Ich nochmal, FSH, LH Werte niedrig ....

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von bina981 30.03.11 - 11:00 Uhr

....zuviele männliche hormone....


Hallo ihr lieben,

mich würde mal interessieren, ob es unter euch auch mädels gibt die das o.g. problem haben und ob sich überhaupt oder wie sie es in den griff bekommen (auch ohne medzinische hilfe?) haben und wielange es gedauert hat.

seit ihr trotzdem ss geworden und geblieben?

lg bina

Beitrag von frischerduft 30.03.11 - 13:36 Uhr

Hallo,

ich habe dein Problem neben vielen anderen (verschl. Eileiter, Endometriose, nur 1 Eierstock) auch. Durch die erhöhten männlichen HOrmone habe ich leider nie einen Eisprung auf natürliche Weise.

Ich habe das Problem ohne medizinische HIlfe - sprich zu Kinderwunschzeiten Hormone spritzen und danach die Pille - gar nicht in den Griff bekommen.
Habe auch schon von Frauen gehört, die ihren Zyklus mit anderen Medikamenten (Dexamethason oder wie das heißt) in den Griff bekommen haben.

Meine Kiwu-Ärztin hat mir mal gesagt, dass erhöhte männliche Hormone chronisch sind und man das nie im sprichwörtlichen Sinn "heilen" kann.
Also, ohne Medikamenteneinnahme wird es nicht gehen.

Ich bin trotz mehrer IVF und einer ICSI nie schwanger geworden.
Du solltest dich auf schnellstem Weg in eine Kinderwunschklinik begeben, weil da die richtigen Fachleute sitzen, die dir helfen können.

Alles Gute

NIci