Schürfwunden, wie Schmerzen lindern?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sternenglanz123 30.03.11 - 11:27 Uhr

Hallo,

bin gestern mit dem Fahrrad gestürzt und habe davon die rechte Handfläche komplett offen. Es schmerzt und pocht ununterbrochen.

Habe es zuhause ausgewaschen und desinfiziert, eine Mullbinde umgewickelt. Am Anfang war es noch erträglich, aber seit gestern abend sind die Schmerzen so stark, dass selbst Ibuprofen 800 nicht gewirkt hat.

Heute Nacht konnte ich vor Schmerzen nicht schlafen. Es hört sich wirklich verrückt an, dass Schürfwunden so schmerzen können. Selbst ein Knochenbruch hat nicht so weh getan, oder als ich ohne Betäubung genäht werden musste...

Über Nacht hat die Wunde sich infiziert, eine einzige Eiterwunde. Ich desinfiziere natürlich fleißig weiter. Der Arzt wird wohl auch nicht mehr tun können,oder? Aber die Hand kann ich gar nicht benutzen, ich darf nirgends hinkommen. Es fühlt sich irgendwie an, als hätte ich starke Verbrennungen.

Weiß jemand, was gegen die Schmerzen hilfreich ist?

Lg
Sternenglanz

Beitrag von kruemlschen 30.03.11 - 11:41 Uhr

Hi,

Du solltest damit dringend zum Arzt gehen! Die Wunde muss komplett gereinigt werden, wenn es schon eitert brauchst Du möglicherweise ein Antibiotikum.
Da würde ich keinesfalls alleine rumdoktern, am Ende bekommst Du womöglich noch eine Blutvergiftung.

Es ist in meinen Augen nicht normal, dass eine "einfache Schürfwunde" so arge Schmerzen auslöst.

Gruß K.

Beitrag von seluna 30.03.11 - 13:05 Uhr

ab zum arzt.
womit desinfizierst du denn?