Sind das Frühwehen? Mobbing und Krankmeldungen.

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ninje 30.03.11 - 11:31 Uhr

Ich weiß nicht so genau wo und wie ich anfangen soll … ich komme gerade von FA weil ich Vorgestern und Gestern Nachmittag/Abend widerliche Unterbauchschmerzen hatte, gefolgt von Spucken und Durchfall. Übern Tag heute und auch Gestern tut es nur noch weh wie Regelschmerzen. Ich bin morgen 20 Woche und habe Montag wieder eine (Zeitarbeit) neue Arbeit aufgenommen. Nun sagte die Ärztin, mit dem Baby ist alles ok, aber es könnten wehen gewesen sein durch Anstrengung und ich möchte mich etwas schonen. Hat jemand von euch schon mal früh wehen gehabt? Wie fühlte sich es an, wodurch wurden sie ausgelöst und hattet ihr Begleiterscheinungen wie Spucken und Durchfall?

Ich rief meinen Chef eben an und der machte mich zur Sau, dass ich das doch selber steuern kann und ihn in Stich lasse. Das ich trotz Krankmeldung arbeiten soll. Dass ich mich eh wenn sie Arbeit haben krankschreiben lasse und ihn doch sagen muss wann es besser wird… hat von euch auch schon länger Probleme in der Schwangerschaft und wird deswegen immer wieder krankgeschrieben?

Danke euch #zitter

Beitrag von sarahwong 30.03.11 - 11:39 Uhr

Hey du #liebdrueck
Ich weiss wie das ist, wenn man so hin und gergerissen ist zwischen Job und eigener (und Kruemels) Gesundheit. Ich bin zwar erst in der 7. Woche, aber ich habe seit 2 Wochen mit Uebelkeit zu kaempfen, ich glaube so schlecht wie momentan gings mir noch nie im Leben. Ist echt widerlich, ich muss staendig kotzen und so fuehl ich mich 24h lang - - hab seit 1 Woche nichts richtiges mehr gegessen.. und schlepp mir nur so zur Arbeit - die reinste Folter.
Mein Problem ist, dass ich den Job erst vor 2 Monaten angefangen hab und total Schiss hab, meinem CHef jetzt von der Schwangerschaft zu erzaehlen - der kommt sich sicherlich vereppelt vor!

Aber auf der anderen Seite braucht mein Koerper Ruhe, ich bin schon total am Ende und gestern hatte ich dann auch noch braunen Schleim (altes Blut?) im Slip. Das hat mir zu denken gegeben. Ich muss an mich denken, und du solltest auch in erster Linie an dich denken, und an das Leben, das in dir waechst!

Welcher Chef sowas nicht versteht, dem fehlt ein Stueck Menschlichkeit.

Ich sag meinem Chef morgen, was Sache ist, und dass ich fuer die naechsten Tage zu Hause bleiben moechte/muss.


Ich hoffe, dass du auch ne Loesung findest. Im Zweifelsfall einen anderen Job. Das wichtigste ist jetzt, dass du auf deinen Koerper hoerst!!

#liebdrueck

Beitrag von simone2622010 30.03.11 - 11:42 Uhr

Hey

Feühwehen sind schmerzen di sich anfühlen wie regelschmerzen und einen harten Bauch bekommst du auch .

Das können schon welche sein .

Wen dein Arzt sagt du sollst dich schonen dan mach das egal was dein Chef sagt der schaut nur darauf das die Arbeit gemacht wird aber wen dan was ist hast du pech gehabt .

Also mein Rat hör auf den Arzt und laß deinen Chef links liegen der weiß nicht wie es ist schwanger zu sein .

Ich hatte auch Probleme und das erste mal ging es dan richtig in die Hose und glaub mir da wär mir das meckern vom Chef schon lieber als das erlebt zu haben .

Also Füße hoch liegen bleiben bediehnen lassen wen es geht und relaxen .

;-)

Lg Simone

Beitrag von blair1304 30.03.11 - 11:45 Uhr

Wenn Dein Chef meint, Du sollst trotz Krankmeldung arbeiten, weise ihn freundlich auf die Gesetzeslage hin.

Als werdende Mutter hast Du sogar noch mehr Rechte. und krank ist krank, fertig aus.

Ich war auch mal bei ner Zeitarbeit, was da abgeht ist unter aller Sau - die verdienen ja auch nur, wenn Du da bist. Trotzdem hast Du ein Recht auf Lohnfortzahlung im Krankheitsfall.

Schone Dich und lass den Chef irgendwen anders einteilen!

LG kati

Beitrag von corry275 30.03.11 - 11:47 Uhr

Hallo,

alleine die Aufforderung Krank arbeiten zu gehen, egal ob Schwanger oder nicht, find ich von dem Chef schon ne Frechheit.
Hat mein Chef auch gebracht. Folge bei mir: Nach vier Wochen Krankheit (davon 2 Wochen im Urlaub!!!) 5 Tage gearbeitet und dann wieder 5 Wochen Krank zu hause.
Jetzt hab ich knapp zwei gearbeitet und bin wieder ne Woche zu hause mit befristetem BV. Entscheidung fällt am Do bzw. Fr morgen, ob ich wieder darf (Scharlach in der Einrichtung in der ich arbeite).

Würde mich gleich ganz Krankschreiben lassen nach meinen heutigen Erfahrungen und den Chef ggf. bei der Gewerbeaufsicht oder anderen Stellen melden (auch KK).

Beitrag von derhimmelmusswarten 30.03.11 - 12:00 Uhr

So ein Idiot. Lass dich immer weiter krank schreiben. Notfalls von verschiedenen Ärzten. Wenn du schwanger bist und hartnäckig genug, kannst du bis zum ET krank machen.

Beitrag von janine92 30.03.11 - 12:21 Uhr

hey ich hatte gestern nacht auch früwehen war dann am morgen bei meiner hebamme weil ich da nicht sicher war sie hat ein ctg gemacht und es wurde wehentätikkeit festgestellt und ausgelößt wurden sie durch stress dann hat sich mich ins krankenhaus geschickt die haben mir beschäftigungsverbot gegeben ich soll nur noch liegen und mich so gut wie nicht bewegen:( ja mein bauch ist hart geworden und ich hatte unterleibschmerzen zwischendurch aber auch ohne schmerzen so hat es sich bei mir angefühlt....
arbeiten wenn es wirklich wehen waren geh nicht arbeiten oder willst du es riskiren wieder welche zu kriegen??
naja alles gute weiterhin für dich und deinen kleinen