und der Kopf schaltet sich ein.

Beitrag von bosanka34 30.03.11 - 18:48 Uhr

hi,

ich bin auch 36 und ich habe auch einen sohn. wir üben seit 2007 mit dem 2 baby, leider nur eine FG. Ich kann es genau nachvollziehen.
aber es ist noch viel zu früh mit 36 den kopf in den sand zustecken.
der wünsch mit dem 2 kind ist immer da und so wird es bleiben.
aber ich muß und bin zufrieden mit dem was ich habe.
nähmlich einen tollen gesunden sohn.
und das ist was zählt.
ich drück dir die daumen, ganz liebe grüße