Ziehen oberhalb der Blase

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mandy276 30.03.11 - 10:24 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
hab mal ne ganz doofe Frage. Das man ein Ziehen in der Leistengegend hat, habe ich hier ja schon öfters gelesen. Bei mir sticht es aber immer knapp über der Blase. Können das auch die Mutterbänder sein? Mache mir langsam Sorgen. Hab darüber auch schon mit meiner Ärztin gesprochen, die meinte das wäre normal und ich solle einfach Magnesium nehmen. Das mache ich auch fleißig aber irgendwie ist es immer noch da. Und seit gestern muss ich auch noch andauernd auf die Toilette um die Blase zu entleeren, voll nervig. Mache mir so viele Sorgen, weil ich zu Beginn der Schwangerschaft mit Zwillingen schwanger war und ich eins davon verloren habe. Jetzt denke ich natürlich das passiert mit dem zweiten auch noch :-(
Ich bin jetzt in der 17. Schwangerschaftswoche.
Wenn ich sitze sticht nichts, ist immer nur wenn ich mich bewege.
Zusätzlich habe ich ein Stechen auf der rechten Seite, was manchmal ziemlich schmerzhaft ist aber das habe ich schon vor der Schwangerschaft gehabt und war deshalb auch in Behandlung. Ein halbes Jahr war es weg und seit ein paar Tagen ist auch das wieder da :-( Auch nervig.
Man hört so oft von so vielen Frauen, wie schön ihre Schwangerschaft doch ist und wie sehr sie diese genießen.
Aber seit dem ich schwanger bin, fühle ich mich wie eine 80. Jährige Frau. Ich bin immer noch dauermüde und dann wie gesagt mein o.g. Problem.
War immer sehr sportlich, hab jeden Tag Sport gemacht und jetzt komme ich auf gerade mal 15 min auf meinem Stepper.
Vorher habe ich sehr viel Bauchmuskeltraining gemacht. Können die Scherzen vielleicht auch von den Muskeln kommen? Die dehnen sich ja auch.
Vielleicht kennt das ja jemand von Euch und kann mir seine Erfahrungen berichten.
Vielen Dank dafür.
GLG Mandy

Beitrag von stolze-mama23 30.03.11 - 10:33 Uhr

Hallo Mandy....
mach dir keine sorgen bin in der 34 ssw und habe das auch von anfang an..
auch bei meinen ersten sohn war das mein größtes Problem aber mein FA hat mich da sehr schnell beruhigt und gesagt das es die mutterbänder sind. Magnesium hat bei mir auch nicht wirklich geholfen hab es immer noch.... leider:-( das mit der toilette kann ich gut verstehen ich renne ständig aufs Klo..... hab die schnauze genauso voll. Und das mir deiner Mütigkeit wird glaub mir hätte bis zur 25 ssw nur schlafen können das wird besser... mein rat wäre lass die 15 min auf dem stepper mal sein evt liegt es bei dir daran schone dich lieber und versuch die schwangerschaft zu genießen.... ist das dein erstes Kind??????

lg sabrina#winke

Beitrag von mandy276 30.03.11 - 10:40 Uhr

Hallo Sabrina,
danke für Deine Antwort.
Ja das ist mein erstes Kind. Hab eben schon in einem anderen Thread geschrieben, dass das meine erste und garantiert auch letzte Schwangerschaft sein wird. Hab so Panik, dass die Geburt dann noch schlimmer wird, wenn es einem in der Schwangerschaft schon so bescheiden geht. Werde mich wohl auch für einen Kaiserschnitt entscheiden.
Der Sport tut mir immer sehr gut, das ist immer die Zeit wo ich kein Ziehen habe. Ich hab das auch mit meiner FÄ abgesprochen, sie hat ihr okay gegeben. Ich soll mich halt nur nich überfordern und das mache ich ja auch nicht. Vor der Schwangerschaft stand ich bis zu 70 min auf dem Ding und jetzt halt nur noch 15 min.

Beitrag von stolze-mama23 30.03.11 - 10:50 Uhr

Hatte damals auch Angst vor der geburt. Bekam auch damals schlecht Luft aber ich bin froh das ich keinen Kaiserschnitt hatte. Finde das man das mal erlebt haben muss. Wenn ich meine freundin seh die hatte vor 3 wochen einen Kaiserschnitt und kann kaum laufen. wenn es nicht nötig ist würde ich es nicht machen. Es ist ja trotzdem eine op und damit mit risiken verbunden....

Beitrag von mandy276 30.03.11 - 11:10 Uhr

Ja ich weiß aber ich hab eben Panik und weiß nicht mal ob ich überhaupt meinen Partner dabei haben will.
Und wenn es einen Dammschnitt gibt, kann man doch auch nicht gleich richtig laufen, oder? Hab ein Freundin, die hatte danach 6 Wochen zu kämpfen. Das ist doch auch nicht besser.