mutter macht mich für ihren psychischen zustand verantwortlich

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von 1972-mamalein 30.03.11 - 08:49 Uhr

hallo

ich habe vor kurzem zum thema neid schon über meine mutter berichtet

in den letzten jahren wurden dumme sprüche über das was wir haben, ignoranz und kontaktabbruch weil sie beleidigt war wenn man sich mal verbal gegen sie gewehrt hat --- bis hin das sie meinen sohn nicht als besuch haben will --- immer schlimmer

sie hetzt uns schwestern gegeneinander auf und schikaniert wo es nur geht

der kontakt beschränkt sich nur noch auf geburtstag, weihnachten und ostern

gestern rief sie auf einmal an und machte mich verantwortlich dafür das sie unter depressionen leidet
ich wäre nie da wenn sie wen zum reden brauch

ich bin 38 berufstätig und mutter
außerdem hat sie mir noch nicht zu verstehen gegenen das sie reden will sondern eher das gegenteil --- immer wieder für mehrere monate keinen kontakt

ich habe die befürchtung das sie uns mit ihrer krankheit das leben schwer machen wird

habt ihr rat???

Beitrag von ajl138 30.03.11 - 09:10 Uhr

Hallo,
ja ihr vorschlagen mal zum Psychiater zu gehen.....ansonsten Kontaktabbruch!

Du wirst ihr nichts recht machen können.

Mit deinen Geschwistern reden,damit ihr alle an einem Strang zieht.

Beitrag von 1972-mamalein 30.03.11 - 09:38 Uhr

in ärztlicher behandlung ist sie schon

aber ich finde schlimm das sie andere denen sie wehgetan hat jetzt dafür verantwortlich macht das sie sich zurückziehen um sich selbst zu schützen

sie vergiftet anderen das leben
hat uns viel beleidigt und versucht ihre macht über unseren sohn auszuspielen
Bsp. ich hatte termin beim zahnarzt und mein damals 2 jähriger sohn sollte bei ihr bleiben ( wurde vorher mit ihr abgesprochen)
stunden vorher hat sie abgesagt und mich hängen lassen

von solche dingen könnte ich ne aufzählung machen ohne ende

hat meine schwester und sogar meinen sohn ausgehorcht und aufgehetzt
mein sohn kam von einem besuch dort zurück und mir erzählt was über mama gesagt wurde

seit ca. 2 jahren beschränken wir den kontakt auf das notwendigste
und es geht uns gut dabei

aber wie gesagt gestern der anruf war extrem verletzend für mich und sie gibt anderen die schuld an ihrer situation

Beitrag von ajl138 30.03.11 - 09:40 Uhr

Wenn sie wirklich Depressionen hat,ist dies keine Entschuldigung aber ein Erklären für ihr Verhalten.
Deswegen sag ich ja kompletter Kontaktabbruch.

Beitrag von reddevil3003 30.03.11 - 11:48 Uhr

wenn man depressionen hat geht man zum psychotherapeuten und nicht zum psychiater. der psychiater ist nur für die geistig Verrückten zuständig. ;-)aber jemand der depressionen hat ist ja nicht geistig verrückt bzw sollte es nicht sein... nimmt sie denn Tabletten gegen die Depressionen? wenn nicht, dann sollte sie vielleicht mal in erwägung ziehen damit anzufangen.

depressionen zu haben ist eine Krankheit, die erklären lässt warum deine mama sich so verhält. ob du damit umgehen kannst oder nicht hängt von dir ab.

Ich hab selbst depressionen und anstatt dass meine Familie sich von mir abwendet hat sie sich mir zugewandt und unterstützt mich wo es nur geht. Mir hilft das enorm viel. Aber bei jedem sind die Depressionen anders und mir helfen die Tabletten sehr gut.

alles gute

Beitrag von ajl138 30.03.11 - 14:13 Uhr

Hallo,
du hast anstatt der TE mir geantwortet ;-)

Der Hinweis mit dem Phsychiater war absichtlich, ich hab selbst Depressionen,und weiß,wer mir da nicht wirklich helfen konnte! Ich wollte nur nicht sofort nach Neurologie schreien,denn viele können auf Anhibe da keine Verbindung sehen!


Beitrag von 1972-mamalein 30.03.11 - 17:28 Uhr

ja sie ist in ärztlicher behandlung

sie hat uns schon immer schikaniert und ausgespielt
also nicht erst jetzt seit der krankheit

aber es wird immer schlimmer und sie macht andere auch krank

ich bin wegen panikattacken in behandlung
ich brauche nicht noch zusätzliche probleme

Beitrag von enyerlina 30.03.11 - 22:57 Uhr

hallo,


ich kenne das . Ich machs kurz . Die einzige Lösung:

es ist dein Leben

Hörer auflegen, Kontakt zu Kindern bis auf weiteres verbieten.

Du hast keine Schuld an ihrem Befinden.


.