In welchen Abständen zum US?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mauxi21 30.03.11 - 08:33 Uhr

Wann wart ihr das 2. Mal beim US bei eurem Arzt?
Ich war diese Woche das 1. Mal (6+2). Man konnte schon Herzchen schlagen sehen.
Der Arzt hat mir gesagt ich soll in 3 Wochen zur Kontrolle kommen. Da aber Ostern ist und Urlaub usw. hab ich den nächsten Termin erst in 4 Wochen da wär ich dann (10+3).
Sind bei euch die Abstände auch so lang oder ist das normal?

Ahja und welche Zusatzuntersuchungen macht ihr?
Mir hat der Arzt empfohlen zw 11-14 ssw einen Combined Test zu machen. Das ist eine Kombination aus Blutentnahme und Nackenfaltenmessung (wg Chromosomen).

Lg mauxi21 (6+4)#ei

Beitrag von lelou83 30.03.11 - 08:35 Uhr

am anfang ist ein abstand von 4 wochen üblich.brauchst dir also keinen kopf machen.

zusatzuntersuchungen habe ich keine machen lassen.

gruß

Beitrag von mamavonyannick 30.03.11 - 08:35 Uhr

Am Anfang musste ich auch nur alle 4 wochen zum Arzt. aber der 31. ssw gehe ich jetzt alle 2 Wochen und zwischendruch noch zum CTG.
Zur NFM: Ich hab die machen lassen, war aber kostenlos bei uns. Die blutentnahme hätte etwas gekostet, darauf habe ich aber erstmal verzichtet und hätte sie nur gemacht, wenn die NFM auffällig gewesen wäre.

vg und alles Gute, m.

Beitrag von little2007 30.03.11 - 08:35 Uhr

Ich habe nur 3 US in der SS und daher auch lang dazwischen!
Mein letzter war bei 20+? (weiß grad nicht genau) und der nächste ist jetzt um die 32SSW

Die NFM habe ich zusätzlich machen lassen, da wir vorbelastet sind!

LG little2007 28SSW

Beitrag von steffisz 30.03.11 - 08:37 Uhr

Hallo :-)
Bis zur 30. Woche ist ein Abstand von 4 Wochen zwischen den Untersuchungen Standart. Kommt einem ewig vor, is aber leider so...

Zu den Zusamtzuntersuchungen läuft 2-3 Beiträge weiter unten schon ne heiße Diskussion, kannst ja mal reinlesen ;-)
Den Combined Test würde ich nur machen lassen, wenn ihr dann auch wisst, oder du, was ihr mit dem Ergebnis macht. Würdest du eine Fruchtwasseruntersuchung machen lassen? Würdest du ein behindertes Kind kriegen wollen? Wenn du eh keine FWU machen lassen würdest, oder auch ein behindertes Kind auf jeden Fall austragen würdest, kannst du es dir sparen. Man sieht Trisomien später im US eh sehr gut. Den Test macht man so früh, weil man die Schwangerschaft dann rechtens noch abbrechen könnte. Ja und weil die Nackenfalte nur dann in dieser Hinsicht zu sehen ist, falls mich einer korrigieren will, ich weiß :-)

Beitrag von hexe12-17 30.03.11 - 08:37 Uhr

Hi

also ich bin jetzt in der 18 SSw und die Untersuchungen finden alle 4 Wochen statt. Glaube aber der 30 SSW alle 2 Wochen.

Die NFM habe ich auch wg der Trisomie machen lassen und hat 150 Euro gekostet. War da in der 13 SSW. Ansonsten lasse ich nur noch den Zuckertest in der 24 SSW machen.

LG Hexe12-17

Beitrag von dentatus77 30.03.11 - 08:39 Uhr

Hallo!
Die normalen Abstände zwischen den Kontrollen betragen 4 Wochen, das ist OK.
Nur bei Risikoschwangerschaften und ggf. am Anfang schaut der Arzt häufiger.
Der Combined Test sagt wohl etwas über das Trisomie-Risiko aus, wenn man Nackenfalte, Bluttest und Alter der Frau in Korrelation setzt, bekommt man das Risiko für die Trisomie 18 bzw. 21.
Das musst du im Grunde mit dir selbst ausmachen. Wenn du ein erhöhtes Risiko hast, zieht der Test in aller Regel eine Fruchtwasseruntersuchung nach sich, und was wäre für dich die Folge, wenn das Kind tatsächlich nicht gesund wäre?
Wir haben uns bei meiner Tochter gegen diese Untersuchungen entschieden, da für uns ein Schwangerschaftsabbruch ohnehin nicht in Frage gekommen wäre. Sonst hätten wir uns nur Sorgen gemacht (Erst die Angst vor den Testergebnissen, dann die Angst ums Kind), was sicherlich für das Ungebohrene eher weniger gut gewesen wäre.
Aber letztlich muss das jeder für sich entscheiden.
Liebe Grüße!

Beitrag von mauxi21 30.03.11 - 09:01 Uhr

Ich dachte immer ein Schwangerschaftsabbruch darf nur bis zur 12. Ssw rechtlich vorgenommen werden.

Wenn die Nackenfaltenmessung aber erst in der 12,13 oder 14 ssw gemacht werden kann wie sieht es dann aus?
Darf man die Schwangerschaft dann noch abbrechen?

Wie sind überhaupt nicht vorbelastet möchte aber die Untersuchung machen lassen um zu sehen ob alles in Ordnung ist.

Ich geh positiv an die Sache ran ;-)

Beitrag von steffisz 30.03.11 - 09:09 Uhr

Liegt nach Fruchtwasseruntersuchung eine Behinderung vor, kann ein Schwangerschaftsabbruch auch noch sehr viel länger vorgenommen werden...

Wie gesagt, überlegt euch vorher, was ihr mit dem Ergebnis macht. Das finde ich sehr wichtig. Wenn ihr nur das Ziel habt, zu hören, dass alles ok ist, dann würde ich es nicht machen lassen, denn man kann auch was anderes hören...
Habt keine Panik, aber denkt auch dran, dass das Ergebnis negativ sein kann...

Liebe Grüße und eine gute Entscheidung!