Zahnkrone, kann mich jemand aufklären?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von tobiinlove 30.03.11 - 08:20 Uhr

Guten Morgen ihr lieben,

ich soll nächste Woche eine ahnkrone bekommen, hab riiiiiiesen Angst (allgemein vorm Zahnarzt)
Gints hier jemand der mir den Ablauf erklären kann und mich beruhigen kann? Läuft die Behandlung schmerzfrei ab?
Hatte an dem ahn bereits eine Wurzelbehanldung unter Narkose - es wurden mir 4 Weisheitsähne auf einmal gezogen und die Wurzelbeh. wurde mitgemacht....


Danke schon mal :-)

Beitrag von sota 30.03.11 - 09:00 Uhr

hallo,

ich hab im oktober 2010 meine erste krone bekommen und fand es nicht schlimm.
ich weiß es nicht mehr im einzelnen, aber der zahn wurde vorbereitet, also soweit abgeschliffen das die krone drauf paßt und dann wurden mehrere abdrücke genommen. das fand ich etwas unangenehm, da man so viel masse im mund hat und ca. 10 minuten so da sitzen muß.
dann wurde das provisorium drauf gemacht und ne woche später gabs dann die richtige krone.

lg sota

Beitrag von juliasmama 30.03.11 - 09:15 Uhr

also es ist absolut nichts schlimmes:)

Bei uns in der Praxis wurd immer zuerst die Betäubung gesetzt.
Anschlieschend wird eine helferin Abdrücke nehmen um ein Provesorum herzustellen .
Wenn dann alles taub ist wird der Arzt anfangen zu beschleifen.und das tut absolut nicht weh.
anschließend wird der Zahnarzt fäden um den Zahn zu legen ist sehr wichtig ür den Technicker.
Und dann werden wieder abdrücke genommen auch für den technicker.
Wenn das alles passiert ist macht die helferin ein Provisorium und dann hast du es geschafft.

Beitrag von majleen 30.03.11 - 09:37 Uhr

Ich hab einen super neumodischen Zahnarzt, bei dem man die Krone gleich bekommt. Also es muss kein Abdruck gemacht werden :-p und auch kein Provisorium. Es ist alles computergestützt.

Also zuerst wird der Zahn betäubt und abgeschliffen. Dann werden von mehreren Seiten digitale Fotos gemacht. Anschliessend wird der Zahn am Computer modeliert (da kann der Zahnarzt den Zahn Formen und geht auch auf die Kauflächen ein). Dann wird der Zahn mit einer Fräsmaschine in ca. 10 Minuten gefräst (aus 1 Stück Keramik). Dann wird er eingesetzt und gekuckt, ob er passt. Danach muss dar Zahn 40 Minuten in den Ofen. Nach dem Abkühlen wird er nochmal angepasst und verklebt. Die Ränder noch poliert und vom Kleber entfernt. Fertig #freu

Würde es immer wieder so machen. Kostet auch weniger, da das Provisorium weg fällt und man muss nur 1x zum Zahnarzt #huepf. (ich hab auch ziemliche Zahnarztangst). Das machen aber nur sehr wenige Zahnärzte so, da die Maschinen ja nicht billig sind.