Erst Trimester Test

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von anouk80 30.03.11 - 09:15 Uhr

Hallo zusammen
Ich habe in der 12+6 ssw den Erst Trimester Test. Was ist, wenn ich dann erfahre, dass mein Kind schwer behindert ist, kann ich dann immer noch abtreiben? Müsste ich den Termin vorverschieben da es bis zum Testresultat schon die 13 ssw ist?
Was meint ihr?
LG
Anouk

Beitrag von annibremen 30.03.11 - 09:18 Uhr

An 12 + 6 bist du schon in der 13. SSW ... ;-)

Ich würde an deiner Stelle das Ergebnis abwarten und mir erst Gedanken darüber machen, was zu tun ist. Mit größter Wahrscheinlichkeit ist dein Kind gesund und dann hast du dich umsonst verrückt gemacht. Wart´s ab ...

LG und alles Gute
Anni

Beitrag von lulu300882 30.03.11 - 09:37 Uhr

guten morgen...

also wir haben für uns entschlossen diese tests nicht machen zu lassen...wozu??? das ich mir den rest der schwangerschaft gedanken darüber mache...ob oder ob nicht.... nein nein... jedem das seine nur ich höre da auf meinen bauch und der sagt mir hey mama mir geht es blendet.... ;)


LG Nancy mit leonie 5 jahre auch ohne test kern gesund und und kleines Wunder unterm #herzlich 15 ssw

Beitrag von valldemosa 30.03.11 - 09:21 Uhr

Ich habe gestern diesen Test abgelehnt,denn keiner kann dir zu 100 % sagen,das dein Kind ne Behinderung haben wird.Vielleicht komt ein Wert von 1:50 raus und dann?besteht die Gefahr,das 1 von 50 Kindern behindert wird!Vereinfacht ausgedrückt.
Ich möchte mir darüber keine Gedanken machen und so lange mir niemand sagen kann,dass es GANZ SICHER behindert wird,würde ich es sowieso nicht weg machen lassen.
Auf der anderen Seite kann dieser Test auch beruhigend sein.Aber auch diese beruhigung ist niemals zu 100%.

Sorry,aber das ist meine Meinung.
Hoffe ihr nehmts mir nicht übel,aber diese Entscheidung habe ich für mich getroffeb,denn solange der Doc keine Auffälligkeiten entdeckt,mache ich nichts weiter.

Beitrag von claude2010 30.03.11 - 09:22 Uhr

#pro

Beitrag von steffisz 30.03.11 - 09:22 Uhr

Ich finde es ist sehr richtig, dass du dir vorher Gedanken machst. Sich die Augen zuhalten und dann aus allen Wolken fallen, dann sollte man den test garnicht machen lassen! Die Entscheidungen müssen dann nämlich im Falle des Falles sehr schnell gehen.

Du könntest die Schwangerschaft immer noch abbrechen, ja. Vorher wird man allerdings zu einer Fruchtwasseruntersuchung raten. Denn der Test ist lange nicht eindeutig und liefert oft Werte, die sich durch die FWU nicht bestätigen lassen. Auch eine FWU birgt schon ein nicht unbedeutendes Risiko für eine Fehlgeburt eines im Zweifelsfall gesunden Kindes.

Darüber würde ich mir auf jeden Fall vorher Gedanken machen. Es gehört zu der neuen Verantwortung, die wir mit einer Schwangerschaft und später mit einem Kind auf uns nehmen!

Liebe Grüße

Beitrag von wartemama 30.03.11 - 09:24 Uhr

Du solltest Dir jetzt noch keine Gedanken über ungelegte Eier machen! Es wird schon alles gut sein!

Aber um Deine Frage zu beantworten: Wenn eine schwere Behinderung bei Deinem Kind festgestellt werden sollte, kannst Du die Schwangerschaft auch nach der 13. Woche abbrechen.

LG wartemama

P.S.: Nicht so negativ denken! #blume

Beitrag von lucas2009 30.03.11 - 09:28 Uhr

Genau#pro