Hilfe im Alltag

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von snake10.04 30.03.11 - 11:09 Uhr

Hallo!

Schwanger mit dem 3. Kind bin ich inzwischen realistisch genug, um die bittere Wahrheit erkannt zu haben: Es gibt niemanden aus dem privaten Umfeld, der wirklich unterstützend da sein kann.
Wir erwarten unser 3. Wunschkind und wollen diesmal nicht nur die "Notlösung", für wenige Wochen eine Haushaltshilfe zu kriegen.
Uns fehlt dringend eine liebe Person, die sich stundenweise um Haushalt und Kinder kümmern kann und das so flexibel wie möglich. Klar brennt`s am meisten um die Geburt und für die Zeit im Wochenbett, ich hätte gern aber längerfristig jemanden.

Wo habt Ihr solch eine Person gefunden???

Zahlt Krankenkasse, Jugendamt oder sonst eine Organisation Zuschüsse dafür???

Bin dankbar für Eure konkreten Infos!!!

Beitrag von criseldis2006 30.03.11 - 12:00 Uhr

Hallo,

wende dich ans Jugendamt, die können dir Tagesmütter vermitteln oder frag mal bei der Caritas nach.

LG Heike

Beitrag von caitlynn 30.03.11 - 12:54 Uhr

Hm schonmal an ein Au-Pair gedacht?

lg cait

Beitrag von gh1954 30.03.11 - 12:56 Uhr

Wenn du längerfristig eine Haushaltshilfe beschäftigen möchtest, wirst du das selber bezahlen müssen.

Beitrag von grundlosdiver 30.03.11 - 13:06 Uhr

www.my-hammer.de
www.betreut.de
Google
lokale Zeitung

Wenn Du im KH bist, zahlen die meisten KKs zumindest einen Zuschuss, erkundige Dich aber frühzeitig bei Deiner KK!!! (deutsche Bürokratie!)

Wir hatten schon öfter Tagesmutti/ Haushaltshilfe, wenn Du noch Fragen hast, frag! ;-)

Beitrag von zaubertroll1972 30.03.11 - 16:10 Uhr

Hallo,

hier bei uns in der Stadt gibt es Familienbegleiter. Das sind ehrenamtliche Menschen die da helfen wo es brennt.

LG Z.