Nach zweiter Immunisierung erfolgreich?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von kieselchen77 30.03.11 - 08:26 Uhr

Hallo,

ist hier jemand, der nach einer erfolgreichen Immunisierung (Schutz für ein Jahr) noch eine zweite Immu nach Ablauf der Wirkung hat machen lassen und erst danach ein Positiv hatte?

Unsere Immu sollte für ein Jahr Schutz bieten, nun überlege ich, ob wir das noch einmal wagen sollten. Gebracht hatte die erste Immu leider nichts, hatten 3 Versuche in dieser Zeit.

Bin unschlüssig, ob uns das ausser hohen Kosten (jetzt Selbstzahler) noch was bringen könnte.

Vielen Dank und viele Grüße von
kieselchen

Beitrag von cwallace 30.03.11 - 11:25 Uhr

Hallo Kieselchen!

Ich glaube, ich würde es nciht nochmal machen lassen, wenn es schon beim ersten mal nicht geklappt hat. Zahlt die Kasse die zweite Immunisierung? Wir haben Montag einen Termin in Kiel zur Partnerimmunisierung... aber wenn das auch nichts hilft, warum sollte es dann plötzlich bei der 2. Immu schnackeln?... #gruebel

liebe Grüße #winke

Beitrag von kieselchen77 30.03.11 - 13:51 Uhr

Hallo,

ja, warum sollte es?
Weil ich jetzt noch Clexane und Dexa nehme und d e r richtige Embryo nach Kiel nicht dabei war, oder, oder,..
Ach, wenn man das wüsste.
Bin einfach so unschlüssig, weil ich eben aktiv etwas tun möchte, aber eigentlich kann man ja nicht viel tun.
Meine Kasse würde keine 2. Immu mehr zahlen. :-(

Dir alles Gute für eure Immu #pro

LG,
kieselchen

Beitrag von cwallace 30.03.11 - 14:19 Uhr

Ich kann verstehen, dass man nach so vielen Rückschlägen auf nummer sicher gehen will!!! Geht mir genauso... Ich bin paralell noch bei einer Heilpraktikerin die mich mit Akkupunktur und son gedöns auf die nächste ICSI vorbereitet... wie wärs denn damit?

lg

Beitrag von kieselchen77 30.03.11 - 16:49 Uhr

natürlich auch schon getestet :-p
war aber nicht so mein Fall...

LG,
kieselchen

Beitrag von cwallace 30.03.11 - 17:32 Uhr

Wenn ich jetzt sagen würde, dass ich davon wahnsinnig überzeugt bin würde ich lügen, aber ich will nichts unversucht lassen... meine HP hat mir eine Test Packung Orthomol mit gegeben... überlege noch, ob ich das auch noch nehmen soll...

Aber ich glaube, wenn Du es Dir leisten kannst, dann lass die Immu nochmal machen und sei es nur für den psychologischen Effekt... #liebdrueck