innere Unruhe - warum? - wer noch?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von luna2584 30.03.11 - 10:49 Uhr

Hi Bald-Mamis,

seit Tagen plagt mich so eine innere Unruhe, weiß auch nicht warum... Einerseits bin ich aufgeregt wegen meinem nächsten US am Mo (9+3) und hab Angst, dass etwas mit meinen Mäusen sein könnte. Andererseits sorge ich für Ausgleich: geh spazieren, genieße das Frühlingslüftchen und die warmen Sonnenstrahlen. Aber irgendwie bin ich innerlich total nervös und angespannt (mein Herz schlägt auch manchmal schneller - kenn mich so gar nicht!) #kratz. Hat das außer mir noch jemand?!? Komm mir echt schön blöd vor!!! Jetzt, wo ich doch eigentlich vor Glück sprudeln müsste!!! Was kann man denn machen? Habt ihr einen Tipp für mich?

LG Luna mit #ei und #ei (8+5)

Beitrag von amelie87 30.03.11 - 10:59 Uhr

hallo, :-)

herzlichen glückwunsch erstmal zu deinem doppelpack! #fest

ich kann dich gut verstehen... vllt macht man sich unterbewusst einfach doch viele sorgen. klar ein kind verändert das ganze leben und das so ein ereignis nicht spurlos an einem vorbei geht ist logisch. ich hab auch gelesen das grad das erste drittel die frauen sehr unsicher macht ob man dieser herausforderung überhaupt gewachsen ist ect.!
aber ich bin mir sicher das es wieder vorbei geht und spätestens beim ersten tritt die welt in ordnung ist.
die mutter meines freundes hat zu mir gesagt dieses gefühl der unruhe wirst du nie mehr richtig los, denn du wirst dich immer um dein kind sorgen. vllt hat sie recht! :-)

ich wünsch dir noch eine schöne kugelzeit mit wenig unruhe! #klee

lg amelie und böhnchen ;-)

Beitrag von kaugummi51 30.03.11 - 11:05 Uhr

Ich kann das voll nachvollziehen! Ich hab ständig Herzklopfen und innere Unruhe!
Einerseits hab ich Angst es meinem Chef zu sagen (er wird ausrasten da nur 3 Mann betrieb) andererseits hab ich Angst das mit krümeli was nicht in Ordnung ist und dann hab Ichs vlt schon auf Arbeit gesagt und... Hach das macht mich fertig

Beitrag von romance 30.03.11 - 12:12 Uhr

Hallo,

ich verstehe dich. MIr geht es auch seit Tagen. Meine Schwangerschaft war nicht geplant, da ich eine 13 monate alte Tochter habe. Aber gut, wenn dir ÄRzte sagen das mann ohne Hilfe nicht schwanger wirst. Dann verhütest du ja auch nicht, war also immer mit Risiko.

Aber ich sagte mir, auch wenn ich viele viele Ängste habe. Wie es weiter gehen wird und ob ich es packen werde....denke es ist normal.

Doch sage ich mir. Der liebe Gott hätte mir nicht nochmal so ein Wunder geschenkt, wenn ich es nicth packen würde.

Du hast zwei, es wird genauso megastressig werden. Aber hey, dafür wachsen sie gemeinsam auf.

Aber ich kann dir sagen, sobald du die ersten Tritte spürst. Dann wirst du wissen und darüber lachen. Das die Sorgen sowas von ungegründet waren. Dann wirst wissen: DAS DU ES SCHAFFST!

Und ein Vorteil hat es, du wirst es früher spüren bei Zwillis.

LG Netti

Beitrag von luna2584 01.04.11 - 08:34 Uhr

Danke für eure aufmunternden Worte! Ich wünsche mir es jetzt schon so sehr, dass ich die Kleinen bald spüren kann und freu mich richtig drauf! Wenn am MO beim US alles ok ist, dann werfe ich alle Sorgen und Ängste über Board! Das hab ich mir zumindest vorgenommen!

Alles gut euch!
LG Luna #freu