Leben ohne Bauchspeicheldrüse?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von seluna 30.03.11 - 09:28 Uhr

Hallo,
der Zwillingsbruder eines sehr guten Freundes liegt im Kh und wird vermutlich nicht überleben.
Er hatte ursprünglich eine Bauchspeicheldrüsenentzündung.
Die Bauchspeicheldrüse hat sich inzw aufgelöst (Eiter) und den Bauchraum vergiftet.
Die Entzündung ist inzw. im ganzen Körper und in kürze müssen sie ein teil der Lunge abnehmen, weil der Eiter dort Schaden verursacht hat.

Das Herz Kreislauf System ist aber absolut stabil und benötigt keine Unterstützung.
Die Prognose der Ärzte ist trotzdem nicht gut.

Ich frage mich nun aber, was passiert wenn der Mann es doch schafft.
Ist ein Leben ohne Bauchspeicheldrüse überhaupt machbar?
Die Drüse hat ja wichtige Aufgaben.
Insulin kann man spritzen,aber was ist mit den Verdauungssäften?
Kann man das medikamentös ersetzen? Bin da etwas überfragt.

Lg Seluna

Beitrag von inessa73 30.03.11 - 11:09 Uhr

Hallo !

Soviel ich weiß, kann man auch gut ohne Bauchspeicheldrüse überleben.

Es gibt da diverse Nahrungsergänzungsmittel, die das Fehlen der Bauchspeicheldrüse ausgleichen, wie z.B. bei Menschen, denen wegen Krebs die komplette Drüse entfernt werden musste.

Ines

Beitrag von golm1512 30.03.11 - 14:50 Uhr

Ich kenne eigentlich keinen ohne Bauchspeicheldrüse...

Keine Ahnung, ob das heute möglich ist. Man müsste ja mehrere Hormone und die Verdauungsenzyme substituieren. Die Bauchspeicheldrüse ist DER Produzent der für die Verdauung notwendigen Dinge.
Vielleicht ginge das mit einer sehr strengen Diät oder mit einer parenteralen Ernährung? Ich stelle mir das aber schwierig vor und ein "gutes" Leben ist das sicher nicht mehr so wirklich.

Gruß
Susanne

Beitrag von mansojo 31.03.11 - 08:34 Uhr

http://www.bauchspeicheldruese-pankreas-selbsthilfe.de/bauchspeicheldruese-pankreas/verschiedenes/forum/index.php

hallo,


vielleicht findest du in dem forum antworten


ich selbst hab nur 2x erlebt das patienten ohne pankreas nach haus entlassen wurden

beide wurden über einen port ernährt(parenteral also über infusionen)

insulin muss substituirt werden

was aus den beiden patienten geworden ist weiß ich nicht


lg manja