bin mit meinem Latein am Ende...

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von hilfe.... 30.03.11 - 09:59 Uhr

Hallo,

ich habe ein großes Problem, was mich sehr belastet.
Mein Mann hat bei mir Probleme, mit mir zu schlafen. Es bestand von jeher, dass "er" meist nicht steif wird.
Wir haben 2 Kinder,es ist klar, dass das Spuren an meinem Körper hinterlassen hat. Ich habe trotzdem eine schöne Figur (1,75, 58kg), aber mein Busen hat sehr darunter gelitten - sprich, er hängt-...

Seine Exfreundin hat ihn verlassen, weil er zuviel Sex wollte. Bei mir will er nie.. oder selten... Mich belastet so sehr, denn wir hatten schon Schwierigkeiten damit, weil er zu Beginn unserer Beziehung noch an einer anderen Frau hing... Das war ein harter Weg...

Ich weiß nicht mehr, was ich machen soll, habe versucht meinen Körper zu trimmen, nur hat das nicht soviel gebracht...Sport, noch mehr abzunehmen, um all seinen Wünschen gerecht zu werden...

Er meinte ich bin ihm zu weit, denn wenn er einmal hart wird, lässt die Erektion irgendwann sehr bald nach. Nach all dem, habe ich Kugeln für den Beckenboden benutzt, die auch gut funktioniert haben, trage sie oft tagelang. Trotzdem bin ich einfach keine Jungfrau mehr...

Ich kann nicht mehr, auf ihn zugehen darf ich auch nicht, da er sich dann überrumpelt fühlt und nicht kann. Ein ander Mal, ist der dann mit den Gedanken wo anders, ich probiere dann was ich kann, blase und befredige ihn oral, auch da kann er nur schwer "standhaft" bleiben....

Auf die Frage hin, ob es an mir liegt - anders kann ich es mir nicht erklären- verneint er nur. Vermutlich, um mich nicht zu verletzten. Aber ich hab einfach angst......

was mach ich nur?

Beitrag von zeitblom 30.03.11 - 10:10 Uhr

zur Ueberzeugung gelangen, dass es eindeutig nicht an Dir liegt!

Beitrag von purpur100 30.03.11 - 10:17 Uhr

an dir liegt es bestimmt nicht.

Schätzungsweise hat er ein (gesundheitliches?) Problem, ahnt das, will es sich selbst aber nicht eingestehen und am allerwenigsten dir. Um dir nicht wehzutun, sagt er dir aber immerhin die Wahrheit, daß es nicht an dir liegt.

Mehr bekommt er (noch?) nicht hin.

Entweder du knackst diese harte Nuß mit reden, reden, reden oder aber du akzeptierst diesen "Zustand". Oder ziehst die Konsequenzen.

Beitrag von lichtchen67 30.03.11 - 10:21 Uhr

Puh, Du tust mir ja echt leid.

Du bist ihm zu weit, Deine Brüste hängen, er fühlt sich überrumpelt - ja was hätte der Herr denn gerne?

Du machst und tust.... aber weißt Du was... ich vermute es liegt nicht an Dir. Er kriegt einfach keine Erektion bzw. keine dauerhafte. Er sollte das medizinisch abklären lassen.

Weißt Du, weil eine Frau zwei Kinder bekommen hat und die Brüste vielleicht nicht mehr genau da sind, wo sie mal waren..... deswegen kriegt ein Mann keine Erektionsprobleme.

Du bist verunsichert und verängstigt - Du kannst Dich aber auf den Kopf stellen und mit den Füßen wackeln - es wird sich bei Deinem Mann nichts ändern, wenn er das Problem was er hat nicht selber angeht.

lichtchen

Beitrag von aquamarin200 30.03.11 - 10:30 Uhr

Muss Litchen und den anderen komplett zustimmen.

Es liegt definitiv nicht an dir.

Er hat eine erektile Dysfunktion und "kann nimmer".
Das ist nicht tragisch, wenn Mann sich medizinisch durch z.B. einen Urologen helfen lässt.
Nur ignorieren oder einfach in den Tag hinein leben und dich zurückweisen löst sein Problem nicht.
Im Gegenteil. Das nicht drüber reden können mit ihm, denke ich, ist das brutalste.

Woher ich das alles so genau erahne???
Mein Mann hatte vor Jahren auch Erektionsprobleme.
Wir sind dran gescheitert.

Lieber Gruss und toi, toi, toi

Aquamarin

Beitrag von seelenspiegel 30.03.11 - 10:28 Uhr

Da scheint das Problem aber definitiv nicht bei Dir zu liegen.

Was macht er denn um etwas "Pepp" rein zu bringen....oder lässt er sich nur brav von Dir bedienen?

Er sollte vielleicht mal checken lassen, ob das ganze körperlich bedingt sein könnte dass sein kleiner Kumpel den Hals nicht mehr streckt, oder ob es Kopfsache ist, was ja heutzutage auch keine Seltenheit wäre.

<<<auf ihn zugehen darf ich auch nicht, da er sich dann überrumpelt fühlt>>>

Ja meine Güte.....Rücksichtsname ist an sich ja eine feine Sache, aber wenn er so weiter macht, wird aus einem Problemchen evtl. ganz schnell ein Problem, denn geholfen werden kann nur dem der redet.

Beitrag von binnurich 30.03.11 - 11:37 Uhr

um gottes willen!

wieso tust du dir und deinem Selbstwertgefühl diesen Mann an, der auf deinen Gefühlen herumtrampelt und dich nicht wertschätzt?

ich möchte mit keinem Mann sex haben, von dem ich vermute, dass er mich ausgeleiert und unatraktiv findet...Sex ist doch sowas we die Verehrung des Körpers des anderen und umgekehrt.

Beitrag von simsaline76 30.03.11 - 15:25 Uhr

Warum suchst du dir keinen Lover sondern quälst dich mit ihm so rum???

#kratz