Beistellbett nicht mehr sicher! Was tun?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von moeriee 30.03.11 - 10:48 Uhr

Hallo ihr Lieben! #winke

Ich schon wieder! #hicks Und zwar habe ich ein weiteres Problem. Leider! Am Tag der Taufe von Louis habe ich morgens beim Aufwachen den Schock meines Lebens gehabt. Ich werde wach, schaue in das Beistellbett und es ist leer! #schock Ich beuge mich rüber zu meinem Mann und frage, ob er den Kleinen hat. Aber auch da ist er nicht! #schock Erst als ich alle Decken zur Seite geräumt hatte, habe ich ihn gefunden. Er lag am Fußende meines Bettes! #schock Ich dachte mir nicht sooo viel dabei, aber in letzter Zeit passiert das leider immer öfter. Louis robbt mit seinen fast 4 Monaten schon durch die Gegend wie ein Großer. Ich muss dazu sagen, dass er nur auf dem Bauch schläft, was aber mit dem Arzt abgesprochen ist. Denn in Rückenlage hat er sich fast nur noch erbrochen und in Bauchlage ist es viel besser. Fragt mich nicht, warum das so ist. Der Arzt hatte es mir auch erklärt, aber ich kann es nicht mehr genau wiedergeben. #gruebel Jedenfalls frage ich mich nun, was wir da machen können? #kratz Ich will auch nicht, dass er sich in einer Decke verheddert und möglicherweise erstickt oder dass er aus dem Bett fällt. #zitter Wie habt ihr das denn gemacht, als eure Kleinen anfingen, so mobil zu werden? Ich meine, er krabbelt ja noch nicht durch die Gegend. Aber das Robben alleine reicht ja schon... Ich möchte ihn auch trotzdem bei mir haben, ihm nachts die Hand geben können und ihn auch mal schnell hochnehmen können, ohne groß im Zimmer rumzuturnen. Ich weiß: Ich bin recht anspruchsvoll! Aber vielleicht könnt ihr mir ja helfen!

Ich bin für jeden Tipp dankbar! #blume

Liebe Grüße #herzlich

Marie mit #baby-Louis (16 Wochen alt) #verliebt

Beitrag von alexm1988 30.03.11 - 10:51 Uhr

hhmm vll probierst du mal das Stillkissen wenn du eins hast als Hindernis hinzulegen, denke mal da wird er si9ch nicht drüber robben können

LG jes mit Pascal Maurice, 4 1/2 Monate

Beitrag von thalia.81 30.03.11 - 11:17 Uhr

Hallo,

wir stehen gerade vor dem gleichen Problem. Paul schläft auf der Seite, dreht sich aber immer auf den Bauch u stützt sich dann mit den Armen ab und ist dadurch natürlich hellwach. Danach rollt/turnt er dann umher. Selbst das Stillkissen stellt kein Hindernis (mehr) dar #schock

Zum Glück geht das Babyfon bei jedem Pups an und nachts werde ich auch sofort wach, aber eine Lösung ist das ja nicht.

Ich weiß ja nicht, welches Beistellbett ihr habt. Wir haben das Babybay und da kann man noch so ein Gitter dazu kaufen. Das haben wir. Es geht auch recht leicht zu befestigen. Ist aber trotzdem blöd, weil ich mich ja an mein Schnuckelchen kuscheln möchte #gruebel

Vielleicht kann man zu eurem Beistellbett ja auch so ein Gitterchen kaufen?!
Ansonsten gibt es von z.B. Reer Bettschutzgitter. Die müssen wir wohl bald um unser gesamtes Bett bauen #rofl

Was wir dann allerdings machen, wenn sich Paul daran hochzieht?! Ich denke jetzt erst mal etappenweise ;-)


LG
Thalia

Beitrag von zwillinge2005 30.03.11 - 11:53 Uhr

Hallo,

wir haben das Babybay maxi mit "Absperrgitter".

Ungefähr im Alter Deines Sohnes haben wir es auch erstmalig benutzt.

Jetzt (seitdem sie 9 Monate ist) benutzen wir es aber schon nicht mehr, da unsere Tochter da auch drüberklettert - ist aber auch schon 11 Monate.

Wenn sie jetzt zu mir kommt, möchte sie kuscheln und ist auch alt genug dafür.

LG, Andrea

Beitrag von steffisz 30.03.11 - 13:11 Uhr

Passt das richtige Kinderbett, also das für später, nicht auch in euer Schlafzimmer?
Meine Schwester hat einfach dieses neben das Bett gestellt, kommt aufs selbe raus und das Kind dann dann auch mit 6 Monaten nicht zur falschen Seite über das Gitter klettern...

Beitrag von moeriee 30.03.11 - 13:17 Uhr

Nein, dafür ist unser Schlafzimmer leider zu eng. Aber wir werden es nun erst einmal mit einem Stillkissen versuchen. Zur Not haben wir ja noch die Option, das zweite Seitenteil an dem Beistellbett anzubringen. Allerdings wäre das die letzte Möglichkeit, denn ich möchte Louis gerne bei mir haben. #verliebt

#danke an alle, für eure Vorschläge!